Werbung

Neubau Polizeiinspektion Saarbrücken - Aufzugsanlagen Referenznummer der Bekanntmachung: PISB VE II34-3

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: SHS Strukturholding Saar GmbH
Postanschrift: Balthasar-Goldstein-Straße 31
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DEC01 Regionalverband Saarbrücken
Postleitzahl: 66131
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): GAVOA mbH - Hr. Weiland
E-Mail:
Telefon: +49 1638002130
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.strukturholding.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Öffentlicher Auftraggeber in privater Rechtsform
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Infrastrukturaufgaben
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Polizeiinspektion Saarbrücken - Aufzugsanlagen

Referenznummer der Bekanntmachung: PISB VE II34-3
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45313100 Installation von Aufzügen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die SHS Strukturholding Saar errichtet auf einem bereits polizeilich genutzten Areal in der Mainzer Straße in Saarbrücken, die Polizeiinspektion Saarbrücken Stadt einschließlich eines Behördenparkhauses. Der Neubau der Polizeiinspektion PI SB wird im südöstlichen Bereich des Areals errichtet. Fläche 6019 m²; Adresse: "Mainzer Straße 132, 66121 Saarbrücken". Die Polizeiinspektion besteht aus drei Bauteilen, der Polizeiinspektion, dem Gewahrsam und dem Parkhaus. Alle Bauteile werden als Massivbau in Stahlbetonbauweise ausgeführt und auf Ortbetonbohrpfählen gegründet.

Die Polizeiinspektion (PI) hat 3 Vollgeschosse plus Technikzentrale auf dem Dach, gruppiert um zwei Lichthöfe. Im EG schließt ein Andienungshof mit einem eingeschossigen Gewahrsamstrakt an. Außenabmessungen Hauptgebäude ca. 62 x 38 m. Außenabmessungen Andienungshof EG ca. 55 x 15 m

Parkhaus (PH): 5 versetzt angeordnete Geschosse, Außenabmessungen ca. 55 x 33 m, PKW Stellplätze insgesamt: 373 Stück.

Die Leistungen für die vorliegende Anfrage umfassen eine Aufzugsanlage im Polzeigebäude und eine

Aufzugsanlage im Parkhaus.

- Baustelleneinrichtung für die eigene Leistung

- Aufmaß der bauseitigen Schächte

- Montageplanung Aufzugsanlagen

- Aufzug Polzeigebäude:

Behindertengerechter Aufzug nach DIN EN 81-20 mit 630kg als maschinenraumloser Seilaufzug mit 3 Haltestellen

(gleichseitig)

- Aufzug Parkhaus:

Behindertengerechter Aufzug nach DIN EN 81-20 mit 630kg als maschinenraumloser Seilaufzug mit 5 Haltestellen

(gleichseitig)

- Baubeginn (voraussichtl.) Montag 24.01.2022 mit Anlage 1 (PISB), Anlage 2 (Parkhaus) 10.10.2022 - Dauer jeweils ca. 6 Wochen; Fertigstellung ist für jeweils 6 Wochen nach Beginn geplant.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 5 700 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45213150 Bau von Bürogebäuden
42416000 Aufzüge, Schrägaufzüge, Hebezeuge, Rolltreppen und Rollsteige
42416100 Aufzüge
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01 Regionalverband Saarbrücken
Hauptort der Ausführung:

Landeshauptstadt Saarbrücken Mainzer Straße 132 66121 Saarbrücken

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die SHS Strukturholding Saar errichtet auf einem bereits polizeilich genutzten Areal in der Mainzer Straße in Saarbrücken, die Polizeiinspektion Saarbrücken Stadt einschließlich eines Behördenparkhauses. Der Neubau der Polizeiinspektion PI SB wird im südöstlichen Bereich des Areals errichtet. Fläche 6019 m²; Adresse: "Mainzer Straße 132, 66121 Saarbrücken". Die Polizeiinspektion besteht aus drei Bauteilen, der Polizeiinspektion, dem Gewahrsam und dem Parkhaus. Alle Bauteile werden als Massivbau in Stahlbetonbauweise ausgeführt und auf Ortbetonbohrpfählen gegründet.

