Werbung

ETCS Level 2 - VDE 8.2 / 8.1 Eltersdorf - Erfurt Hbf - Leipzig Hbf, Nachrüstung von Trusted Areas Referenznummer der Bekanntmachung: 21FEI51975

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Netz AG (Bukr 16)
Postanschrift: Adam-Riese-Straße 11-13
Ort: Frankfurt Main
NUTS-Code: DE712 Frankfurt am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 60327
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Sauter, Markus
E-Mail:
Telefon: +49 71120921682
Fax: +49 6926520063
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
I.6)Haupttätigkeit(en)
Eisenbahndienste
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ETCS Level 2 - VDE 8.2 / 8.1 Eltersdorf - Erfurt Hbf - Leipzig Hbf, Nachrüstung von Trusted Areas

Referenznummer der Bekanntmachung: 21FEI51975
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34946120 Eisenbahnausrüstung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

ETCS Level 2 - VDE 8.2 / 8.1 Eltersdorf - Erfurt Hbf - Leipzig Hbf, Nachrüstung von Trusted Areas in den Betriebsstellen Dörstewitz, Jüdendorf, Saubachtal, Großbrembach, Ilmenau-Wolfsberg, Eischleben, Theuern, Esbacher See

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34632200 Elektrische Signaleinrichtungen für den Eisenbahnverkehr
45234115 Arbeiten für Eisenbahnsignalanlagen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG01 Erfurt, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Beschaffung ist die ETCS Level 2-Nachrüstung der Trusted Areas in bestimmten Überholbahnhöfen der Streckenabschnitte der VDE 8.1 Unterleiterbach–Erfurt und VDE 8.2 Erfurt–Leipzig.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Integration der Bedienoberfläche

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:
    • nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen
  • Zusätzliche Lieferungen, deren Beschaffung den strengen Vorschriften der Richtlinie genügt
Erläuterung:

Gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 3 SektVO kann der Auftrag nur von einem bestimmten Unternehmen erbracht werden, weil aus technischen Gründen kein Wettbewerb vorhanden ist, wegen des Schutzes von ausschließlichen Rechten, einschließlich der Rechte des geistigen Eigentums, und es keine vernünftige Alternative oder Ersatzlösung gibt und der mangelnde Wettbewerb nicht das Ergebnis einer künstlichen Einschränkung der Auftragsvergabeparameter ist. Für die Hinterlegung der Balisen in der Software des RBC müssten diese in die vorhandenen Grundfunktionen des bestehenden RBC eingreifen. Diese Hinterlegung erforderte Änderungen an der vorhandenen Kernsoftware des RBC, vor allem an der zugrunde liegenden Projektierung der Komponenten und der Quellcodes der vorhandenen Software. Alternative Konzepte anderer Unternehmen sehen keine Anpassung bestehender fremder RBC vor, da keine Schnittstellen existieren, die es ihnen ermöglichen würden, auf dem vorhandenen Softwarestand aufzusetzen. Für das eingesetzte RBC von Siemens sowie für die streckenseitige Ausrüstung VDE 8.1/8.2 wurde zudem ein EG-Prüfzertifikat erwirkt, welches den kommerziellen Betrieb der Strecke erlaubt. Würde in dieses Gesamtsystem durch Anpassungen Dritter eingegriffen, verlöre das Prüfzertifikat seine Gültigkeit und es müsste ein gänzlich Neues erwirkt werden. Die erforderlichen Maßnahmen für die Änderungen an der vorhandenen Kernsoftware des RBC, vor allem an der zugrunde liegenden Projektierung der Komponenten und der Quellcodes der vorhandenen Software können auch deswegen nur vom Errichter der Anlage, des Unternehmens Siemens, vorgenommen werden, da hierfür auf geschütztes Know-how zurückgegriffen werden müsste. Weder vertraglich noch gesetzlich besteht ein Anspruch der DB Netz AG, auf das Knowhow von Siemens, z.B. den Quellcode, in diesem Fall einer Nachrüstung zugreifen zu dürfen. Es fehlt auch an einer vernünftigen Alternative oder Ersatzlösung und der mangelnde Wettbewerb ist auch nicht das Ergebnis einer künstlichen Einschränkung der Auftragsvergabeparameter. Die Hinterlegung der nachzurüstenden Balisen in der Software eines neuen zusätzlichen RBC stellt keine Alternative dar. RBC verschiedener Hersteller sind technisch nicht kompatibel, so dass Schnittstellenlösungen zwischen solchen RBC erst generisch entwickelt und zugelassen werden müssten. Auch eine Zuordnung mehrerer RBC verschiedener Hersteller zu einer ESTW-Unterzentrale ist technisch nicht vorgesehen und nach den Planungsrichtlinien nicht umsetzbar. Das Ersetzen von bestehenden, funktionstüchtigen, zugelassenen und zertifizierten RBCs stellt keine vernünftige Alternative dar, da diese Möglichkeit erhebliche zusätzliche Kosten und Erlösausfälle durch Beeinträchtigungen des Eisenbahnbetriebs zur Folge hätte. Letztlich widersprechen diese Risiken dem vergaberechtlichen Ziel einer wirtschaftlichen Mittelverwendung durch den AG.

