Deutschland – Photovoltaische Solarmodule/Solarzellen – Mod. d. Ausstattung BTZ KL

57231-2024 - Wettbewerb
Deutschland – Photovoltaische Solarmodule/Solarzellen – Mod. d. Ausstattung BTZ KL
OJ S 20/2024 29/01/2024
Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung – Standardregelung
Lieferungen
1. Beschaffer
1.1.
Beschaffer
Offizielle Bezeichnung: Handwerkskammer der Pfalz
Rechtsform des Erwerbers: Von einer regionalen Gebietskörperschaft kontrollierte Einrichtung des öffentlichen Rechts
Tätigkeit des öffentlichen Auftraggebers: Bildung
2. Verfahren
2.1.
Verfahren
Titel: Mod. d. Ausstattung BTZ KL
Beschreibung: Ausstattung für verschiedenste Gewerke in der überbetrieblichen Ausbildung im Berufsbildungs- und Technologiezentrum Kaiserslautern (BTZ KL).
Kennung des Verfahrens: 60a4e755-aad2-4b2d-b875-ecd5a4cb0568
Vorherige Bekanntmachung: 678674-2023
Interne Kennung: 2023HWK-40 (AS1)
Verfahrensart: Offenes Verfahren
2.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 09331200 Photovoltaische Solarmodule/Solarzellen
Zusätzliche Einstufung (cpv): 09332000 Sonnenenergieanlage, 30213100 Tragbare Computer, 30213200 Tablettcomputer, 30232140 Plotter, 31000000 Elektrische Maschinen, Geräte, Ausstattung und Verbrauchsartikel; Beleuchtung, 31000000 Elektrische Maschinen, Geräte, Ausstattung und Verbrauchsartikel; Beleuchtung, 31600000 Elektrische Ausrüstung, 31682210 Messgeräte und Steuer- und Überwachungsanlagen, 31700000 Elektronischer, elektromechanischer und elektrotechnischer Bedarf, 32413100 Router für Netzwerke, 32424000 Netzwerkinfrastruktur, 34110000 Personenkraftwagen, 34150000 Simulatoren, 39112000 Stühle, 39162000 Lehrmaterial, 39162000 Lehrmaterial, 42000000 Industrielle Maschinen, 42100000 Maschinen für die Erzeugung und Nutzung von mechanischer Energie, 42410000 Hebezeuge und Fördermittel, 42415100 Hubwagen, 42415110 Gabelstapler, 42620000 Drehmaschinen, Bohr- und Fräswerkzeugmaschinen, 42630000 Werkzeugmaschinen für die Metallbearbeitung, 42637000 Werkzeugmaschinen zum Bohren oder Fräsen von Metallen, 43261000 Löffelbagger, 43810000 Holzbearbeitungsmaschinen
2.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
2.1.3.
Wert
Geschätzter Wert ohne MwSt.: 1 450 000,00 EUR
2.1.4.
Allgemeine Informationen
Zusätzliche Informationen: Bekanntmachungs-ID: CXP4DY3H4NM Vorinformation nach § 38 Vergabeverordnung (VgV) v. 07.11.2023 - 11.12.2023.
Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU
vgv -
2.1.6.
