Werbung

BP - Planung, Bau, Ausstattung und Zwischenfinanzierung einer Feuerwehr in der Stadt Bad Pyrmont

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Bad Pyrmont
Nationale Identifikationsnummer: DE923
Postanschrift: Rathausstraße 1
Ort: Bad Pyrmont
NUTS-Code: DE923 Hameln-Pyrmont
Postleitzahl: 31812
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadt Hameln - Zentrale Vergabestelle -
E-Mail:
Telefon: +49 5151202-1378
Fax: +49 5151202-1569
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.hameln.de/aktuelleausschreibungen
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-HAMELN-BP-2022-0002
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: Stadt Hameln - Zentrale Vergabestelle -
Postanschrift: Rathausplatz 1
Ort: Hameln
NUTS-Code: DE923 Hameln-Pyrmont
Postleitzahl: 31785
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 51512021378
Fax: +49 51512021569
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.hameln.de/aktuelleausschreibungen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/S-HAMELN-BP-2022-0002
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BP - Planung, Bau, Ausstattung und Zwischenfinanzierung einer Feuerwehr in der Stadt Bad Pyrmont

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45216121 Bau von Feuerwachen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Bad Pyrmont hat den Neubau einer Feuerwehr inkl. Außenanlagen am Standort Südstraße, Flurstück 18/5 beschlossen. Die Stadt beabsichtigt den Verwaltungstrakt im Passivhausstandart zu errichten. Die Stadt Bad Pyrmont beabsichtigt, die Planung, den Bau und die Zwischenfinanzierung der neu zu errichtenden Feuerwehr (Gebäude, und Außenanlagen) zu vergeben. Die erforderlichen Planungs-, Bauleistungen sowie die Zwischenfinanzierung sollen vom Bieter/ Auftragnehmer realisiert werden. Die Durchführung der Baumaßnahme erfolgt nach den Vorgaben der Stadt Bad Pyrmont auf Basis eines festgelegten Raumprogramms/ Raumbuchs und einer funktionalen Leistungsbeschreibung.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71250000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie Vermessungsdienste
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE923 Hameln-Pyrmont
Hauptort der Ausführung:

Bad Pyrmont, Südstraße, 31812 Bad Pyrmont

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Bad Pyrmont erwartet vom Auftragnehmer auf Basis einer funktionalen Leistungsbeschreibung eine umfassende Leistung mit den Bestandteilen Planung, Bau und Zwischenfinanzierung aus einer Hand. Der Betrieb und die Endfinanzierung werden durch die Stadt Bad Pyrmont erbracht und sind somit nicht Gegenstand des Auftrages. Die Stadt Bad Pyrmont legt besonderen Wert auf die Errichtung eines funktional optimierten Feuerwehrgebäudes. Der Auftraggeber erwartet deshalb vom Auftragnehmer besondere Kompetenz im Bereich der Planung von Feuerwehrgebäuden. Die zu erbringenden Bauleistungen werden auf einem Grundstück der Stadt Bad Pyrmont erbracht, welches gegenwärtig als Parkplatzfläche genutzt wird.

Das Feuerwehrgebäude soll spätestens Ende des 2. Quartals 2025 in Betrieb genommen werden. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen alle erforderlichen Leistungen des Auftragnehmers abgeschlossen sein. Das beinhaltet auch die Außenanlagen, die in der Vergabe enthalten sind. Dem Gesamtumfang liegt ein Raumprogramm mit einer Gesamt-Nutzungsfläche (NUF) von rund 1.833 qm für das Gebäude auf einem ca. 13.419 qm großem Grundstück zugrunde.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Bauleistungen / Gewichtung: 30
Qualitätskriterium - Name: Ästhetik Bauleistung / Gewichtung: 25
Qualitätskriterium - Name: Rechtliche Sicherheit / Gewichtung: 5
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 07/07/2023
Ende: 16/05/2025
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die von den Bewerbern gemachten Angaben werden folgendermaßen bewertet:

- Auswahlkriterium Gesamtumsatz mit max. 10 Punkten

Hier werden die von den Bewerbern genannten Gesamtumsätze für die Jahre 2019, 2020 und 2021 addiert.

