Werbung

Lieferung eines Kombifahrzeuges für Stadtreinigung und Ölspurbeseitigung Referenznummer der Bekanntmachung: SAB 397/21

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landeshauptstadt Magdeburg Eigenbetrieb Städtischer Abfallwirtschaftsbetrieb
Postanschrift: Sternstraße 13
Ort: Magdeburg
NUTS-Code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 39104
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 391-5404607
Fax: +49 391-5404605
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.magdeburg.de/sab
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=426190
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=426190
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Abfallwirtschaft, Stadtreinigung
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung eines Kombifahrzeuges für Stadtreinigung und Ölspurbeseitigung

Referenznummer der Bekanntmachung: SAB 397/21
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144000 Kraftfahrzeuge für besondere Zwecke
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung eines Kombifahrzeuges für Stadtreinigung und Ölspurbeseitigung

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Betriebshof Rothenseer Str. 77, 39124 Magdeburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung eines Fahrzeugs zur Ölspurbeseitigung im Nassreinigungsverfahren und täglicher Straßenreinigung. Das Fahrzeug muss geeignet sein, Fahrbahnverschmutzungen über ein Kehr-/Saugsystem aufzunehmen.

Es wird auf die Leistungsbeschreibung verwiesen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bieteranfrageen können bis inkl. den 13.12.2021 gestellt werden, damit die Fragen noch vor Angebotsabgabe beantwortet werden können.

Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Erklärung zum allgemeinen Jahresumsatz für die letzten drei Geschäftsjahre

(gemäß Formblatt " Eigenerklärung Eignung Bieter")

- Eigenerklärung über das Bestehen/Abschließen einer

Berufshaftpflichtversicherung (gemäß Formblatt "Eigenerklärung Eignung

Bieter")

- Eigenerklärungen nach LVG Sachsen-Anhalt über Einhaltung Tariftreue,

Nachunternehmereinsatz, Soziale Belange und ILO-Kernarbeitsnormen (gemäß

Formblätter)

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterin gemäß Auftragsunterlagen

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2022
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 20/12/2021
Ortszeit: 11:00
Ort:

39104 Magdeburg, Sternstraße 13

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es sind keine Bieter bei der Angebotsöffnung zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern beim Landesverwaltungsamt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle (Saale)
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Der Antragsteller hat einen von ihm festgestellten Verstoß gegen

Vergabevorschriften nach Erkennen unverzüglich gegenüber dem Auftraggeber

zu rügen. Lehnt der Auftraggeber ab, der Rüge abzuhelfen, kann der

Antragsteller nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach der ablehnender

Mitteilung des Auftraggebers den Antrag auf "Einleitung eines

Nachprüfungsverfahrens" bei der oben genannten Vergabekammer stellen (§ 160

GWB). Der Auftraggeber wird von der Zuschlagerteilung die Bieter, deren

Angebote nicht berücksichtigt werden, in Textform informieren. Der Vertrag

wird frühestens 15 Tage später geschlossen. Erfolgt die Mitteilung per Telefax

verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage (§ 134 GWB).

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/11/2021
Werbung