Werbung

Lieferung von Polymerem Flockungsmittel in kristalliner Form Referenznummer der Bekanntmachung: HWS-2021-0066

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: HWS GmbH Abteilung Einkauf
Postanschrift: Bornknechtstraße 5
Ort: Halle (Saale)
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 06108
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 345-581-4199
Fax: +49 345-581-4122
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.hws-halle.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunales Ver- und Entsorgungsunternehmen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Wasserversorgung und Straßenreinigung, ABwasser- und Abfallbeseitigung
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von Polymerem Flockungsmittel in kristalliner Form

Referenznummer der Bekanntmachung: HWS-2021-0066
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
24962000 Chemikalien für die Wasseraufbereitung
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag bezüglich der Lieferung von polymerem Flockungsmittel in kristalliner Form für den Einsatz in der Kläranlage Halle-Nord

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

sie Leistungsbeschreibung

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rahmenvertrag bezüglich der Lieferung ca. 45t p.A. polymerem Flockungsmittel in kristalliener Form für den Einsatz in der Schlammentwässerung der Kläranlage Halle-Nord. Die Anlieferung des Flockunsmittel erfolgt auf Anforderung des AG in Big-Bag's (ca.3,5-5,0t) an den Standort der Kläranlage Halle-Nord, Zum Teich 6, 06120 Halle (Saale). Die Abnahmemenge von ca. 45t p.A. stellt eine Schätzung aus Erfahrungswerten dar. Die tatsächliche Abnahmemenge hängt von der erforderlichen Dosierung der Menge im Hinblick auf den biologischen Abbauprozess, der Zusammensetzung des Schlamms sowie den jeweils gegebenen Temperaturen und der vorhandenen Wirksubstanz ab und ist daher vom AG nicht vorhersehbar. Der AN hat daher im 24-Monats-Zeitraum mit Mengenmehrung und -minderung von ca. 20% zu rechnen. Die Laufzeit beträgt 2 Jahre mit etwaiger Verlängerungsoption für 2 Jahre und beginnt am 01.07.2022. Das vertragsgegenständliche Flockungsmittel muss während der Vertragslaufzeit Produkteigenschaften, Wirksubstanzen und Anforderungen erfüllen, die das Testergebnis vom AG für die Angebotsabgabe zugelassene Produkt aufgewiesen hat. Darüber hinaus gerantiert der AN, dass das von ihm gelieferte Flockungsmittel keine Stoffe enthält, die sich für den biologischen Prozess in der Abwasser- und Schlammbehandlung einer Kläranlage negativ auswirken. Das Produkt muss den Anforderungen der Deutschen Düngemittelverordnung entsprechen. Der AN gewährleistet weiter, dass das Produkt während der Vertragslaufzeit die Produkteigenschaften aufweist, die dem im Rahmen der Angebotsabgabe übergebenen Produktdatenblatt entsprechen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der AG hat die Option zur Verlängerung der Laufzeit um zwei Jahre, mithin bis zum 30.06.2026, soweit er diese bis zum 30.03.2024 durchschriftliche Erklärung ausübt.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 250-660000
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 345-5141529
Fax: +49 345-5141115
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/05/2022
Werbung