Weitere Informationen siehe Beschaffungsunterlagen

- Auswahlkriterium beschäftigte Arbeitskräfte mit max. 8 Punkten

Bei den Angaben zur Mitarbeiterstruktur wird gewertet, wie viele Facharbeiter bzw. Architekten / Ingenieure /Bauleiter im Jahre 2021 in der Firma tätig waren.

Nachunternehmer, die die Verfügbarkeit der Kapazitäten gemäß VOB/A § 6d EU, Abs. 3 nachgewiesen haben, werden gewertet.

Weitere Informationen siehe Beschaffungsunterlagen

- Auswahlkriterium verantwortliche Personen mit max. 2 Punkt

Hier wird gewertet, wie viele Jahre Berufserfahrung mit vergleichbaren Projekten insgesamt die verantwortliche Person aufweist.

Weitere Informationen siehe Beschaffungsunterlagen

- Auswahlkriterium Referenzen Objektplanung mit max. 35 Punkten

Gewertet werden die von den Bewerbern in den Teilnahmeunterlagen angegebenen Referenzprojekte (Objekte) für vergleichbare Objekte.

Referenzen von Mitgliedern einer Bietergemeinschaft werden vollständig gewertet. Nachunternehmer, die die Verfügbarkeit der Kapazitäten gemäß VOB/A § 6d EU, Abs. 3 nachgewiesen haben, werden wie Mitglieder einer Bietergemeinschaft gewertet.

Die Zuordnung der benannten Referenzprojekte erfolgt - je nach erbrachter Leistung - in den einzelnen Kategorien. Dabei können einzelne Objekte auch in allen Kategorien erscheinen.

Weitere Informationen siehe Beschaffungsunterlagen

- Auswahlkriterium Referenzen gebäudetechnische Planung mit max. 15 Punkten

Gewertet werden die von den Bewerbern in den Teilnahmeunterlagen angegebenen Referenzprojekte (Objekte) für vergleichbare Objekte.

Referenzen von Mitgliedern einer Bietergemeinschaft werden vollständig gewertet. Nachunternehmer, die die Verfügbarkeit der Kapazitäten gemäß VOB/A § 6d EU, Abs. 3 nachgewiesen haben, werden wie Mitglieder einer Bietergemeinschaft gewertet.

Die Zuordnung der benannten Referenzprojekte erfolgt - je nach erbrachter Leistung - in den einzelnen Kategorien. Dabei können einzelne Objekte auch in allen Kategorien erscheinen.

Weitere Informationen siehe Beschaffungsunterlagen

- Auswahlkriterium Referenzen Bauleistungen mit max. 30 Punkten.

Gewertet werden die von den Bewerbern in den Teilnahmeunterlagen angegebenen Referenzprojekte (Objekte) für Neubauten.

Referenzen von Mitgliedern einer Bietergemeinschaft werden vollständig gewertet. Nachunternehmer, die die Verfügbarkeit der Kapazitäten gemäß VOB/A § 6d EU, Abs. 3 nachgewiesen haben, werden wie Mitglieder einer Bietergemeinschaft gewertet.

Die Zuordnung der benannten Referenzprojekte erfolgt - je nach erbrachter Leistung - in den einzelnen Kategorien. Dabei können einzelne Objekte auch in allen Kategorien erscheinen.

Weitere Informationen siehe Beschaffungsunterlagen

Die genaue Bewertung erfolgt nach den o.g. Angaben und ist im Detail der Auswertemethodik Teilnahmewettbewerb zu entnehmen. Die Rangfolge der Bewerber richtet sich nach den erreichten Punkten gemäß der Bewertungsmatrix (s.o.). Falls die geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer durch Bewerber mit gleicher Punktzahl überschritten wird, entscheidet unter diesen das Los.

