Werbung

Neubau einer Gasdruckregelmessanlage (GDRMA) im Industriepark Berlin-Szczecin Pasewalk

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Pasewalk
Postanschrift: Haußmannstr. 85
Ort: Pasewalk
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Postleitzahl: 17309
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadt Pasewalk, Fachbereich 3, Tiefbau/Straßenbau
E-Mail:
Telefon: +49 3973/251169
Fax: +49 3973/251199
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.pasewalk.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://portal.evergabemv.de/E11283781
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://portal.evergabemv.de/E11283781
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau einer Gasdruckregelmessanlage (GDRMA) im Industriepark Berlin-Szczecin Pasewalk

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45200000 Komplett- oder Teilbauleistungen im Hochbau sowie Tiefbauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau einer Gas- Druckregel- Messanlage (GDRMA) als Netzkopplungspunkt zwischen dem Gasnetz der E.DIS Netz GmbH und dem Verteilernetz der Stadtwerke Pasewalk GmbH.

Die Anlage (GDRMA) ist in einem begehbaren Gebäude mit einer Grundfläche von ca. 35m² zu errichten. Die Anlage ist für max. Durchfluss ist für Vn = 2500 m3 / h zu dimensionieren. Hierbei ist zu beachten, dass bei Aufnahme des Betriebes für einen noch nicht zu benennenden Zeitraum eine Leistung von 500 m3/h zum Ansatz kommt. Die Gasdruckregelung und eichpflichtige Verrechnungsmessung sind dementsprechend auszulegen. Der Eingangsdruck beträgt l 0-25 bar und der Ausgangsdruck soll 3,3 bar betragen. Der Stromanschluss und ggf. Abwasseranschluss für eine Kondensateinleitung bei Nutzung von Brennwertgeräten, wird durch die Stadt Pasewalk hergestellt. Die Leistungsgrenzen sind eingangsseitig l O m außerhalb der Anlage in DP 25 und ausgangsseitig 2 m in DP 5.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 986 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N Vorpommern-Greifswald
Hauptort der Ausführung:

Industriepark Berlin-Szczecin 17309 Pasewalk/Franzfelde Mecklenburg-Vorpommern Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Technische Anlage mit Gebäude in Fertigteilbauweise.

Durch den Auftragnehmer (Bieter) ist eine Montageplanung zu erstellen. Das Anlagenbauunternehmen (ggf. Nachunternehmer) muss über eine Zulassung gemäß DVGW-Arbeitsblatt G 493A für die Planung und Fertigung verfügen.

Neubau einer Gas- Druckregel- Messanlage (GDRMA) als Netzkopplungspunkt zwischen dem Gasnetz der E.DIS Netz GmbH und dem Verteilernetz der Stadtwerke Pasewalk GmbH.

Die Anlage (GDRMA) ist in einem begehbaren Gebäude mit einer Grundfläche von ca. 35m² zu errichten. Die Anlage ist für max. Durchfluss ist für Vn = 2500 m3 / h zu dimensionieren. Hierbei ist zu beachten, dass bei Aufnahme des Betriebes für einen noch nicht zu benennenden Zeitraum eine Leistung von 500 m3/h zum Ansatz kommt. Die Gasdruckregelung und eichpflichtige Verrechnungsmessung sind dementsprechend auszulegen. Der Eingangsdruck beträgt l 0-25 bar und der Ausgangsdruck soll 3,3 bar betragen. Der Stromanschluss und ggf. Abwasseranschluss für eine Kondensateinleitung bei Nutzung von Brennwertgeräten, wird durch die Stadt Pasewalk hergestellt. Die Leistungsgrenzen sind eingangsseitig l O m außerhalb der Anlage in DP 25 und ausgangsseitig 2 m in DP 5.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Zusicherung Ausführungsfrist / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 80
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 986 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/10/2022
Ende: 17/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/07/2022
Ortszeit: 13:44
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 26/07/2022
Ortszeit: 13:45

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Vorpommern Greifswald
Postanschrift: Feldstraße 85a
Ort: Greifswald
Postleitzahl: 17489
Land: Deutschland
Telefon: +49 383487600
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Mecklenburg-Vorpommern
Postanschrift: Johannes-Stelling-Straße 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 3855885165
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/06/2022
Werbung