Ausschlussgründe:
Der Zahlungsunfähigkeit vergleichbare Lage gemäß nationaler RechtsvorschriftenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
KonkursZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
KorruptionZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
VergleichsverfahrenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Beteiligung an einer kriminellen VereinigungZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vereinbarungen mit anderen Wirtschaftsteilnehmern zur Verzerrung des WettbewerbsZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen umweltrechtliche VerpflichtungenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Geldwäsche oder TerrorismusfinanzierungZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
BetrugsbekämpfungZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Kinderarbeit und andere Formen des MenschenhandelsZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
ZahlungsunfähigkeitZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen arbeitsrechtliche VerpflichtungenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verwaltung der Vermögenswerte durch einen InsolvenzverwalterZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Falsche Angaben, verweigerte Informationen, die nicht in der Lage sind, die erforderlichen Unterlagen vorzulegen, und haben vertrauliche Informationen über dieses Verfahren erhalten.Zwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Interessenkonflikt aufgrund seiner Teilnahme an dem VergabeverfahrenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Direkte oder indirekte Beteiligung an der Vorbereitung des VergabeverfahrensZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Schwere Verfehlung im Rahmen der beruflichen TätigkeitZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Vorzeitige Beendigung, Schadensersatz oder andere vergleichbare SanktionenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Verstoß gegen sozialrechtliche VerpflichtungenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Zahlung der SozialversicherungsbeiträgeZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Einstellung der gewerblichen TätigkeitZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Entrichtung von SteuernZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
Terroristische Straftaten oder Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen AktivitätenZwingende bzw. fakultative Ausschlussgründe nach §§ 123 bis 126 GWB
5. Los
5.1.
Los: LOT-0002
Titel: Maschinen zur Bearbeitung von Gipskarton
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 1
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 42000000 Industrielle Maschinen
Zusätzliche Einstufung (cpv): 42623000 Fräsmaschinen
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0003
Titel: Maschinen zur Bearbeitung von Metall
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 3
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 42000000 Industrielle Maschinen
Zusätzliche Einstufung (cpv): 42630000 Werkzeugmaschinen für die Metallbearbeitung
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0004
Titel: Erweiterung von Metallbearbeitungsmaschinen
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 4
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 42600000 Werkzeugmaschinen
Zusätzliche Einstufung (cpv): 42674000 Teile und Zubehör für Werkzeugmaschinen für die Metallbearbeitung, 42632000 Numerisch gesteuerte Maschinen für die Metallbearbeitung
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0005
Titel: Ausstattung Werkstatt und Lager allgemein
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 5
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 39000000 Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0006
Titel: Ausstattung EDV-Hardware
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 6
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 39000000 Möbel (einschließlich Büromöbel), Zubehör, Haushaltsgeräte (ausgenommen Beleuchtung) und Reinigungsmittel
Zusätzliche Einstufung (cpv): 30200000 Computeranlagen und Zubehör
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0007
Titel: Interaktive Displays
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 7
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 30000000 Maschinen, Material und Zubehör für Büro und Computer, außer Möbeln und Softwarepaketen
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0008
Titel: Hebezeuge und Fördermittel
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 8
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 42000000 Industrielle Maschinen
Zusätzliche Einstufung (cpv): 31000000 Elektrische Maschinen, Geräte, Ausstattung und Verbrauchsartikel; Beleuchtung
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0009
Titel: Smart-Home
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 14
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 31000000 Elektrische Maschinen, Geräte, Ausstattung und Verbrauchsartikel; Beleuchtung
Zusätzliche Einstufung (cpv): 45312000 Installation von Alarmanlagen und Antennen, 45316000 Installation von Beleuchtungs- und Signalanlagen, 31710000 Elektronische Ausstattung
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0010
Titel: Schulungsfahrzeug Elektro
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 21
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 34144900 Elektrofahrzeuge
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0011
Titel: Lehrmittel KFZ
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 24
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 34328100 Prüfstände
Zusätzliche Einstufung (cpv): 34322100 Bremsvorrichtungen
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0012
Titel: Bagger
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 26
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 42000000 Industrielle Maschinen
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
5.1.
Los: LOT-0013
Titel: Montagewände
Beschreibung: Beschafft werden soll Ausstattung für folgende Gewerke am Standort BTZ KL: - Stuckateur - Zimmerer - Elektrotechnik/Informationselektroniker - Fahrzeuglackierer - Feinwerkmechaniker - Kraftfahrzeugmechatriniker - Land-/Baumaschinenmechaniker- - Maler - Metal - Anlagemechaniker SHK - Tischler - Straßenbau - EDV Insgesamt soll mit der beantragten Ausstattung eine Modernisierung des Maschinen- und Anlageparks sowie die digitalen Transformation des Handwerks erzielt werden. Die beantragte Ausstattung soll überwiegend für die überbetriebliche Ausbildung genutzt werden und die Zukunftsfähigkeit unserer angebotenen Ausbildung aufrecht erhalten. Als überbetriebliche Ausbildungsstätte ist es unsere Pflicht den Auszubildenden modernste Technik bereitzustellen und diese mit Lehrmitteln zu unterrichten, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.