Die Vergabestelle behält sich vor, Bewerber, die weniger als 50 Punkte gemäß der Bewertungsmatrix (Teilnahmewettbewerb, siehe Beschaffungsunterlagen) erreicht haben, vom weiteren Vergabeverfahren auszuschließen.

Die Unterlagen und Formulare des Teilnahmewettbewerbes sowie die Kriterien und Auswertemethodik sind unter der unter Ziffer I.3) genannten Internetplattform abrufbar.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Stadt beabsichtigt den Verwaltungstrakt im Passivhausstandart zu errichten und ggf. dafür zur Verfügung stehende Fördermittel zu generieren.

Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1.:

Zur Erhöhung der Übersichtlichkeit und zur Vermeidung von Fehlern sind Formblätter auszufüllen. Die Formblätter sind vollständig vom Bewerber auszufüllen, mit den geforderten Anlagen zu versehen, rechtsverbindlich zu unterschreiben und unter der in Ziff. I.3 angegebenen URL zu übermitteln. Mehrfachbewerbungen einzelner Unternehmen mit verschiedenen Partnern sind nicht zugelassen und werden nicht berücksichtigt.

- Für Bietergemeinschaften

(Diese Unterlagen sind von allen Bietern der Bietergemeinschaft rechtverbindlich zu unterschreiben.)

- Benennung der Mitglieder der Bietergemeinschaft mit leistungsbezogener Aufteilung der Projektaufgaben

- Erklärung zum bevollmächtigten Vertreter der Bietergemeinschaft

- Erklärung zur gesamtschuldnerischen Haftung der Bietergemeinschaft

- Darstellung des vorgesehenen Realisierungsmodells mit interner Aufgabenverteilung für die Bereiche Objektplanung, gebäudetechnische Planung und Neubau mit Angabe der beteiligten Unternehmen

- Eigenerklärung über die gegenseitige Verfügbarkeit bzw. Nutzbarkeit von Kapazitäten verbundener Unternehmen (z.B. Tochtergesellschaft / Muttergesellschaft) und von eingebundenen Nachunternehmen von den jeweiligen Unternehmen schriftlich zu bestätigen (gemäß

§ 6d EU, Abs. 3 VOB/A - EU).

- Vollständige und übersichtliche Darstellung der Zugehörigkeit des Bewerbers zu anderen Unternehmen, Konzernen und Unternehmensverbänden, Beschreibung der Organisationsstruktur, Darstellung des Bewerbers und seiner Nachunternehmer.

- Nachweise / Eigenerklärungen des Bewerbers. (Bei Bietergemeinschaften sind diese Erklärungen von jedem Mitglied der Bietergemeinschaft jeweils einzeln zu erbringen.)

- Haftungs- und Eigentumsverhältnisse und gewerberechtliche Voraussetzungen

- Eintragung in das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handelskammer

- Mitgliedschaften zur Berufsgenossenschaft

- Nachweis über eine bestehende Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 2,5 Mio. € (je 2-fach jährlich) und sonstiger Schäden von 5,0 Mio. € (je 2-fach jährlich), Alternativ ist eine Erklärung über den Abschluss einer Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung mit den o.g. Angaben im Auftragsfalle abzugeben und rechtsverbindlich zu unterschreiben.

- Eigenerklärung, dass der Bewerber in den letzten 3 Jahren nicht gem. § 21 Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz mit einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2.500 € oder gem.

