Werbung

Los 0.12 Estricharbeiten Referenznummer der Bekanntmachung: SBK-EW Los 0.12

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: AMEOS Klinikum Schönebeck GmbH
Postanschrift: Köthener Straße 13
Ort: Schönebeck
NUTS-Code: DEE07 Börde
Postleitzahl: 39218
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): KH Bau und Technik
E-Mail:
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.ameos.de
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=416129
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=416129
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Klinikbetrieb
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 0.12 Estricharbeiten

Referenznummer der Bekanntmachung: SBK-EW Los 0.12
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45215100 Bauarbeiten für Gebäude im Gesundheitswesen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Konzentration des Standortes Los 0.12 Estricharbeiten

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE07 Börde
Hauptort der Ausführung:

AMEOS Klinikum Schönebeck,

Köthener Str. 13

39218 Schönebeck / Elbe

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Grobmassen:

7.590 m Randdämmstreifen

2.315 m² PUR Wärmedämmung

4.210 m² EPS Trittschalldämmung

6.160 m² Zementestrich

365 m Zementestrich als Heizestrich

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 29/04/2022
Ende: 22/07/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Angebot sind folgende gültige Bescheinigungen im Original oder Kopie vorzulegen: -Gewerbeanmeldung und ggf.- ummeldung, -Eintragung in die Handwerkerrolle und/oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, -Eigenerklärung des Bieters, dass die Vorraussetzungen für einen Ausschluss nach §21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitbekämpfungsgesetz, nicht vorliegen, der aktuelle GZR-Auszug wird durch die Vergabestelle für den Bieter eingeholt, der für den Zuschlag vorgesehen ist, für den benannten Nachauftragnehmer ist die Eintragung in die Handwerkerrolle einzureichen. Präqualifizierte Unternehmen können an Stelle der Nachweise der eigenen unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit im Angebotsschreiben EVM{B) Ang 213 EG unter Nr.

4.4 die Nummer angeben, unter der sie in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen

(Präqualifizierungsverzeichnis) eingetragen sind. -Erklärung des Bieters, dass das Unternehmen sich nicht

in Liquidation befindet -Erklärung des Bieters, das kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder dessen Eröffnung beantragt oder mangels Masse abgelehnt worden ist.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind folgende gültige Bescheinigungen im Original oder Kopie vorzulegen: -Gewerbeanmeldung und ggf.- ummeldung, -Eintragung in die Handwerkerrolle und/oder vergleichbare Nachweise nach den Rechtsvorschriften des jeweiligen Landes, -Eigenerklärung des Bieters, dass die Vorraussetzungen für einen Ausschluss nach §21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeitbekämpfungsgesetz, nicht vorliegen, der aktuelle GZR-Auszug wird durch die Vergabestelle für den Bieter eingeholt, der für den Zuschlag vorgesehen ist, für den benannten Nachauftragnehmer ist die Eintragung in die Handwerkerrolle einzureichen. Präqualifizierte Unternehmen können an Stelle der Nachweise der eigenen unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit im Angebotsschreiben EVM(B) Ang 213 EG unter Nr.

4.4 die Nummer angeben, unter der sie in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen

(Präqualifizierungsverzeichnis) eingetragen sind. -Erklärung des Bieters, dass das Unternehmen sich nicht

in Liquidation befindet -Erklärung des Bieters, das kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder dessen Eröffnung beantragt oder mangels Masse abgelehnt worden ist.

mit dem Angebot einzureichende UNterlagen:

- Unbedenklichkeitsbescheinigung Berufsgenossenschaft,

- Nachweis Krankenkassen und Sozialkassen,

- Unbedenklichkeitsbescheinigung Finanzamt,

- Freistellungsbescheinigung Finanzamt,

- Eigenerklärung Formblatt 124,

- Referenzen, mit Angabe der Auftraggeber {Anschrift und Telefonnummer), der Auftragshöhe, Ort und Zeit,

- Gewerbeanmeldung,

- Nachweis der Haftpflichtversicherung,

- Eintragung in die Handwerkerrolle,

- Nachweis Technischer Ausrüstung,

- Nachweis über Personal und aufsichtführende Personal.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Angebot sind folgende Erklärungen vorzulegen: - gemäß VOB/A § 6 Abs. 3 (2) b) (Benennung von mindestens 3 Objekten mit Auftragshöhe, Auftraggeber, Ort und Zeit-gilt auch für benannte Nachunternehmer) -die dem Unternehmer für die Ausführung der zu vergebenen Leistungen zur Verfügung stehende technische Ausrüstung, - das für die Leitung und Aufsicht vorgesehene technische Personal (Name und Funktion) Präqualifizierte Unternehmen können an Stelle der Nachweise der eigenen unternehmensbezogenen Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit im Angebotsschreiben EVM (B) Ang 213 unter 4.4 die Nummer angeben, unter der sie in der Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen

(Präqualifikationsverzeichnis) eingetragen sind.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Geforderte Kautionen und Sicherheiten:

Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: Gemäß VOB/B § 16 und den zusätzlichen Vertragsbedingungen

Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

Keine gesamtschuldnerisch haftende Bietergemeinschaft mit bevollmächtigtem Vertreter

Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:

Die Arbeiten erfolgen auf dem Krankenhausgelände. Der Krankenhausbetrieb darf nicht beeinträchtigt werden. Die Lärmintensität auf ein Minimum zu beschränken. Während der Mittagruhe dürfen keine Lärm verursachenden Arbeiten ausgeführt werden. zur Sicherung des Krankenhausbetriebsablaufes kann es zu diskontinuierlicher Bauausführung kommen.

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/02/2022
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/04/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 11/02/2022
Ortszeit: 10:00
Ort:

Vergabestelle

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es dürfen keine Personen teilnehmen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Vergabestelle weist darauf hin, dass zur Gewährleistung eines zügigen Verfahrens nur rechtzeitig bei der Vergabestelle eingegangene Bieteranfragen beantwortet werden können.

Das Angebotsschreiben Formblatt 213 wird nicht nachgefordert (§ 16a EU Abs. 3 VOB /A).

Die Vergabeunterlagen können unentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt unter www.evergabe-online.de abgerufen werden. Bitte beachten Sie, dass der freie Download von Teilnahme- und Vergabeunterlagen nur einer ersten Ansicht dient. Um an der Ausschreibung teilnehmen zu können, müssen Sie die Teilnahme auf www.evergabe-online.de beantragen. Nur wenn Sie fristgerecht die Teilnahme an der Ausschreibung beantragen, werden Sie über etwaige Änderungen der Vergabeunterlagen aktiv informiert und können Bieterfragen zur Ausschreibung stellen bzw. die Antworten hierzu erhalten. Der Eröffnungstermin findet in EU-weiten offenen Verfahren nicht mehr in Anwesenheit der Bieter statt.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. und 2. Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Str. 2
Ort: Halle/Saale
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
Internet-Adresse: http://www.sachsen-anhalt.de
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/01/2022
Werbung