Interne Kennung: 29
5.1.1.
Zweck
Art des Auftrags: Lieferungen
Haupteinstufung (cpv): 44000000 Baukonstruktionen und Baustoffe; Bauhilfsprodukte (elektrische Apparate ausgenommen)
5.1.2.
Erfüllungsort
Postanschrift: Berufsbildungs- und Technologiezentrum Im Stadtwald 15 
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67663
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Ort im betreffenden Land
Zusätzliche Informationen: Die jeweiligen Ansprechpartner am Erfüllungsort werden gesondert bekannt gegeben.
5.1.4.
Verlängerung
Maximale Verlängerungen: 12
5.1.6.
Allgemeine Informationen
Die Namen und beruflichen Qualifikationen des zur Auftragsausführung eingesetzten Personals sind anzugeben: Noch nicht bekannt
Auftragsvergabeprojekt ganz oder teilweise aus EU-Mitteln finanziert
Diese Auftragsvergabe ist auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geeignet
Informationen über frühere Bekanntmachungen:
Kennung der vorherigen Bekanntmachung: 678674-2023
Zusätzliche Informationen: #Besonders geeignet für:selbst# Das Gesamtverfahren wird in mehrere Teilmaßnahmen mit Losen unterteilt
5.1.7.
Strategische Auftragsvergabe
Ziel der strategischen Auftragsvergabe: Keine strategische Beschaffung
5.1.9.
Eignungskriterien
Kriterium:
Art: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Bezeichnung: Eignungskriterium
Beschreibung: Das Unternehmen muss für den potenziellen Auftrag wirtschaftlich leistungsfähig sein und seinen Beschäftigten das festgesetzte Mindestentgelt bezahlen sowie sich tariftreu verhalten (Eigenerklärung/Erklärung zum LTTG).
5.1.10.
Zuschlagskriterien
Kriterium:
Art: Preis
Bezeichnung: Einfache Lieferleistung
Beschreibung: Handelt es sich bei dem zu beschaffendem Gegenstand um einen Standardartikel, wird dieser an den günstigsten Bieter vergeben (Zuschlag für wirtschaftlichstes Gebot). Die Zuschlagskriterien werden in den Einzellosen angegeben.
Fester Wert (insgesamt): 100
5.1.11.
Auftragsunterlagen
Sprachen, in denen die Auftragsunterlagen offiziell verfügbar sind:
Internetadresse der Auftragsunterlagen: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM/documents
Ad-hoc-Kommunikationskanal:
Name: Bieterkommunikation im Deutschen Vergabeportal.
5.1.12.
Bedingungen für die Auftragsvergabe
Bedingungen für die Einreichung:
Elektronische Einreichung: Erforderlich
Adresse für die Einreichung: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4DY3H4NM
Sprachen, in denen Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können: Deutsch
Elektronischer Katalog: Nicht zulässig
Varianten: Zulässig
Die Bieter können mehrere Angebote einreichen
Frist für den Eingang der Angebote: 04/03/2024 12:00:00 (UTC+1)
Informationen, die nach Ablauf der Einreichungsfrist ergänzt werden können:
Nach Ermessen des Käufers können einige fehlenden Bieterunterlagen nach Fristablauf nachgereicht werden.