Die Polizeiinspektion (PI) hat 3 Vollgeschosse plus Technikzentrale auf dem Dach, gruppiert um zwei Lichthöfe. Im EG schließt ein Andienungshof mit einem eingeschossigen Gewahrsamstrakt an. Außenabmessungen Hauptgebäude ca. 62 x 38 m. Außenabmessungen Andienungshof EG ca. 55 x 15 m

Parkhaus (PH): 5 versetzt angeordnete Geschosse, Außenabmessungen ca. 55 x 33 m, PKW Stellplätze insgesamt: 373 Stück.

Die Leistungen für die vorliegende Anfrage umfassen eine Aufzugsanlage im Polzeigebäude und eine

Aufzugsanlage im Parkhaus.

- Baustelleneinrichtung für die eigene Leistung

- Aufmaß der bauseitigen Schächte

- Montageplanung Aufzugsanlagen

- Aufzug Polzeigebäude:

Behindertengerechter Aufzug nach DIN EN 81-20 mit 630kg als maschinenraumloser Seilaufzug mit 3 Haltestellen

(gleichseitig)

- Aufzug Parkhaus:

Behindertengerechter Aufzug nach DIN EN 81-20 mit 630kg als maschinenraumloser Seilaufzug mit 5 Haltestellen

(gleichseitig)

- Baubeginn (voraussichtl.) Montag 24.01.2022 mit Anlage 1 (PISB), Anlage 2 (Parkhaus) 10.10.2022 - Dauer jeweils ca. 6 Wochen; Fertigstellung ist für jeweils 6 Wochen nach Beginn geplant.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 074-185317
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: PISB VE II34-3
Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Polizeiinspektion Saarbrücken - Aufzugsanlagen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
09/07/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Tepper Aufzüge GmbH
Postanschrift: Hafengrenzweg 11-19
Ort: Münster
NUTS-Code: DEA33 Münster, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 48155
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 25160580
Fax: +49 2516058160
Internet-Adresse: https://www.tepper-aufzuege.de/
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 5 700 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Die geforderten Eignungsnachweise bzw. -erklärungen gemäß Ziffer III.1 dieser Bekanntmachung können durch eine Präqualifikation erbracht werden, sofern die geforderten Eignungsnachweise sich aus der Präqualifikation ergeben; ist dies ganz oder teilweise nicht der Fall, sind die geforderten Eignungsnachweise bzw. -erklärungen dem Angebot beizufügen.

2. Nicht präqualifizierte Bieter sind verpflichtet, alle geforderten Eignungsnachweise bzw. -erklärungen dem Angebot beizufügen.

3. Bieterfragen zu den Vergabeunterlagen sind ausschließlich über die Kommunikationsfunktion der verwendeten e-Vergabe-Plattform "Deutsches Vergabeportal" (DTVP) (www.dtvp.de bzw. auch Ziffer I.3) der EU-weiten Bekanntmachung) einzureichen. Bitte stellen Sie Bieterfragen bis sechs Tage vor Ablauf der Angebotsfrist. Die Beantwortung der Fragen und sonstige Kommunikation im Rahmen des Verfahrens (z.B. über Änderungen) erfolgt ausschließlich über DTVP.

4. Angebote sind in elektronischer Form über DTVP bis zum Ende der Angebotsfrist abzugeben. Eine Angebotsabgabe per Fax und/oder auf dem Postweg ist unzulässig. Für die Angebotsabgabe über das DTVP müssen Bieter einen sogenannten Bieterassistenten des DTVP (und ggf. Java) installieren. Die Installation, Orientierung mit dem Tool und die Datenübermittlung kann u.U. einige Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten dies bei der Angebotsabgabe zu berücksichtigen und empfehlen die Angebotsübermittlung einen Tag vor Ablauf der Angebotsfrist vorzunehmen. Bei Problemen mit der Angebotsabgabe kontaktieren Sie bitte den Support hinter dem DTVP, die Firma Cosinex unter folgenden Kontaktdaten: Service & Support-Center: http://support.cosinex.de, E-Mail: , Telefon: 0234-298 796-11 Fax: 0234-298 796-55 und setzen Sie uns hierüber umgehend in Kenntnis.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YC1REN8

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Saarlandes
Postanschrift: Franz-Josef-Röder-Straße 17
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 6815014994
Fax: +49 6815013506
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß §§ 160, 134, 135 GWB

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2021
Werbung