Deutschland – Dienstleistungen von Ingenieurbüros – BKT-VgV_TWP+Bauphysik(Wärmeschutz+Energiebilanzierung)

196588-2024 - Wettbewerb
Deutschland – Dienstleistungen von Ingenieurbüros – BKT-VgV_TWP+Bauphysik(Wärmeschutz+Energiebilanzierung)
OJ S 66/2024 03/04/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung – Standardregelung
Dienstleistungen
1. Beschaffer
1.1.
Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Ortsgemeinde Böchingen vertreten durch Verbandsgemeinde Landau-Land
Rechtsform des Erwerbers: Lokale Gebietskörperschaft
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Allgemeine öffentliche Verwaltung
2. Verfahren
2.1.
Verfahren
Titel: BKT-VgV_TWP+Bauphysik(Wärmeschutz+Energiebilanzierung)
Beschreibung: "Neubau Kita Böchingen" 1. Tragwerksplanung Leistungsphase 1-6 gemäß §51 HOAI 2021 und besondere Leistungen 2. Bauphysik (Wärmeschutz und Energiebilanzierung) Leistungsphase 1-7 gemäß Anlage 1 HOAI 2021
Kennung des Verfahrens: 0aa326f2-82bb-436b-9a71-9c203303c686
Interne Kennung: 240402_BKT-VgV_TWP+Bauphysik(Wärmeschutz+Energiebilanzierung)_Bekanntmachung
Verfahrensart: Verhandlungsverfahren mit vorheriger Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb/Verhandlungsverfahren
Das Verfahren wird beschleunigt: nein
2.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Dienstleistungen
Haupteinstufung (cpv): 71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Zusätzliche Einstufung (cpv): 71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung, 71314310 Dienstleistungen für thermische Bauphysik
2.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Ortsgemeinde Böchingen vertreten durch Verbandsgemeinde Landau-Land An 44, Nr. 31 
Stadt: Landau in der Pfalz
Postleitzahl: 76829
Land, Gliederung (NUTS): Landau in der Pfalz, Kreisfreie Stadt (DEB33)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
2.1.3.
Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.: 125 000,00 EUR
2.1.4.
Allgemeine Informationen
Zusätzliche Informationen: Bekanntmachungs-ID: CXP4Y3WHLNA
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv -
2.1.6.
Ausschlussgründe:
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler RechtsvorschriftenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
KonkursZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
KorruptionZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
VergleichsverfahrenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Beteiligung an einer kriminellen VereinigungZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des WettbewerbsZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen umweltrechtliche VerpflichtungenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Geldwäsche oder TerrorismusfinanzierungZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
BetrugsbekämpfungZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Kinderarbeit und andere Formen des MenschenhandelsZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
ZahlungsunfähigkeitZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen arbeitsrechtliche VerpflichtungenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verwaltung der Vermögenswerte durch einen InsolvenzverwalterZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind, die erforderlichen Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche Informationen über dieses Verfahren erhalten.Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem VergabeverfahrenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des VergabeverfahrensZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen TätigkeitZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vorzeitige Beendigung, Schadensersatz oder andere vergleichbare SanktionenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen sozialrechtliche VerpflichtungenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlung der SozialversicherungsbeiträgeZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Einstellung der gewerblichen TätigkeitZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Entrichtung von SteuernZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen AktivitätenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
5. Los
5.1.
Los: LOT-0001
Titel: BKT-VgV_TWP+Bauphysik(Wärmeschutz+Energiebilanzierung)
Beschreibung: Die Gemeinde Böchingen plant den Neubau einer Kindertagesstätte auf dem Grundstück der ehemaligen Sektkellerei in Böchingen. Der Neubau soll dort zur funktional-räumlichen Stärkung der neuen Dorfmitte von Böchingen dienen. Für den Neubau wird von anrechenbaren Baukosten für die KG 300 + 400 von ca. 4,2 Mio. EUR brutto (BKI, mittlerer Standard, Kostenstand 2. Quartal 2022) bei einer Raumprogrammfläche von ca. 951 qm ausgegangen. In einem VgV-Verfahren mit vorgeschaltetem Planungswettbewerb wurde bereits das Architekturbüro MGF Architekten, Stuttgart, für die Gebäudeplanung ausgewählt.
Interne Kennung: 240402_BKT-VgV_TWP+Bauphysik(Wärmeschutz+Energiebilanzierung)_Bekanntmachung
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Dienstleistungen
Haupteinstufung (cpv): 71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
Zusätzliche Einstufung (cpv): 71327000 Dienstleistungen in der Tragwerksplanung, 71314310 Dienstleistungen für thermische Bauphysik
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Ortsgemeinde Böchingen vertreten durch Verbandsgemeinde Landau-Land An 44, Nr. 31 
Stadt: Landau in der Pfalz
Postleitzahl: 76829
Land, Gliederung (NUTS): Landau in der Pfalz, Kreisfreie Stadt (DEB33)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Erklärung über den Gesamtumsatz
Beschreibung: Umsatz des Bewerbers der letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahre (netto) bei entsprechenden Leistungsbildern der HOAI in EUR, ohne Nachunternehmer. (Sonderfall: Ist ein Büro, das sich neu am Markt befindet, nicht in der Lage alle Geschäftsjahre anzugeben, so sind die Umsatzzahlen ab dem Zeitpunkt der Gründung des Büros für die vorangegangenen Geschäftsjahre anzugeben.) Bereich Tragwerksplanung: Mindestanforderung Jahresumsatz: Mittel gesamt 80.000 EUR Bereich Bauphysik (Wärmeschutz und Energiebilanzierung): Mindestanforderung Jahresumsatz: Mittel gesamt 6.000 EUR