Zusätzliche Informationen: Unter den Voraussetzungen der §§ 56 Abs. 2 Satz 1, 56 Abs. 3-5 VgV
Informationen über die öffentliche Angebotsöffnung:
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Eröffnungsdatum: 01/04/2024 12:00:00 (UTC+2)
Auftragsbedingungen:
Bedingungen für die Ausführung des Auftrags: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV
Elektronische Rechnungsstellung: Erforderlich
Aufträge werden elektronisch erteilt
Finanzielle Vereinbarung: Gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 3 und Abs. 2 VgV: Sollten lange Lieferzeiten entstehen (länger als zwölf (12) Wochen), behält sich der Auftraggeber vor eine Bürgschaft zu fordern. - Vertragserfüllungsbürgschaft nach § 631 ff. BGB
Informationen über die Überprüfungsfristen: Der geltend gemachte Verstoß gegen Vergabevorschriften wurde vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem Auftraggeber gerügt. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen bis spätestens zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar waren, müssten bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist oder der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden. Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wolle, eingehen.
5.1.15.
Techniken
Rahmenvereinbarung: Keine Rahmenvereinbarung
Informationen über das dynamische Beschaffungssystem: Kein dynamisches Beschaffungssystem
5.1.16.
Weitere Informationen, Schlichtung und Nachprüfung
Überprüfungsstelle: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt: Handwerkskammer der Pfalz
8. Organisationen
8.1.
ORG-0004
Offizielle Bezeichnung: Beschaffungsamt des BMI
Registrierungsnummer: 994-DOEVD-83
Stadt: Bonn
Postleitzahl: 53119
Land, Gliederung (NUTS): Bonn, Kreisfreie Stadt (DEA22)
Land: Deutschland
Telefon: +49228996100
Rollen dieser Organisation
TED eSender
8.1.
ORG-0001
Offizielle Bezeichnung: Handwerkskammer der Pfalz
Registrierungsnummer: 34-001-3536
Postanschrift: Am Altenhof 15  
Stadt: Kaiserslautern
Postleitzahl: 67655
Land, Gliederung (NUTS): Kaiserslautern, Kreisfreie Stadt (DEB32)
Land: Deutschland
Kontaktperson: Vergabestelle
Telefon: +49 631-3677-241
Internetadresse: https://www.hwkpfalz-info.de
Profil des Erwerbers: https://www.hwkpfalz-info.de
Rollen dieser Organisation
Beschaffer
Zentrale Beschaffungsstelle, die öffentliche Aufträge oder Rahmenvereinbarungen im Zusammenhang mit für andere Beschaffer bestimmten Bauleistungen, Lieferungen oder Dienstleistungen vergibt/abschließt
Organisation, die zusätzliche Informationen über das Vergabeverfahren bereitstellt
8.1.
ORG-0003
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz
Registrierungsnummer: DE355604198
Postanschrift: Stiftsstraße 9  
Stadt: Mainz
Postleitzahl: 55116 Mainz
Land, Gliederung (NUTS): Mainz, Kreisfreie Stadt (DEB35)
Land: Deutschland
Telefon: 06131-16-2234
Rollen dieser Organisation
Überprüfungsstelle
11. Informationen zur Bekanntmachung
11.1.
Informationen zur Bekanntmachung
Kennung/Fassung der Bekanntmachung: 8f74d803-7dfc-43ad-b619-f47109b9fa03 - 01
Formulartyp: Wettbewerb
Art der Bekanntmachung: Auftrags- oder Konzessionsbekanntmachung – Standardregelung
Datum der Übermittlung der Bekanntmachung: 26/01/2024 11:38:21 (UTC+1)
Sprachen, in denen diese Bekanntmachung offiziell verfügbar ist: Deutsch
11.2.