Ebenso heranzuführen ist der § 13 Abs. 2 Nr. 5 SektVO, da zusätzliche Bereiche der Streckenabschnitte VDE 8.1 und VDE 8.2 neu und zusätzlich zu den bereits auf Grundlage des vorigen Vertrags aus 2012 ausgerüsteten Außenanlagen mit ETCS-Balisen durch Siemens ausgerüstet werden. Durch die beabsichtigte Auftragsvergabe wird die bestehende ETCS-Ausrüstung in dem Sinne erweitert, dass sich dadurch die Ausdehnung des Umfangs und der Stückzahlen ebenso wie die Ausweitung der Gebrauchstauglichkeit ergibt. Dass sich die Erweiterung nicht auf einen Teil der ursprünglichen Leistung beschränkt, schadet nicht, da sie jedenfalls dem Bezugsprodukt der ursprünglichen ETCS-Ausrüstung der Strecke VDE 8.0 dient. Eine Beauftragung eines anderen Unternehmens mit der Ausrüstung der Trusted Areas in den Überholbahnhöfen der Strecke VDE 8 mit ETCS würde dazu führen, dass Ausrüstungsleistungen mit untersch. Merkmalen gekauft werden müssten, die zu einer technischen Unvereinbarkeit und unverhältnismäßigen technischen Schwierigkeiten führen würden. Es wird dazu auf die o. g. Ausführung zur techn. Inkompatibilität verwiesen.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

ETCS Level 2 - VDE 8.2 / 8.1 Eltersdorf - Erfurt Hbf - Leipzig Hbf, Nachrüstung von Trusted Areas

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
24/08/2021
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Siemens Mobility GmbH
Ort: München
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zu IV.1.1) Verfahrensart: Bezüglich des Grundes "Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden" gilt neben der Auswahl "nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen" zugleich die Auswahl "aufgrund des Schutzes von ausschließlichen Rechten einschließlich Rechten des geistigen Eigentums", wie im dazugehörigen Text erläutert.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/08/2021
Werbung