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Erklärung über das Personal
Beschreibung: Jährliche Mittel, der vom Bewerber im eigenen Unternehmen in den letzten drei Jahren beschäftigten technischen Mitarbeiter inkl. der Inhaber, ohne Nachunternehmer (Sonderfall: Ist ein Büro, dass sich neu am Markt befindet, nicht in der Lage alle Geschäftsjahre anzugeben, so sind die Personalzahlen ab dem Zeitpunkt der Gründung des Büros für die vorangegangenen Geschäftsjahre anzugeben.) Bereich Tragwerksplanung: Mindestanforderung: 2 technische Mitarbeiter im Mittel Bereich Bauphysik (Wärmeschutz und Energiebilanzierung): Mindestanforderung: 2 technische Mitarbeiter im Mittel

Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Berufshaftpflichtversicherung
Beschreibung: Erklärung zur Berufshaftpflichtversicherung Tragwerksplanung: Eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme in Höhe von mindestens 1,0 Mio EUR je Verstoß für Personenschäden und 600.000 EUR für sonstige Schäden (Sachschäden und Vermögensschäden - echte und unechte) besteht bzw. kann im Falle der Beauftragung abgeschlossen werden. Der Nachweis muss erst in der Angebotsphase erbracht werden.

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Berufszulassung
Beschreibung: Nachweise zur Befähigung und Erlaubnis der Berufsausübung: Der bevollmächtigte Vertreter des Bewerbers ist zur Führung der Berufsbezeichnung "Ingenieur" berechtigt oder besitzt eine vergleichbare Qualifikation. Ist in dem jeweiligen Herkunftsland die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Voraussetzungen, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis gemäß Richtlinie 2013/55/EU -Berufsanerkennungsrichtlinie- verfügt und einen entsprechenden Nachweis einreicht.