Informationen zur Veröffentlichung
Veröffentlichungsnummer der Bekanntmachung: 57231-2024
ABl. S – Nummer der Ausgabe: 20/2024
Datum der Veröffentlichung: 29/01/2024

Wähle einen Ort aus Rheinland-Pfalz

Adenau
Albig
Alsenz
Altenahr
Altenkirchen (Westerwald)
Altrip
Alzey
Andernach
Annweiler am Trifels
Antweiler
Argenthal
Arzfeld
Asbach (Westerwald)
Bad Bergzabern
Bad Breisig
Bad Dürkheim
Bad Ems
Bad Hönningen
Bad Kreuznach
Bad Marienberg
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Bad Sobernheim
Badem
Bann
Baumholder
Beckum
Bellheim
Bendorf
Bernkastel-Kues
Betzdorf
Beuren (Hochwald)
Bingen am Rhein
Birkenfeld
Bitburg
Bobenheim-Roxheim
Bodenheim
Böhl-Iggelheim
Bolanden
Boppard
Bornheim (Pfalz)
Bruchmühlbach-Miesau
Budenheim
Burgbrohl
Cochem
Daaden
Dahn
Dannstadt-Schauernheim
Daubach (Westerwald)
Daun
Deidesheim
Dernbach
Dhronecken
Dierdorf
Diez
Dudeldorf
Dudenhofen
Duppach
Edenkoben
Eich
Eisenberg
Elmstein
Emmelshausen
Enkenbach-Alsenborn
Erpolzheim
Faid
Flomborn
Föhren
Frankenthal
Freckenfeld
Freinsheim
Gau-Algesheim
Gau-Bickelheim
Gebhardshain
Germersheim
Gerolsheim
Gerolstein
Grafschaft
Großmaischeid
Grünstadt
Hachenburg
Hagenbach
Hahn-Flughafen
Hahnstätten
Halsenbach
Haßloch
Hatzenbühl
Heidesheim am Rhein
Hermeskeil
Herrstein
Herxheim bei Landau
Heßheim
Hinterweidenthal
Hochspeyer
Höhr-Grenzhausen
Holzerath
Idar-Oberstein
Ingelheim am Rhein
Insheim
Irrel
Jockgrim
Johanniskreuz
Kaisersesch
Kaiserslautern
Kandel
Kanzem
Kappel
Kastellaun
Katzenelnbogen
Kelberg
Kell am See
Kempenich
Kempfeld
Kettig
Kirchberg
Kirchen
Kirchheimbolanden
Kirn
Klingenmünster
Kobern-Gondorf
Koblenz
Konz
Kröv
Kruft
Kusel
Lahnstein
Lambrecht
Lambsheim
Landau in der Pfalz
Landstuhl
Langenlonsheim
Lauterecken
Limburgerhof
Lingenfeld
Linz am Rhein
Ludwigshafen am Rhein
Lustadt
Maikammer
Mainz
Mastershausen
Maxdorf
Mayen
Mendig
Mertloch
Meudt
Monsheim
Montabaur
Morbach
Mörsdorf
Moschheim
Mülheim-Kärlich
Münster-Sarmsheim
Mutterstadt
Nassau
Nastätten
Nentershausen
Neuerburg
Neustadt an der Weinstraße
Neuwied
Nickenich
Nieder-Olm
Niederwerth
Niederzissen
Oberwesel
Ochtendung
Odernheim am Glan
Offenbach an der Queich
Oppenheim
Osthofen
Otterberg
Pellingen
Pirmasens
Plaidt
Polch
Prüm
Puderbach
Ramstein-Miesenbach
Ransbach-Baumbach
Reinsfeld
Remagen
Rengsdorf
Rennerod
Rhaunen
Rheinböllen
Rockenhausen
Rodalben
Rodder
Roßbach (Wied)
Rüdesheim (Nahe)
Rülzheim
Saarburg
Sankt Goar
Sankt Goarshausen
Schifferstadt
Schönenberg-Kübelberg
Schwabenheim an der Selz
Schweich
Selters
Serrig
Simmern Hunsrück
Sinzig
Speicher (Eifel)
Speyer
Sprendlingen
Steinebach/Sieg
Stromberg
Thaleischweiler-Fröschen
Traben-Trarbach
Trier
Trierweiler
Ulmen
Unkel
Vallendar
Wachenheim an der Weinstraße
Waldbreitbach
Waldrach
Waldsee
Wallhausen (bei Bad Kreuznach)
Weiler bei Bingen
Weilerbach
Weißenthurm
Westerburg
Wiesbaum
Windesheim
Winnweiler
Wintrich
Wirges
Wissen
Wittlich
Wolfstein
Wöllstein
Worms
Wörrstadt
Wörth am Rhein
Zell
Zweibrücken