Werbung

Los 5 Freiflächenplanung LPH 1-9 Referenznummer der Bekanntmachung: 95-Mö.2020-VgV.Dö

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Zentrale Vergabestelle Stadt Wolmirstedt i.A. Gemeinde Möser
Postanschrift: August-Bebel-Straße 25
Ort: Wolmirstedt
NUTS-Code: DEE07 Börde
Postleitzahl: 39326
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 3920164763
Fax: +49 3920164799

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.stadtwolmirstedt.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 5 Freiflächenplanung LPH 1-9

Referenznummer der Bekanntmachung: 95-Mö.2020-VgV.Dö
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistungen gemäß § 38 Freianlagen für Außenanlagen für die LPH 1-9.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71420000 Landschaftsgestaltung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE SACHSEN-ANHALT
Hauptort der Ausführung:

Gemeinde Möser

Brunnenbreite 7/8

39291 Möser

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Neubau Kinderkrippe Lostau. Der Bauplatz befindet sich im Ortseingangsbereich der Gemeinde Möser OT Lostau im B-Plan Gebiet Sportpark Lostau. Der Bauplatz wird durch einen Bestandskindergarten und eine Zweifeldsporthalle mit einer Pizzeria begrenzt. Der Bauplatz befindet sich als Eckgrundstück zwischen diesen beiden Objekten. Diese Objekte teilen sich alle eine Zufahrt. Bei dem Objekt handelt es sich um ein zweigeschossiges Gebäude (BRI=3605 m³) mit einem Flachdach (h= 7,60 m) welches als Grün Dach auszuführen ist. Des Weiteren gehört zum Bauprojekt zwei weiter Nebengebäude wie Lager für die Spiel- und Gartengeräte und Bollerwagen sowie im Zugangsbereich eine Unterstellmöglichkeit für die privaten Kinderwaagen. Das Objekt ist für 4 Gruppen je 15 Krippenkinder behinderten gerecht (Fahrstuhl) ausgelegt. Zu den Vorbereitenden Maßnahmen zählen die Sicherung der Bepflanzungen wie Jungbäume und Hecken, Zählersäule und Brunnen- und Bewässerungsanlagen sowie Umsetzung. Erschließung sofern diese nicht von bzw. zu der Sporthalle her- oder hingeleitet werden. Diese Maßnahmen werden über den AG sowie dem Gebäudeplaner organisiert, geplant, ausgeschrieben, beauftragt und umgesetzt. Zu den Fachplanungsleistungen „Freianlagen" gehören die Gestaltung der Außenanlagen und den Objektzusammenschluss mit dem Bestandsobjekt KITA und dessen Außenanlagenerweiterungen. Zum Leistungsumfang der Freianlagenplanung gehören circa 2 500,00 m2 Geländebearbeitung wie Oberflächenaufnahme, Mutterbodenschutzmaßnahmen, Geländeauffüllung und Neustrukturierung, Rasenflächen herstellen, erweitern des Bewässerungssystems (Bestand), Pflanzungen von 500 Bodendecker, 100 Stauden, 150Sträucher, 10 Bäume, Errichten von 2 Sonnenschutzanlagen, 215 lfdm Zaunanlagen (Bestandszaunanlagen aufnehmen, umsetzen und entsprechende Zaunerweiterungen), zwei Sandkastenanlagen und 2 Sitzbänke (je nach Planungsergebnis) sowie mögliche Spielanlagen soweit für Krippenkinder sinnvoll (optional). Der tatsächliche Leistungsumfang wird im Zuge der Planungsausarbeitung zu ermitteln sein. Daher dient die Kostenschätzung des Bauamtes nur als Ausgangswert zur Planungsausschreibung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Keine oder keine geeigneten Angebote/Teilnahmeanträge im Anschluss an ein offenes Verfahren
Erläuterung:

Die Leistung wurde bereits im offenen Verfahren gemäß § 14 (2) VgV ausgeschrieben. Im Rahmen dieser Ausschreibung wurden keine Angebote abgegeben. Gemäß § 14 (4) Satz 1 VgV wurde im Anschluss ein Verhandlungsverfahren ohne TW durchgeführt.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Los 5 Freiflächenplanung LPH 1-9

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
21/09/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Landschaftsarchitekt W. Westhus
Postanschrift: Alexander-Puschkin-Straße 16
Ort: Magdeburg
NUTS-Code: DEE03 Magdeburg, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 39108
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 3916623645
Fax: +49 3916623646
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. o. 2 Vergabekammer Land Sachsen Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Straße 2
Ort: Halle/Saale
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
25/09/2020
Werbung