Kriterium:
Art: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Referenzen Projekte
Beschreibung: Zum Nachweis der Fachkunde sind geeignete Projektumsetzungen zu den jeweiligen Bereichen, Tragwerksplanung und Bauphysik (Wärmeschutz und Energiebilanzierung), nachzuweisen: Referenz 1 - Tragwerksplanung, Gewichtung 40%: Ein realisiertes Projekt vergleichbarer Komplexität, das die Leistungsfähigkeit des Büros im Hinblick auf die ausgeschriebene Planungsleistung exemplarisch dokumentiert. Mindestanforderungen: - Fertigstellung Baukonstruktion im Zeitraum 2014 - 04/2024 (Lph 6 abgeschlossen) - min. Lph 2-6 gem. § 51 HOAI vom Bewerber erbracht - min. Honorarzone III gemäß Anlage 15.2 HOAI 2021 - Projektblatt* mit min. einem aussagekräftigen (Rohbau-) Foto der Tragkonstruktion zum Nachweis der Fertigstellung Bewertung: 1 Punkt: Bildungsneubau (z.B. Kita, Schulgebäude oder vergleichbar) 1 Punkt: mind. 2 oberirdische Vollgeschosse 1 Punkt: Baukosten (KG 300 + 400) mind. 2,0 Mio EUR (brutto) 1 Punkt: Projekt in Holz- oder Holzhybridbauweise mit wesentlichen Teilen der Tragstruktur aus Holz 1 Punkt: Öffentlicher Auftraggeber Referenz 2 - Tragwerksplanung, Gewichtung 30%: Ein realisiertes Projekt vergleichbarer Komplexität, das die Leistungsfähigkeit des Büros im Hinblick auf die ausgeschriebene Planungsleistung exemplarisch dokumentiert. Mindestanforderungen: - Fertigstellung Baukonstruktion im Zeitraum 2014 - 04/2024 (Lph 6 abgeschlossen) - min. Lph 2-6 gem. § 51 HOAI vom Bewerber erbracht - min. Honorarzone III gemäß Anlage 15.2 HOAI 2021 - Projektblatt* mit min. einem aussagekräftigen (Rohbau-) Foto der Tragkonstruktion zum Nachweis der Fertigstellung Bewertung: 1 Punkt: Bildungsneubau (z.B. Kita, Schulgebäude oder vergleichbar) 1 Punkt: mind. 2 oberirdische Vollgeschosse 1 Punkt: Baukosten (KG 300 + 400) mind. 1,0 Mio EUR (brutto) 1 Punkt: Projekt in Holz- oder Holzhybridbauweise mit wesentlichen Teilen der Tragstruktur aus Holz 1 Punkt: Öffentlicher Auftraggeber Projekt 3 - Bauphysik (Wärmeschutz und Energiebilanzierung), Gewichtung 30%: Ein realisiertes Projekt vergleichbarer Komplexität, das die Leistungsfähigkeit des Büros im Hinblick auf die ausgeschriebene Planungsleistung exemplarisch dokumentiert. Mindestanforderungen: - Grundleistungen für Wärmeschutz und Energiebilanzierung, min Lph 2-6 gemäß Anlage 1.2.2 (2) HOAI 2021, erbracht - Fertigstellung im Zeitraum 2014 - 04/2024 - Projektblatt* mit min. einem aussagekräftigen Foto des Gebäudes zum Nachweis der Fertigstellung Bewertung: 1 Punkt: Bildungsneubau (z.B. Kita, Schulgebäude oder vergleichbar) 1 Punkt: mind. 2 oberirdische Vollgeschosse 1 Punkt: Baukosten (KG 300 + 400) mind. 1,0 Mio EUR (brutto) 1 Punkt: Gebäudehülle, Fassade und Dachkonstruktion überwiegend in Holzbauweise 1 Punkt: Öffentlicher Auftraggeber * Darstellung der Referenzen auf je einem Projektblatt, Layoutgröße max. Größe DIN A3. Erwartet werden auf den Referenzblättern aussagekräftige graphische Darstellungen und ergänzende stichwortartige Erläuterungen zu den Projekten und mind. jeweils 1 Foto des fertiggestellten Projektes (keine Renderings) zum Nachweis der Realisierung. Referenzen, die als Projektleiter für ein anderes Unternehmen erbracht wurden, sind zulässig, wenn sich das andere Unternehmen nicht selbst mit dieser Referenz bewirbt. In diesem Fall ist über die verantwortliche Projektleitung eine schriftliche Bestätigung des anderen Unternehmens mit einzureichen. Die Anzahl der Referenzen ist nicht beschränkt. Bewertet werden jedoch nur die Projekte, welche im Tabellenblatt Steckbrief angegeben werden. Die Auswahl der Bieter, die zur Abgabe eines Angebots aufgefordert werden, erfolgt auf Grundlage der Bewertung der Referenzprojekte und deren Gewichtung. Maximal können je Referenzprojekt fünf Punkte erzielt werden. Aus dem Produkt Punktezahl Einzelkriterium x Gewichtung folgt die nach Maßgabe der Gewichtung erzielte Punktezahl. Es können in Summe max. 500 Punkte erreicht werden. Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl auch nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zugrunde gelegten Eignungskriterien zu hoch, wird die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen werden (§ 75 Abs. 6 VgV).
Anhand der Kriterien werden die Bewerber ausgewählt, die zur zweiten Phase des Verfahrens eingeladen werden sollen
Gewichtung (Punkte, genau): 500
Informationen über die zweite Phase eines zweiphasigen Verfahrens:
Mindestzahl der zur zweiten Phase des Verfahrens einzuladenden Bewerber: 3
Höchstzahl der zur zweiten Phase des Verfahrens einzuladenden Bewerber: 5
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Auftragsbezogenes Organisationskonzept
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 5