§ 21 Arbeitnehmerentsendegesetz mit einer Geldbuße von 2.500 € belegt worden ist

- Eigenerklärung, dass kein Ausschlussgrund i. S. von § 6e EU, VOB/A - EU vorliegt

- Eigenerklärung, dass der Bewerber bzw. eine ihm zuzurechnende Person nicht rechtskräftig gegen eine der Vorschriften i.S. von § 6e EU, Abs. 1, Nr.1 bis 10 VOB/A - EU verurteilt worden ist

- Erklärung zu § 4 Abs. 1 NTVergG

- Eigenerklärung zur Umsetzung von Artikel 5k Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU) 2022/576 des Rates

- Nachweise / Eigenerklärungen der Planer (jeweils für jeden Objekt- und Gebäudetechnik-planer einzeln):

- Nachweis der Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme für Personenschäden von 1,5 Mio. € (je 2-fach jährlich) und sonstiger Schäden von 2,5 Mio. € (je 2-fach jährlich);

- Alternativ ist eine Erklärung über den Abschluss einer Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung mit den o.g. Angaben im Auftragsfalle abzugeben und rechtsverbindlich zu unter-schreiben.

- Nachweis der Qualifikation des Architekten und der Fachplaner gem. § 75 VgV

- Eigenerklärung, dass kein Ausschlussgrund i. S. von §§ 123, 124 GWB vorliegt

- Eigenerklärung zur Umsetzung von Artikel 5k Absatz 1 der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 in der Fassung des Art. 1 Ziff. 23 der Verordnung (EU) 2022/576 des Rates

2.:

Die Unterlagen sind gemäß Teilnahmewettbewerb Formulare Bad Pyrmont hochzuladen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Abgabe der den Vergabeunterlagen beigefügten Eigenerklärung zum Verbot der Beteiligung von Personen oder Unternehmen mit einem Bezug zu Russland an öffentlichen Aufträgen gemäß Artikel 5k der Verordnung (EU) 2022/576 des Rates vom 8. April 2022 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 833/2014 (5. EU-Sanktionspaket). Im Fall einer Bietergemeinschaft ist die Eigenerklärung von allen Mitgliedern einzureichen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1.:

Für die Auswahl der Bewerber werden ausschließlich die fristgerecht eingereichten Bewerbungsunterlagen zugrunde gelegt und anhand der nachfolgend benannten Angaben und Erklärungen bewertet.

Es sind folgende Unterlagen abzugeben:

Für den Bewerber (Mitglieder einer Bietergemeinschaft haben jeweils einzeln die folgenden Nachweise zu erbringen):

- Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers für die letzten drei Geschäftsjahre (2019 - 2021)

2.:

Die Unterlagen Teilnahmewettbewerb Formulare Bad Pyrmont, Seite 1 – 3 sind einzureichen / hochzuladen:

Teil III, Anlagen 9.1: Ausgefüllte Formblätter und ggf. Nachweise und Darstellungen

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1.:

Für die Auswahl der Bewerber werden ausschließlich die fristgerecht eingereichten Bewer-bungsunterlagen zugrunde gelegt und anhand der nachfolgend benannten Angaben und Erklärungen bewertet. Für den Bewerber (Mitglieder einer Bietergemeinschaft haben jeweils einzeln die folgenden Nachweise zu erbringen):

Für den Bewerber:

- Die Zahl der im Jahre 2021 beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen Facharbeiter und Ingenieure / Architekten / Bauleiter / Baumanager

- Die für die Leitung und Aufsicht des Projektes vorgesehene Person mit Darstellung der Qualifikation

Für den Objektplaner:

- Die Zahl der im Jahre 2021 beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen In-genieure / Architekten / Bauleiter / Baumanager

- Referenzen zu Objektplanungsleistungen bei vergleichbarer Neubauplanung für Feuer-wehrhäuser, Rettungswachen, Gebäude des THW, Bauhöfe o. dgl. mit einem Investitionsvo-lumen (KG 300 – KG 500) größer / gleich 1,5 Mio. € brutto bei denen mindestens die Leis-tungsphase 3 und 4 gemäß HOAI in den Jahren 2014 - 2021 erbracht wurden

Für den Gebäudetechnikplaner getrennt nach HLS und ELT:

