Werbung

Erneuerung des Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystem der ILS Saarland

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Saar
Postanschrift: Saarpfalz-Park 9
Ort: Bexbach
NUTS-Code: DEC05 Saarpfalz-Kreis
Postleitzahl: 66443
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): accellonet GmbH
E-Mail:
Telefon: +49 731979231727
Fax: +49 731979231799
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.zrf-saar.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung des Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystem der ILS Saarland

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
35710000 Führungs-, Kommunikations- und Computersysteme
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung, Installation und Inbetriebnahme eines Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystem für die Integrierte Leitstelle des Saarlandes

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC05 Saarpfalz-Kreis
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken, Merzig und Bexbach

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Saar (ZRF Saar) führt die Erneuerung des Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystems für die Integrierte Leitstelle des Saarlandes (ILS Saarland) durch.

Die ILS Saarland ist die einzige Leitstelle der nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr im Saarland. Sie fragt alle Notrufe über die Notrufnummer 112, die Servicenummer 19222, den Hausnotruf, in bestimmten Zeitintervallen die 116117 sowie die sonstige, allgemeine Telefonie ab. Zur Sicherstellung der Verfügbarkeit werden neben dem Hauptstandort, auf dem Winterberg in Saarbrücken (SB), noch 2 Ersatzstandorte in Merzig und in Bexbach vorgehalten.

Die Regelbetriebsebene des zurzeit betriebenen Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystem NORUMAT TIP der Fa. Thales soll durch ein neues System ersetzt werden. Die Dringlichkeit ist vor allem durch die Abkündigung des Supportes des Herstellers und damit einhergehende Verringerung der Betriebssicherheit gegeben.

Gegenstand der Ausschreibung ist die Lieferung, Installation und Inbetriebnahme eines Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystem, sowie seiner zugehörigen Komponenten / Schnittstellen zu Ressourcen und Fremdsystemen, für die ILS Saarland mit einer Inbetriebnahme bis Dezember 2022.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Zusatz zu Punkt II.2.5: Die Prüfung und Wertung der Angebote erfolgt nach der Unterlage für Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen (UfAB). Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste Angebot unter Berücksichtigung des Preises und der Qualität der Leistung erteilt. Als Bewertungsmethode wird die erweiterte Richtwertmethode der UfAB 2018 angewendet. Das Entscheidungskriterium ist die Leistung. Der Schwankungsbereich beträgt 15 %. Es werden A- und B-Kriterien unterschieden. A-Kriterien stellen Ausschlusskriterien dar. Die Nichterfüllung eines A-Kriteriums führt zum Ausschluss des Angebotes. B-Kriterien stellen Bewertungskriterien dar. Die A-Kriterien und die B-Kriterien mit entsprechender Bepunktung (Leistungspunkte) sind in den Bewertungskriterien ("Bewertungskriterien_ILS SL.pdf") aufgeführt.

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 053-137288
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Erneuerung des Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystem der ILS Saarland

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
15/06/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Frequentis Deutschland GmbH
Ort: Langen
NUTS-Code: DE71C Offenbach, Landkreis
Postleitzahl: 63225
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die in dieser Bekanntmachung vergebener Aufträge angegebenen Preise sind nicht richtig. Von der Angabe der richtigen Preise wurde abgesehen, da es sich um Geschäftsgeheimnisse der betreffenden Unternehmen handelt.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Saarlandes, Beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 681501-4994
Fax: +49 6815013506
Internet-Adresse: https://www.saarland.de/mwaev/DE/themen-aufgaben/weitere_aufgaben/vergabekammern/vergabekammern_node.html
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zuständige Stelle für Rechtsbehelfe sind die Vergabekammern des Saarlandes. Die Vergabekammern sind bei dem saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Energie und Verkehr des Saarlandes angesiedelt. Bewerber/Bieter, deren Bewerbungen/Angebote nicht berücksichtigt werden sollen, werden nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens oder vor Zuschlagserteilung gemäß § 134 Abs. 1 S. 1 GWB informiert. Ein Bewerber/Bieter kann seine Nichtberücksichtigung im Nachprüfungsverfahren bei der zuständigen Vergabekammer überprüfen lassen. Voraussetzung für die Zulässigkeit eines Nachprüfungsverfahren ist, dass der vergaberechtliche Verstoß gegenüber der Vergabestelle gerügt wird. Auf § 160 Absatz 3 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) wird hiermit hingewiesen.

Der Nachprüfungsantrag ist danach unzulässig, soweit:

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

Der Nachprüfungsantrag muss bei den Vergabekammern des Saarlandes, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes, Franz-Josef-Röder-Straße 17, 66119 Saarbrücken, eingelegt werden.

https://www.saarland.de/mwaev/DE/themen-aufgaben/weitere_aufgaben/vergabekammern/vergabekammern_node.html

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Saar - Vergabestelle -
Postanschrift: Saarpfalz-Park 9
Ort: Bexbach
Postleitzahl: 66450
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 6826/931-0
Fax: +49 6826/931-555
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
15/06/2022
Werbung