Wähle einen Ort aus Hessen

Aarbergen
Abtsteinach
Allendorf (Eder)
Alsbach-Hähnlein
Alsfeld
Altenstadt
Aßlar
Babenhausen
Bad Arolsen
Bad Camberg
Bad Emstal
Bad Endbach
Bad Hersfeld
Bad Homburg vor der Höhe
Bad Karlshafen
Bad König
Bad Nauheim
Bad Orb
Bad Schwalbach
Bad Soden am Taunus
Bad Soden-Salmünster
Bad Sooden-Allendorf
Bad Vilbel
Bad Wildungen
Bad Zwesten
Battenberg (Eder)
Baunatal
Bebra
Bensheim
Berkatal
Beselich
Biblis
Bickenbach
Biebergemünd
Biebertal
Biebesheim am Rhein
Biedenkopf
Birkenau
Bischofsheim (Mainspitze)
Borken
Braunfels
Brechen
Breidenbach
Brensbach
Breuberg
Brombachtal
Bromskirchen
Bruchköbel
Büdingen-Rohrbach
Burghaun
Bürstadt
Buseck
Butzbach
Cölbe
Darmstadt
Dautphetal
Dieburg
Diemelsee
Diemelstadt
Dietzenbach
Dietzhölztal
Dillenburg
Dipperz
Dornburg
Dreieich
Ebsdorfergrund
Echzell
Edermünde
Edertal
Egelsbach
Ehrenberg (Rhön)
Ehringshausen
Eichenzell
Einhausen
Eiterfeld
Eltville
Elz
Eppstein
Erbach
Erlensee
Erzhausen
Eschborn
Eschenburg
Eschwege
Espenau
Felsberg
Fernwald
Flieden
Flörsbachtal
Flörsheim-Wicker
Florstadt
Frankenau
Frankenberg (Eder)
Frankfurt am Main
Freigericht
Friedberg
Friedewald
Friedrichsdorf
Frielendorf
Fritzlar
Fronhausen
Fulda
Fuldabrück
Fuldatal
Fürth
Gedern
Geisenheim
Gelnhausen
Gemünden (Felda)
Gemünden (Wohra)
Gernsheim
Gießen
Gilserberg
Ginsheim-Gustavsburg
Gladenbach
Glashütten (Taunus)
Grävenwiesbach
Grebenhain
Greifenstein
Griesheim
Groß-Gerau
Groß-Zimmern
Großenlüder
Grünberg
Gründau
Gudensberg
Guxhagen
Habichtswald
Hadamar
Haiger
Haina
Hainburg
Hammersbach
Hanau
Hasselroth
Hattersheim am Main
Haunetal
Helsa
Heppenheim
Herborn
Herbstein
Heringen
Hessisch Lichtenau
Heusenstamm
Hochheim am Main
Höchst im Odenwald
Hofbieber
Hofgeismar
Hofheim am Taunus
Homberg (Efze)
Homberg (Ohm)
Hünfeld
Hungen
Hüttenberg
Idstein
Immenhausen
Kalbach
Karben
Kassel
Kaufungen
Kelkheim
Kelsterbach
Kirchhain
Kirtorf
Königstein im Taunus
Korbach
Körle
Kriftel
Kronberg im Taunus
Künzell
Lahnau
Lampertheim
Langen
Langgöns
Laubach
Lauterbach
Lautertal (Vogelsberg)
Lich
Liederbach am Taunus
Limburg
Linden
Lindenfels
Linsengericht
Lollar
Lorch
Lorsch
Mainhausen
Maintal
Malsfeld
Marburg
Meißner
Melsungen
Mengerskirchen
Merenberg
Messel
Michelstadt
Mittenaar
Modautal
Mörfelden-Walldorf
Mörlenbach
Morschen
Mücke-Merlau
Mühlheim am Main
Mühltal
Münchhausen
Nauheim
Neu-Anspach
Neu-Isenburg
Neuhof (bei Fulda)
Neukirchen
Neustadt (Hessen)
Niddatal
Nidderau
Niedenstein
Niederaula
Niederdorfelden
Niedernhausen
Niestetal
Ober-Ramstadt
Obertshausen
Oberursel
Oberzent
Oestrich-Winkel
Offenbach am Main
Ortenberg
Petersberg
Pfungstadt
Pohlheim
Raunheim
Reichelsheim (Odenwald)
Reichelsheim (Wetterau)
Reinheim
Reiskirchen
Riedstadt
Rockenberg
Rodenbach (Main-Kinzig-Kreis)
Rödermark
Rodgau
Romrod
Ronneburg
Rosbach vor der Höhe
Roßdorf
Rotenburg an der Fulda
Rüdesheim am Rhein
Rüsselsheim
Schlangenbad
Schlitz
Schlüchtern
Schöneck
Schotten
Schwalbach am Taunus
Schwalmstadt
Seeheim-Jugenheim
Seligenstadt
Selters (Taunus)
Sinn
Sinntal
Sontra
Stadtallendorf
Staufenberg
Steinau an der Straße
Steinbach (Taunus)
Stockstadt am Rhein
Sulzbach
Taunusstein
Trendelburg
Twistetal
Ulrichstein
Usingen
Vellmar
Viernheim
Volkmarsen
Wabern
Wächtersbach
Wald-Michelbach
Waldeck
Waldkappel
Waldsolms
Walluf
Wartenberg
Wehretal
Wehrheim
Weilburg
Weilmünster
Weilrod
Weimar (Lahn)
Weiterstadt
Wettenberg
Wetter
Wetzlar
Wiesbaden
Wildeck
Willingen
Willingshausen
Witzenhausen
Wolfhagen
Wöllstadt
Zwingenberg