- Die Zahl der im Jahre 2021 beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen In-genieure / Architekten / Bauleiter / Baumanager

- Referenzen zu gebäudetechnischen Planungsleistungen bei vergleichbarer Neubauplanung für Feuerwehrhäuser, Rettungswachen, Gebäude des THW, Bauhöfe o. dgl. mit einem In-vestitionsvolumen (KG 300 – KG 500) größer / gleich 1,5 Mio. € brutto bei denen mindestens die Leistungsphase 3 gemäß HOAI in den Jahren 2014 - 2021 erbracht wurden

Für das Bauunternehmen:

- Die Zahl der im Jahre 2021 beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Berufsgruppen Facharbeiter und Ingenieure / Architekten / Bauleiter / Baumanager

- Referenzen über die Erbringung von Bauleistungen beim schlüsselfertigen Bau im Bereich Neubauleistungen mit einem Investitionsvolumen (KG 200 – KG 600) größer / gleich 5 Mio. € brutto in den Jahren 2014 - 2021 erbracht wurden

2.:

Die Unterlagen Teilnahmewettbewerb Formulare Bad Pyrmont, Seite 1 – 3 sind einzureichen / hochzuladen:

Teil III, Anlage 9.2 bis 9.6: Ausgefüllte Formblätter und ggf. Nachweise und Darstellungen

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

- Geforderte Sicherheitsleistungen gem. VOB/A-EU, § 9c EU (2) in Höhe von 5% der Auftragssumme für die Vertragserfüllung und in Höhe von 3% der Abrechnungssumme für Mängelansprüche.

- Zwischenfinanzierung erfolgt über den Bieter

- Alle Mitglieder einer Bietergemeinschaft sind jeweils gesamtschuldnerisch haftend. Von der Bietergemeinschaft ist ein bevollmächtigter Vertreter zu benennen, dessen Bevollmächtigung von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft zu bestätigen ist.

- Bietergemeinschaften haben mit ihrem Teilnahmeantrag eine von allen Teilnehmern unter-schiebene, rechtsverbindliche Eigenerklärung abzugeben. Die genauen Inhalte sind gem. den eingestellten Unterlagen zu entnehmen.

2.:

Die Unterlagen Teilnahmewettbewerb Formulare Bad Pyrmont, Seite 1 – 3 sind Teil II und Teil III zu entnehmen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/07/2022
Ortszeit: 10:45
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 05/08/2022
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 4 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt, welche fristgerecht elektronisch auf dem Vergabeportal eingegangen (hochgeladen) sind.

Bewerbungsunterlagen oder Teile der Bewerbungsunterlagen, die vom Bewerber auf postalischem Wege oder z.B. per E-Mail oder Fax versendet werden, sind nicht zugelassen und werden nicht berücksichtigt.

Zur Erhöhung der Übersichtlichkeit und zur Vermeidung von Fehlern sind Formblätter auszufüllen. Diese sind auf der unter Ziffer I.3) genannten Internetplattform abrufbar.

Die Formblätter sind vollständig vom Bewerber auszufüllen, mit den geforderten Anlagen zu versehen, rechtsverbindlich zu unterschreiben und in dem Vergabeportal hochzuladen.

Eigenerklärungen sind inkl. rechtsverbindlicher Unterschrift im Vergabeportal hochzuladen.

Bei Bewerbern aus nicht deutschsprachigen EU-Ländern können die Nachweise und Erklärungen durch eine entsprechende Bescheinigung ihres Herkunftslandes nachgewiesen wer-den. Bei fremdsprachigen Bescheinigungen ist eine amtlich anerkannte Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

- Die Vergabeunterlagen enthalten einen Teilnahmeantrag nebst Bewerberbogen, den die Bewerber für die Erstellung und Einreichung ihres Teilnahmeantrages verwenden müssen. Diese sind unter der unter Ziffer I.3) genannten Internetplattform abrufbar.

