Werbung

Akquise int. Pflegefachkräfte Referenznummer der Bekanntmachung: #1092 - 2

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsmedizin Greifswald KöR
Postanschrift: Fleischmannstraße 8
Ort: Greifswald
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Postleitzahl: 17489
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 3834865201
Fax: +49 3834865202
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.medizin.uni-greifswald.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YH5YW7Y28BV1/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://satellite.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YH5YW7Y28BV1
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Akquise int. Pflegefachkräfte

Referenznummer der Bekanntmachung: #1092 - 2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79610000 Stellenvermittlung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Dienstleistungsauftrag zur Vermittlung von internationalen Pflegekräften.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Hauptort der Ausführung:

Universitätsmedizin Greifswald KöR Fleischmannstraße 8 17489 Greifswald

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Personalvermittlung im Rahmenvereinbarung von 5 Jahre mit 270 philippinischen Pflegekräften (m/w/d)

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 60
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Unterlagen:

- Handelsregisterauszug/ Nachweis der Gewerbeanmeldung (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Nachweis der Gewerbeanmeldung nach § 1 Abs. 1 i.V.m. § 14 GewO.Der Bieter hat zum Nachweis der Gewerbeanmeldung eine Kopie der Empfangsbescheinigung nach § 15 Abs. 1 GewO des zuständigen Gewerbeamtes als Anlage mit dem Angebot vorzulegen. Auch ein Auszug aus dem Handelsregister wird akzeptiert.

- Referenzliste (mit dem Angebot vorzulegen): Erfahrungsnachweis in Form einer vom Bieter gefertigten Referenzliste über mit dem Ausschreibungsgegenstand (bezogen auf das konkrete Los, für das der Bieter ein Angebot abgibt) in Art und Umfang vergleichbare, in den letzten höchstens drei Jahren erbrachte Leistungen. Der Auftraggeber stellt für die Referenzliste einen Vordruck zur Verfügung, (Formblatt Referenzliste); die Hinweise in der Datei "Ausfüllhilfe" sind zu beachten.

Referenzen, für die kein Ansprechpartner auf Auftraggeberseite benannt ist, werden nicht gewertet.

Bitte beachten Sie auch die Kriterien zur Beurteilung der Eignung der Bieter in der Datei "Angebotsaufforderung" unter in der Eignungsprüfung.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- Bankenerklärung (mit dem Angebot mittels Dritterklärung vorzulegen): Bankerklärung der Hausbank des Bieters, in der die Bank Auskunft gibt über Art und Umfang der Geschäftsbeziehungen zum Bieter sowie eine Erklärung abgibt, ob Auffälligkeiten insbesondere bei der Zahlung von Darlehensraten oder bei der Einhaltung des gewährten Kontokorrentrahmens zu verzeichnen sind. Hausbank ist eine Bank, über die der Bieter regelmäßig Bankgeschäfte abwickelt. Die Auskunft muss von einem Kreditinstitut mit Sitz in der EU (Kreditinstitut im Sinne der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Juni 2013 über Aufsichtsanforderungen an Kreditinstitute und Wertpapierfirmen) stammen. Der Auftraggeber stellt dem Bieter hierfür keinen Vordruck zur Verfügung. Die Bankerklärung muss auf dem Briefpapier der Hausbank erstellt sein, die Person des Ausstellers und dessen eigenhändige Unterschrift sowie die Kontaktdaten eines Ansprechpartners bei der Hausbank enthalten. Sie ist dem Angebot als Anlage 04 beizufügen. Bei Bietergemeinschaften oder privilegierten Nachunternehmerschaften hat jedes an der Bietergemeinschaft beteiligte Unter-nehmen und jeder privilegierte Nachunternehmer eine auf ihn lautende Bankerklärung beizubringen.

- Betriebshaftpflichtversicherung (mit dem Angebot vorzulegen): Eigenerklärung des Bieters zur Betriebshaftpflichtversicherung (bestehende Haftpflichtversicherung oder eine verbindliche Zusage des Bieters, im Auftragsfall eine Haftpflichtversicherung mit der geforderten Deckungssumme vgl. Ziff. 8.3) abzuschließen oder die Deckungssummen der bestehenden Versicherung zu erhöhen. Der Auftraggeber stellt hierfür einen Vordruck zur Verfügung (Formblatt "Versicherungsbestätigung"); die dortigen Hinweise sind zu beachten.

- Umsatz (mit dem Angebot vorzulegen): Eigenerklärung des Bieters über den Gesamtumsatz seines Unternehmens sowie zusätzlich den Umsatz in dem Tätigkeitsbereich des konkreten Auftrags / Loses, für den / das der Bieter ein Angebot abgibt, jeweils bezogen auf die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre, sofern entsprechende Angaben verfügbar sind. Der Auftraggeber stellt für die Eigenerklärung zum Umsatz einen Vordruck zur Verfügung (Formblatt "Umsatz"); die Hinweise in der Ausfüllhilfe sind zu beachten.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- Liste privilegierter Nachunternehmer (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Eigenerklärung des Bieters / der Bietergemeinschaft, ob er / sie sich privilegierter Nachunternehmer bedienen will. Falls ja die genaue Angabe der privilegierten Nachunternehmer und deren Verpflichtungserklärung für den Auftragsfall. Liste privilegierter Nachunternehmer;

- Liste verbundener Unternehmen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Erklärung zu aller mit dem Bieter im Sinne des § 15 Aktiengesetz (direkt o-der analog) verbundenen Unternehmen oder Eigenerklärung des Bieters, dass solche Unternehmensverbindungen nicht bestehen.

