Werbung

VE303 Tiefgründung Tribüne und Steganlage Referenznummer der Bekanntmachung: DRESO_HH-2022-0048

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadt Eutin
Postanschrift: Rathaus, Am Markt 1
Ort: Eutin
NUTS-Code: DEF08 Ostholstein
Postleitzahl: 23701
Land: Deutschland
E-Mail:
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.vg-eutin-suesel.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

VE303 Tiefgründung Tribüne und Steganlage

Referenznummer der Bekanntmachung: DRESO_HH-2022-0048
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000 Bauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

VE303 Tiefgründung Tribüne und Steganlage

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF08 Ostholstein
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Eutin plant den Ersatzneubau der Freilichttribüne der Eutiner Festspiele. Die Tribüne der Festspie-le ist als fliegender Bau in Form einer Stahlkonstruktion 1976 errichtet worden und seitdem in Betrieb. Die Neuerrichtung der Tribüne ist aufgrund der mangelhaften Bausubstanz erforderlich. Im Rahmen des Reali-sierungswettbewerbs "Ersatzneubau der Freilichttribüne Eutin" entstand der vorliegende Entwurf, geplant ist ein Tribünenneubau mit 1.955 Sitzplätzen, der sich als filigrane aber dennoch massive, weit geschwungene Betonschale aus der Landschaft hebt. Das Bauvorhaben befindet sich in Schleswig Holstein, PLZ 23701 Eutin. Das Baugrundstück liegt direkt am großen Eutiner See, im unmittelbaren Uferbereich und ist Teil des denkmalgeschützten Eutiner Schlossgar-tens. Anschrift: Jungfernort, 23701 Eutin Die Zufahrt zum Baugrundstück erfolgt über die Oldenburger Landstraße, Straße "Alter Bauhof" und Straße "Am Schlossgarten". Auf dem Baugrundstück befindet sich momentan die Bestandsanlage der Freilichttribüne Eutin. Das Bauvor-haben umfasst den Abbruch der vorhandenen Anlagen, den Neubau der Tribüne, die Neuerrichtung des Orchestergrabens und die Neugestaltung bzw. die Wiederherstellung der umgebenden Bereiche im Schlosspark. Die ausgeschriebenen Arbeiten umfassen das Einrichten des Baufelds direkt am See, zu diesem Zweck wird ein Teil des Sees mit Spundwänden abgegrenzt. Es müssen ca. 1400 m² Spundwandfläche hergestellt wer-den. Das setzen der Spundwände kann von Land aus erfolgen, Arbeitsebene dafür kann die vorhandenen ca. 1.100 m² große Fundamentplatte der ehemaligen Tribüne sein, nach Abschluss der Arbeiten muss diese abgebrochen werden. In dem Bereich wird die Baugrube ausgehoben, mittels einzurichtender Wasserhal-tung trockengelegt und mit einem tragfähigen Material aufgefüllt. Auf ca. 1.600 m² entsteht so die Arbeits-ebene für die Gründungsarbeiten der Tribüne, der geplanten Steganlage und die Folgegewerke. Es werden ca. 100 Bohrpfähle (d = 50 cm)für Tribüne und ca. 90 Stahlrohrpfähle für die Steganlage gesetzt, ein Bo-dengutachten für den entsprechenden Bereich liegt vor. Das Ziehen der Spundwände wird wahrscheinlich mittels Schwimmponton von der Wasserseite aus erfolgen müssen. Die Pontonanlage kann über eine be-nachbarte Slipanlage auf den Eutiner See verbracht werden, die vorhandene Anlage ist entsprechend zu schützen und nach Abschluss der Arbeiten in ihren Ursprungszustand wiederherzustellen. Es wird dringend empfohlen, vor Angebotsabgabe eine Ortsbesichtigung durchzuführen und sich über Zu-stand und Lage der Baustelle, insbesondere die vorhanden Platzverhältnisse und Zufahrtmöglichkeiten und Lagerplätze etc. sowie sonstige, ggfs. Kostenbeeinflussende Faktoren zu erkundigen. Ausführungszeitraum der ausgeschriebenen Leistung: Leistung: Tiefgründung Tribüne und Steganlage Anfang: 07.11.2022 Ende: 18.10.2023

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 125-351525
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

VE303 Tiefgründung Tribüne und Steganlage

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
25/08/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Hermann Koth Ingenieurbau GmbH & Co. KG
Postanschrift: Neuenteichweg 11
Ort: Schieren
NUTS-Code: DEF0D Segeberg
Postleitzahl: 23795
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 45512726
Fax: +49 45517966
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 1 197 829.11 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit und Technologie und Tourismus
Postanschrift: Düsternbrooker Weg 94
Ort: Kiel
Postleitzahl: 24105
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/09/2022
Werbung

Wähle einen Ort aus Schleswig-Holstein

Achterwehr
Ahrensbök
Ahrensburg
Altenholz
Alveslohe
Ammersbek
Ammersbek
Bad Bramstedt
Bad Malente-Gremsmühlen
Bad Oldesloe
Bad Schwartau
Bad Segeberg
Bargteheide
Bark
Barmstedt
Barsbüttel
Berkenthin
Böklund
Boostedt
Bordesholm
Borgstedt
Borstel
Bredstedt
Brunsbüttel
Büdelsdorf
Burg (Dithmarschen)
Busdorf
Büsum
Dassendorf
Eckernförde
Eggebek
Elmenhorst (Lauenburg)
Elmshorn
Eutin
Fehmarn
Felde
Flensburg
Flintbek
Fockbek
Freienwill
Friedrichskoog
Garding
Geesthacht
Gettorf
Glinde
Glücksburg
Glückstadt
Gröde
Grömitz
Groß Wittensee
Großenbrode
Großhansdorf
Hallig Langeneß
Halstenbek
Handewitt
Hansestadt Lübeck
Harrislee
Hasloh
Heide
Heikendorf
Heiligenhafen
Heist
Helgoland
Hemmingstedt
Hennstedt (Dithmarschen)
Henstedt- Ulzburg
Hetlingen
Hohenlockstedt
Hohenwestedt
Hooge
Hörnum
Horst
Hürup
Husum
Itzehoe
Jagel
Jevenstedt
Kaltenkirchen
Kampen
Kappeln
Kellenhusen
Kellinghusen
Kiel
Kiel
Koldenbüttel
Krempe
Kronshagen
Kropp
Kummerfeld
Laboe
Langballig
Lauenburg
Leck
Leezen
Lensahn
List auf Sylt
Lübeck
Lütjenburg
Marne
Meldorf
Mildstedt
Mittelangeln
Mölln
Neumünster
Neustadt in Holstein
Niebüll
Norderstapel
Norderstedt
Nortorf
Oeversee
Oldenburg in Holstein
Osterrönfeld
Oststeinbek
Pellworm
Pinneberg
Plön
Preetz
Quickborn
Ratekau
Ratzeburg
Reinbek
Reinfeld (Holstein)
Rellingen
Rendsburg
Rendswühren
Sandesneben
Sankt Peter-Ording
Schafflund
Scharbeutz
Schenefeld
Schleswig
Schönberg (Holstein)
Schönkirchen
Selent
Siek
Sierksdorf
Silberstedt
Stadt Lauenburg
Steinbergkirche
Stockelsdorf
Strande
Süderbrarup
Sylt
Tarp
Tellingstedt
Timmendorfer Strand
Tönning
Trappenkamp
Trittau
Uetersen
Viöl
Wahlstedt
Wankendorf
Wedel
Wilster
Wittdün auf Amrum
Wyk auf Föhr
Ziethen