- Angebote, die eine Beauftragung von Planungsbüros oder Bauunternehmen beinhalten, die nicht in den Bewerbungsunterlagen des Bieters aufgeführt worden sind, sind nicht zugelassen und werden nicht berücksichtigt. Dieses gilt auch für Angebote von Bietergemeinschaften, die erst nach Aufforderung zur Angebotsabgabe aus aufgeforderten Unternehmen gegründet worden sind.

- Es erfolgt keine Entschädigung für die Erstellung der einzureichenden Unterlagen des Teilnahmewettbewerbes. Entschädigungszahlungen werden für ein Angebot gewährt, solange das Angebot nicht den Zuschlag erhält, siehe auch Bewerberinformation

- Die Stadt Bad Pyrmont behält sich vor, das Verfahren ganz oder teilweise aufzuheben, wenn die Gesamtwirtschaftlichkeit oder die Wirtschaftlichkeit einzelner Leistungsbestandteile als unwirtschaftlich einzustufen sind.

- Verspätet eingereichte Bewerbungen und Angebote werden nicht gewertet.

- Die Teilnahme der Bewerber / Bieter bei der Eröffnung der Bewerbungen sowie der Angebote ist ausgeschlossen.

- Für das Senden, Empfangen, Weiterleiten und Speichern von Daten in dem Vergabeverfahren verwendet der öffentliche Auftraggeber und die Unternehmen grundsätzlich Geräte und Programme für die elektronische Datenübermittlung (elektronische Kommunikation).

- Für den Teilnahmeantrag werden nur geforderte Erklärungen / Unterlagen / Nachweise berücksichtigt. Weitere Unterlagen und Inhalte wie allgemeine Firmenunterlagen, Broschüren, Mappen o.ä. werden nicht berücksichtigt.

- Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse sind durch den Bewerber / die Bietergemeinschaft deutlich kenntlich zu machen.

Nachprüfverfahren werden auf Basis des § 160 GWB auf Antrag eingeleitet.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 413115-3306
Fax: +49 413115-2943
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das Vergabeverfahren unterliegt der Nachprüfung in einem Nachprüfungsverfahren gemäß § 155 ff. GWB. Die zuständige Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf

Antrag ein (§ 160 Abs. 1 GWB).

Ein Nachprüfungsantrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Satz 1 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer

Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur

Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe

gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der

Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Postanschrift: Auf der Hude 2
Ort: Lüneburg
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 413115-3306
Fax: +49 413115-2943
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/05/2022
Werbung