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Auftragsbezogene Qualifikation und Erfahrung der Projektmitarbeiter
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 30

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Arbeitsmethodik und Hinweise in Bezug auf die vorliegende Architektenplanung
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 40

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Kosten-, Termin-, Qualitätsmanagement
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 10

Kriterium:
Art: Qualität
Bezeichnung: Kommunikation
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 5

Kriterium:
Art: Kosten
Bezeichnung: Honorarangebot
Gewichtung (Prozentanteil, genau): 10
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Frist für die Anforderung zusätzlicher Informationen: 26/04/2024 00:00:00 (UTC+2)
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y3WHLNA/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y3WHLNA
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Erforderlich
Varianten: Nicht zulässig
Frist für den Eingang der Teilnahmeanträge: 03/05/2024 12:00:00 (UTC+2)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können: Nach Ermessen des Auftraggebers können fehlende Bewerberunterlagen nach Fristablauf auf Nachforderung des Auftraggebers nachgefordert werden. Eine Nachforderung fehlender Bewerberunterlagen steht grundsätzlich im Ermessen des Auftraggebers.
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Teilnahmewettbewerb: Fristgerechter und vollständiger Eingang der Bewerbung mit folgenden Erklärungen: - Eigenerklärung zur wirtschaftlichen Verknüpfung (wenn zutreffend) - Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien gem. §123 + 124 GWB - Eigenerklärung Berufshaftplichtversicherung - Eigenerklärung Verpflichtungserklärung Tariftreue - Eigenerklärung zu 5. EU-Sanktionspaket (weitere Angaben siehe Teilnahmeantrag) Auftragsbedingungen: - Nachweis Berufshaftplichtversicherung Es besteht die Möglichkeit der Eignungsleihe Im Falle des Einsatzes von Nachunternehmern sind diese bereits mit der Bewerbung zu benennen.
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Informationen über die Überprüfungsfristen: Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: 1) Etwaige Vergabeverstöße muss der Bewerber/Bieter gemäß § 160 Abs. 3 Nr.1 GWB innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnisnahme rügen, 2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Abgabe der Bewerbung oder der Angebote gegenüber dem Auftraggeber zu rügen, 3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, sind nach § 160 Abs. 3 Nr. 3 spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbungs- oder Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber zu rügen, 4) Ein Vergabenachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB innerhalb von 15 Kalendertagen nach der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer einzureichen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Schlichtungsstelle: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Überprüfungsstelle: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Ortsgemeinde Böchingen vertreten durch Verbandsgemeinde Landau-Land
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren bereitstellt: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
8. Organisationen
8.1.
ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: Ortsgemeinde Böchingen vertreten durch Verbandsgemeinde Landau-Land
Registrierungsnummer: 073375005000-001-57
Postanschrift: An 44, Nr. 31  
Stadt: Landau in der Pfalz
Postleitzahl: 76829
Land, Gliederung (NUTS): Landau in der Pfalz, Kreisfreie Stadt (DEB33)
Land: Deutschland
Telefon: 06151 2783980
Rollen dieser Organisation
Beschaffer
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt
8.1.
ORG-0002
Offizielle Bezeichnung: BÄUMLE Architekten | Stadtplaner
Registrierungsnummer: DE111484200
Postanschrift: Langgässerweg 26  
Stadt: Darmstadt
Postleitzahl: 64285
Land, Gliederung (NUTS): Darmstadt, Kreisfreie Stadt (DE711)
Land: Deutschland
Kontaktperson: BÄUMLE Architekten | Stadtplaner
Telefon: 06151 2783980
Rollen dieser Organisation
Beschaffungsdienstleister
8.1.
ORG-0003
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Registrierungsnummer: DE355604198
Postanschrift: Stiftsstraße 9  
Stadt: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land, Gliederung (NUTS): Mainz, Kreisfreie Stadt (DEB35)
Land: Deutschland
Telefon: 06131 160
Rollen dieser Organisation
Organisation, die weitere Informationen für die Nachprüfungsverfahren bereitstellt
8.1.
ORG-0004
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Registrierungsnummer: DE355604198
Postanschrift: Stiftsstraße 9  
Stadt: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land, Gliederung (NUTS): Mainz, Kreisfreie Stadt (DEB35)
Land: Deutschland
Telefon: 06131 160
Rollen dieser Organisation
Überprüfungsstelle
8.1.
ORG-0005
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Registrierungsnummer: DE355604198
Postanschrift: Stiftsstraße 9  
Stadt: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land, Gliederung (NUTS): Mainz, Kreisfreie Stadt (DEB35)
Land: Deutschland
Telefon: 06131 160
Rollen dieser Organisation
Schlichtungsstelle
8.1.
ORG-0006
Offizielle Bezeichnung: Beschaffungsamt des BMI
Registrierungsnummer: 994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation
TED eSender
11. Informationen zur Bekanntmachung
11.1.
Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 32b5dab4-f82d-44cc-9408-9dc55c6a2692 - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung – Standardregelung
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 02/04/2024 10:56:15 (UTC+2)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch
11.2.
Informationen zur Veröffentlichung
Veröffentlichungsnummer der Bekanntmachung: 196588-2024
ABl. S – Nummer der Ausgabe: 66/2024
Datum der Veröffentlichung: 03/04/2024

