Werbung

Sanierung der Staatlichen Regelschule „Eichelbergschule“ Referenznummer der Bekanntmachung: I - RA20-104

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landratsamt Wartburgkreis – Amt für Liegenschaften und Schulverwaltung
Postanschrift: Erzberger Allee 11
Ort: Bad Salzungen
NUTS-Code: DEG0P Wartburgkreis
Postleitzahl: 36433
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
E-Mail: [removed]

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.wartburgkreis.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YS9DXX0/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: IGS Ingenieure GmbH & Co. KG
Ort: Weimar
NUTS-Code: DEG05 Weimar, Kreisfreie Stadt
Land: Deutschland
E-Mail: [removed]

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.igs-ib.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YS9DXX0
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung der Staatlichen Regelschule „Eichelbergschule“

Referenznummer der Bekanntmachung: I - RA20-104
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Sanierung und Erweiterung der „Eichelbergschule“ inkl. – Außenanlagen, zu vergebende Leistung: Architekt – Objektplanung (Gebäude und Innenräume) gemäß §§ 33 ff. HOAI – Leistungsphasen 1 bis 9.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 3 781 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0P Wartburgkreis
Hauptort der Ausführung:

Staatliche Regelschule „Eichelbergschule“

Herdaer Straße 8c

99837 Berka/Werra

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sanierung und Erweiterung der TEichelbergschule“ inkl. – Außenanlagen. Bei dem geplanten Projekt handelt es sich um eine Sanierung mit Anbau im Rahmen der Schulbauförderrichtlinie.

Als bautechnische Unterlage hat der AG im Vorfeld eine LPH 0 beauftragt, deren Ergebnis Grundlage für die hier gegenständlichen nächsten Planungsanforderungsstufen ist, beginnend mit Ergänzungen zur LPH 3, LPH 4 bis zur LPH 9. Erste Entwurfsunterlagen sind Bestandteil der vorhandenen Unterlagen.

In Verbindung mit dem Bauzeitenplan aus dem Zuwendungsantrag und in Anlehnung an die Leistungsbilder der HOAI wird die Gesamtmaßnahme gegliedert in den Anbau, welcher ein reiner Neubau ist und in die Sanierung, mit einem prozentualen Anteil für Umbau und Modernisierung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 267 227.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2021
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Nachweis über die Berechtigung die Berufsbezeichnung zu tragen gemäß §§ 44ff. VgV;

— Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB;

— Erklärung zu den wirtschaftlichen Verknüpfungen mit anderen Unternehmen;

— Erklärung über die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen;

— Erklärung über eine Weitergabe von Auftragsteilen an Nachunternehmer (soweit vorhanden);

— Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 21 MiLoG.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

–Berufsqualifikation gemäß 75 VgV.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 29/10/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YS9DXX0

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Thüringer Vergabekammer
Postanschrift: Weimarpl. 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
E-Mail: [removed]
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation
Postanschrift: Hohenwindenstraße 13a
Ort: Erfurt
Postleitzahl: 99086
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Nach Zurückweisung einer Rüge durch die Vergabestelle beträgt die Frist für die Beantragunmg eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Kalendertage gemäß § 160 Abs. 4 Nr. 4 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Thüringer Vergabekammer
Postanschrift: Weimarpl. 4
Ort: Weimar
Postleitzahl: 99423
Land: Deutschland
E-Mail: [removed]
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/09/2020
Werbung