Wähle einen Ort aus Niedersachsen

Achim
Adendorf
Aerzen
Alfeld (Leine)
Algermissen
Amelinghausen
Amt Neuhaus
Ankum
Apen
Apensen
Aurich
Bad Bentheim
Bad Bevensen
Bad Eilsen
Bad Essen
Bad Fallingbostel
Bad Gandersheim
Bad Harzburg
Bad Iburg
Bad Laer
Bad Lauterberg im Harz
Bad Nenndorf
Bad Pyrmont
Bad Rothenfelde
Bad Salzdetfurth
Bad Zwischenahn
Baddeckenstedt
Bakum
Bardowick
Barendorf
Barßel
Barsinghausen
Bassum
Belm
Bersenbrück
Bienenbüttel
Bispingen
Bissendorf
Bockenem
Bodenfelde
Boffzen
Bomlitz
Borkum
Bovenden
Brake
Bramsche
Braunlage
Braunschweig
Bremervörde
Brome
Bruchhausen-Vilsen
Buchholz in der Nordheide
Bückeburg
Bunde
Burgdorf
Burgwedel
Butjadingen
Buxtehude
Cappeln
Celle
Clausthal-Zellerfeld
Cloppenburg
Coppenbrügge
Cremlingen
Cuxhaven
Dahlenburg
Damme
Dannenberg
Delmenhorst
Diepholz
Dinklage
Dissen am Teutoburger Wald
Dollern
Dötlingen
Drochtersen
Duderstadt
Echem
Edewecht
Einbeck
Elze
Embsen
Emden
Emlichheim
Emmerthal
Emsbüren
Emstek
Eschede
Essen (Oldenburg)
Eydelstedt
Friedland
Friesoythe
Ganderkesee
Garbsen
Garrel
Gartow
Geeste
Geestland
Gehrden
Georgsmarienhütte
Giesen
Gifhorn
Glandorf
Gleichen
Goslar
Göttingen
Grasberg
Gronau (Leine)
Großefehn
Großenkneten
Guderhandviertel
Hage
Hagen am Teutoburger Wald
Hagenburg
Hahnenklee
Hambühren
Hameln
Hankensbüttel
Hann. Münden
Hannover
Hannoversch Münden
Hanstedt
Haren
Harpstedt
Harsefeld
Hasbergen
Haselünne
Hasselt
Helmstedt
Hemmingen
Hemmoor
Hessisch Oldendorf
Hildesheim
Hilter am Teutoburger Wald
Himmelpforten
Holdorf
Holle
Holzminden
Horneburg
Hoya (Weser)
Hude
Ihlienworth
Ihlow
Ilsede
Isenbüttel
Isernhagen
Jesteburg
Jever
Jork
Juist
Kirchlinteln
Königslutter am Elm
Krummhörn
Laatzen
Lachendorf
Langenhagen
Langeoog
Langwedel (Weser)
Lastrup
Lathen
Lauenbrück
Leer
Lehre
Lehrte
Lemförde
Liebenburg
Lindhorst
Lingen
Lohheide
Löningen
Loxstedt
Lüchow
Lüneburg
Marklohe
Marschacht
Meine
Meinersen
Melbeck
Melle
Meppen
Moormerland
Moringen
Neu Wulmstorf
Neuenkirchen
Neuenkirchen-Vörden
Neuharlingersiel
Neustadt am Rübenberge
Niedernwöhren
Nienburg
Norden
Nordenham
Norderney
Nordhorn
Nordstemmen
Nörten-Hardenberg
Northeim
Obernkirchen
Oldenburg
Osnabrück
Osterholz-Scharmbeck
Osterode am Harz
Otterndorf
Ottersberg
Oyten
Papenburg
Pattensen
Peine
Quakenbrück
Rastede
Rehburg-Loccum
Remlingen
Reppenstedt
Rethem
Rhauderfehn
Rinteln
Ritterhude
Rodenberg
Ronnenberg
Rosengarten
Rotenburg (Wümme)
Salzbergen
Salzgitter
Salzhausen
Sande
Sarstedt
Saterland
Scheden
Scheeßel
Schiffdorf
Schladen-Werla
Schneverdingen
Schöningen
Schöppenstedt
Schortens
Schüttorf
Schwaförden
Schwanewede
Seelze
Seesen
Seevetal
Sehnde
Selsingen
Sickte-Neuerkerode
Sittensen
Sögel
Söhlde
Soltau
Sottrum
Spiekeroog
Springe
Stade
Stadthagen
Steimbke
Steinfeld
Stelle
Stolzenau
Stuhr
Südbrookmerland
Südheide
Sulingen
Syke
Tarmstedt
Thedinghausen
Tostedt
Twistringen
Uelzen
Uetze
Unterlüß
Uplengen
Uslar
Varel
Vechta
Velpke
Verden
Visbek
Voltlage
Wallenhorst
Walsrode
Wangerland
Wardenburg
Wathlingen
Wedemark
Wendeburg
Wennigsen
Werlte
Westerstede
Westoverledingen
Weyhausen
Weyhe
Wiefelstede
Wienhausen
Wietze
Wildeshausen
Wilhelmshaven
Winsen (Aller)
Winsen (Luhe)
Wittmund
Wolfenbüttel
Wolfsburg
Wrestedt
Wunstorf
Wunstorf
Zeven