- Personalkennzahlen (mit dem Angebot vorzulegen): Eigenerklärung des Bieters über die durchschnittliche jährliche Anzahl der Beschäftigten in seinem Unternehmen in den letzten drei Jahren insgesamt und in dem Tätigkeitsbereich des konkreten Auftrags / Loses, für den / das der Bieter ein Angebot abgibt. Der Auftraggeber stellt für die Eigenerklärung einen Vordruck zur Verfügung (Formblatt "Personalkennzahlen"); die dortigen Hinweise sind zu beachten.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Einzureichende Unterlagen:

- AV-Vertrag (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Abschluss eines Auftragsverarbeitungs-Vertrags. Die Vorlage ist beigefügt und muss unterschrieben und ausgefüllt mit dem Angebot eingereicht werden.

- Eigenerklärung Nichtvorliegen von Ausschlussgründen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen und ggf. zur Selbst-reinigung / Zusicherung der Einhaltung von Ausführungsbedingungen. Der Auf-traggeber stellt hierfür einen Vordruck zur Verfügung; die dortigen Hinweise sind zu beachten.

- Leistungsverzeichnis (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Beschreibung des Beschaffungsgegenstandes in qualitativer und technischer Hinsicht.Dies ist Grundlage des Vergabeverfahrens.

- Unternehmensangaben Bietergemeinschaften (mit dem Angebot vorzulegen): Jede Bietergemeinschaft hat mit dem Angebot als dessen Anlage "Unternehmensangaben und Vollmacht Bietergemeinschaft" eine Bietergemeinschaftserklärung einzureichen, in der die Angaben zu den Unternehmen der Mitglieder und eine Bevollmächtigung eines der Mitglieder für das Vergabeverfahren und im Auftragsfall für die Vertragsdurchführung enthalten sind. Der Auftraggeber stellt hierfür einen Vordruck "Unternehmensangaben Bietergemeinschaft / Vollmacht bei Bildung einer Bietergemeinschaft" zur Verfügung (Formblatt: Unternehmensangaben und Vollmacht Bietergemeinschaft); die dortigen Hinweise sind zu beachten. Für jedes benannte Mitglied der Bietergemeinschaft ist ein Auszug (Kopie) aus dem Handelsregister bzw. Berufsregister, soweit die Bietergemeinschaftsmitglieder dort eingetragen sind, oder ein vergleichbarer Nachweis der Existenz der Bietergemeinschaftsmitglieder wie bei Einzelbietern beschrieben beizufügen.

- Unternehmensangaben Einzelbieter (mit dem Angebot vorzulegen): Die Angaben zum Unternehmen des Bieters auf dem Vordruck "Unternehmensangaben Einzelbieter" (Formblatt: Unternehmensangaben Einzelbieter). Der Anlage "Unternehmensangaben Einzelbieter" ist vom Bieter ein Auszug (Kopie) aus dem Handelsregister bzw. Berufsregister, soweit das Unternehmen dort eingetragen ist, oder einen vergleichbaren Nachweis der Existenz des Unternehmens beizufügen; dieser Nachweis muss die aktuellen Verhältnisse bei Absendung des Angebotes wiedergeben und darf nicht älter als 2 Monate vor Ablauf der Frist zur Abgabe der Angebote sein. Soweit es sich um ein ausländisches Unternehmen handelt: vergleichbare gleichwertige Existenznachweise. Für die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sind die jeweiligen Berufs- oder Handelsregister und die Bescheinigungen oder Erklärungen über die Berufsausübung in Anhang XI der Richtlinie 2014/24/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. Februar 2014 über die öffentliche Auftragsvergabe und zur Aufhebung der Richtlinie 2004/18/EG (ABl. L 94 vom 28.3.2014, S. 65) aufgeführt.

- Unternehmensbeschreibung (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Vom Bieter erstellte Beschreibung seines Unternehmens mit einer Darstellung der Unternehmensgeschichte und der aktuellen Geschäftstätigkeit. Der Auftraggeber stellt für die Unternehmensbeschreibung keinen Vordruck zur Verfügung. Der Bieter hat die Unternehmensbeschreibung selbst zu erstellen und dem Angebot beizufügen.

Der Auftraggeber bittet ausdrücklich darum, darüber hinaus von der Übersendung von Unternehmensbroschüren und sonstigen allgemeinen Werbemitteln abzusehen.

- Verpflichtungserklärung Vergabeerlass (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Verpflichtungserklärung des Bieters nach §9 VgG M-V

- Verpflichtungserklärung zum Datenschutz (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Verpflichtungserklärung zur Einhaltung des Datenschutz.

- Gütesiegel der fairen Anwerbung

- Erfahrungen mit mehreren Kliniken der Maximalversorgung oder Unikliniken

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 157-450442
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2022
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/01/2023
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/12/2022
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zusätzlich zu den Preisangaben im Vergabemanagementsystem ist den abzugebenden Unterlagen ein dezidiertes Angebot beizufügen.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YH5YW7Y28BV1

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Postanschrift: Johannes-Stelling-Str. 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 385588-5164
Fax: +49 385588-485-5817
Internet-Adresse: http://www.regierung-mv.de
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Universitätsmedizin Greifswald KöR
Postanschrift: Fleischmannstraße 8
Ort: Greifswald
Postleitzahl: 17489
Land: Deutschland
Telefon: +49 3834865201
Fax: +49 3834865202
Internet-Adresse: https://www.medizin.uni-greifswald.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
18/11/2022
Werbung