Werbung

Biplanare Digitale Subtraktionsangiographieanlage Referenznummer der Bekanntmachung: HAL_UK_25_2021

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universitätsklinikum Halle (Saale) AöR - Kaufmännische Direktion
Postanschrift: Ernst-Grube-Straße 30
Ort: Halle (Saale)
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 06120
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Geschäftsbereich I - Vergabestelle; Frau Steffi Haase
E-Mail:
Telefon: +49 345-5571228
Fax: +49 345-5571016
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.medizin.uni-halle.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Biplanare Digitale Subtraktionsangiographieanlage

Referenznummer der Bekanntmachung: HAL_UK_25_2021
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
33111721 Ausrüstung für Digital-Angiografie
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Biplanes Neuro-Angiographiesystem (inkl. Lieferung, Montage, Abnahme und Einweisung/Schulung und Demontage/Entsorgung Altgerät mit Entsorgungsprotokoll)

Zwei Ebenen-C-Bogen-Röntgenangiografie System für die interventionelle Radiologie und Neuroradiologie

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 366 386.55 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
33124000 Ausrüstung und Ausstattung für Diagnostik und Röntgendiagnostik
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02 Halle (Saale), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Universitätsklinik Halle (Saale)

Klinik für Radiologie

Ernst-Grube-Straße 40

06112 Halle (Saale)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschafft werden soll ein zwei Ebenen-C-Bogen-Röntgenangiografie-System für die interventionelle Radiologie und Neuroradiologie. Ein Schwerpunkt ist die angiographische Diagnostik und Therapie von neurovaskulären Erkrankungen und von Gefäßmalformationen des gesamten Körperstamms und der Extremitäten. Ein weiterer Schwerpunkt ist die bildgestützte Punktion mit anschließender Biopsie oder minimal-invasiver Therapie von pathologischen Prozessen, insbesondere Tumoren des gesamten Körpers. Das System wird auch intensiv zur Aus- und Weiterbildung genutzt werden, sodass Bild- und Audiodaten in Echtzeit in höchster Qualität auch über größere Entfernungen übertragen und präsentiert werden sollen. Ersetzt werden soll eine Siemens, Artis Zee biplane Anlage, Baujahr 2008. Die Demontage und Entsorgung sind im Angebotspreis zu integrieren.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Systemspezifikation/Technische Serviceleistungen, IT-Sicherheit, Datenschutz / Gewichtung: 50
Preis - Gewichtung: 50
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Optionale Bestandteile können gemäß Leistungsverzeichnis und Preisblatt angeboten werden.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Beschaffung eines Großgerätes im Rahmen des Programmes "Großgeräte der Länder"

Großgerät: Biplanare Digitale Subtraktionsangiographieanlage

MW-Nr.: 21.20

Universitätsklinik und Poliklinik für Radiologie

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Bieter hat sich vor Abgabe seines Angebotes über die örtlichen Gegebenheiten und über sämtliche Einzelheiten der vorgesehenen Arbeiten unter Berücksichtigung der Verhältnisse, die zur Leistungserbringung maßgebend sind, zu informieren. Der Besichtigungstermin soll im Zeitraum 01.11.2021 bis 04.11.2021 stattfinden. Für die Terminvereinbarung hat sich der Bieter bis zum 28.10.2021 bei der Vergabestelle zu melden (Kommunikation über E-Vergabe-Plattform). Der Bieter bestätigt mit der Abgabe des Angebotes, dass er die Möglichkeit hatte, die Verhältnisse, die zur Erfüllung der Leistung maßgeblich sind, vor Ort und vor Abgabe des Angebotes überprüfen können. Dafür fügt er seinem Angebot das durch das UKH gegengezeichnete „Formular Vor-Ort-Besichtigung“ bei.

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 209-546364
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: HAL_UK_25_2021
Bezeichnung des Auftrags:

Biplanare Digitale Subtraktionsangiographieanlage

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
13/12/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Siemens Healthcare GmbH
Postanschrift: Karlheinz-Kaske-Str. 2
Ort: Erlangen
NUTS-Code: DE252 Erlangen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 91052
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 1 366 386.55 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 357 142.86 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Halle (Saale)
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
Telefon: +49 345-5141529
Fax: +49 345-5141115
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Das deutsche Vergaberecht regelt die Frist für die Einlegung von Rechtsbehelfen in § 160 Abs. 3 GWB. Dort heißt es: „Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften imVergabeverfahren erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachungbenannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüberdem Auftraggebergerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zuwollen, vergangen sind.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/12/2021
Werbung