Wähle einen Ort aus Rheinland-Pfalz

Adenau
Albig
Alsenz
Altenahr
Altenkirchen (Westerwald)
Altrip
Alzey
Andernach
Annweiler am Trifels
Antweiler
Argenthal
Arzfeld
Asbach (Westerwald)
Bad Bergzabern
Bad Breisig
Bad Dürkheim
Bad Ems
Bad Hönningen
Bad Kreuznach
Bad Marienberg
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Bad Sobernheim
Badem
Bann
Baumholder
Beckum
Bellheim
Bendorf
Bernkastel-Kues
Betzdorf
Beuren (Hochwald)
Bingen am Rhein
Birkenfeld
Bitburg
Bobenheim-Roxheim
Bodenheim
Böhl-Iggelheim
Bolanden
Boppard
Bornheim (Pfalz)
Bruchmühlbach-Miesau
Budenheim
Burgbrohl
Cochem
Daaden
Dahn
Dannstadt-Schauernheim
Daubach (Westerwald)
Daun
Deidesheim
Dernbach
Dhronecken
Dierdorf
Diez
Dudeldorf
Dudenhofen
Duppach
Edenkoben
Eich
Eisenberg
Elmstein
Emmelshausen
Enkenbach-Alsenborn
Erpolzheim
Faid
Flomborn
Föhren
Frankenthal
Freckenfeld
Freinsheim
Gau-Algesheim
Gau-Bickelheim
Gebhardshain
Germersheim
Gerolsheim
Gerolstein
Grafschaft
Großmaischeid
Grünstadt
Hachenburg
Hagenbach
Hahn-Flughafen
Hahnstätten
Halsenbach
Haßloch
Hatzenbühl
Hauenstein
Heidesheim am Rhein
Hermeskeil
Herrstein
Herxheim bei Landau
Heßheim
Hinterweidenthal
Hochspeyer
Höhr-Grenzhausen
Holzerath
Idar-Oberstein
Ingelheim am Rhein
Insheim
Irrel
Jockgrim
Johanniskreuz
Kaisersesch
Kaiserslautern
Kandel
Kanzem
Kappel
Kastellaun
Katzenelnbogen
Kelberg
Kell am See
Kempenich
Kempfeld
Kettig
Kirchberg
Kirchen
Kirchheimbolanden
Kirn
Klingenmünster
Kobern-Gondorf
Koblenz
Konz
Kröv
Kruft
Kusel
Lahnstein
Lambrecht
Lambsheim
Landau in der Pfalz
Landstuhl
Langenlonsheim
Lauterecken
Limburgerhof
Lingenfeld
Linz am Rhein
Ludwigshafen am Rhein
Lustadt
Maikammer
Mainz
Mastershausen
Maxdorf
Mayen
Mendig
Mertloch
Meudt
Monsheim
Montabaur
Morbach
Mörsdorf
Moschheim
Mülheim-Kärlich
Münster-Sarmsheim
Mutterstadt
Nassau
Nastätten
Nentershausen
Neuerburg
Neustadt an der Weinstraße
Neuwied
Nickenich
Nieder-Olm
Niederwerth
Niederzissen
Oberwesel
Ochtendung
Odernheim am Glan
Offenbach an der Queich
Oppenheim
Osthofen
Otterberg
Pellingen
Pirmasens
Plaidt
Polch
Prüm
Puderbach
Ramstein-Miesenbach
Ransbach-Baumbach
Reinsfeld
Remagen
Rengsdorf
Rennerod
Rhaunen
Rheinböllen
Rockenhausen
Rodalben
Rodder
Roßbach (Wied)
Rüdesheim (Nahe)
Rülzheim
Saarburg
Sankt Goar
Sankt Goarshausen
Schifferstadt
Schönenberg-Kübelberg
Schwabenheim an der Selz
Schweich
Selters
Serrig
Simmern Hunsrück
Sinzig
Speicher (Eifel)
Speyer
Sprendlingen
Steinebach/Sieg
Stromberg
Thaleischweiler-Fröschen
Traben-Trarbach
Trier
Trierweiler
Ulmen
Unkel
Vallendar
Wachenheim an der Weinstraße
Waldbreitbach
Waldrach
Waldsee
Wallhausen (bei Bad Kreuznach)
Weiler bei Bingen
Weilerbach
Weißenthurm
Westerburg
Wiesbaum
Windesheim
Winnweiler
Wintrich
Wirges
Wissen
Wittlich
Wolfstein
Wöllstein
Worms
Wörrstadt
Wörth am Rhein
Zell
Zweibrücken