Werbung

Dienstleistungen zur Betriebsunterstützung für das Netzwerk der Gesundheit Nord gGmbH Referenznummer der Bekanntmachung: 2022000161

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Gesundheit Nord gGmbH Klinikverbund Bremen
Postanschrift: Erich-Kühlmann-Str. 5
Ort: Bremen
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 28197
Land: Deutschland
E-Mail:
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.gesundheitnord.de/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Krankenhaus
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Dienstleistungen zur Betriebsunterstützung für das Netzwerk der Gesundheit Nord gGmbH

Referenznummer der Bekanntmachung: 2022000161
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
75131100 Allgemeine Personaldienstleistungen für die öffentliche Verwaltung
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Zur Sicherstellung des Betriebes der Gesundheit Nord GmbH (GeNo) soll mit dem Vergabeverfahren ein passender Dienstleister beauftragt werden, der laufend arbeitsplatzbezogene Konfigurations-, Änderungs- und Installationsarbeiten am Datennetz vornimmt und einen fehlerfreien und reibungslosen betrieblichen Ablauf an den sechs Standorten der GeNo sicherstellt.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72000000 IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung
75110000 Dienstleistungen der allgemeinen öffentlichen Verwaltung
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zur Sicherstellung des Betriebes beabsichtigt die Gesundheit Nord gGmbH (GeNo) einen passenden

Dienstleister zu beauftragen, der laufend arbeitsplatzbezogene Konfigurations-, Änderungs- und

Installationsarbeiten am Datennetz vornimmt und einen fehlerfreien und reibungslosen betrieblichen Ablauf an

den sechs Standorten der GeNo sicherstellt. Die Netzwerkadministratoren der GeNo sollen in der täglichen

Arbeit bei der Administration der LAN Komponenten, WLAN Lösung und internen Firewall unterstützt werden.

Hierzu zählt die Administration der HP/Aurba (Procurve, Comware) und Fortinet Netzwerkkomponenten.

Die Aufgabe umfasst folgende Haupttätigkeitsmerkmale:

- Unterstützung bei der Konfiguration und dem Betrieb der Netzwerkswitche.

- Unterstützung bei der Konfiguration und dem Betrieb der WLAN Lösung.

- Unterstützung bei der Konfiguration und dem Betrieb der internen Firewall (Fortinet).

- Störungsbeseitigung im Fehlerfall bei allen Netzwerkkomponenten.

- Technische Unterstützung der Administratoren zu Themen der Sicherheitskonfiguration.

- Teilnahme an Servicemeetings, Abstimmungsgesprächen und Projektsitzungen zur Optimierung und

Weiterentwicklung der Umgebung.

- Unterstützung/ Erstellung von Dokumentation.

- Vorort Unterstützung an drei Tagen pro Woche.

- Problemlösung mit Herstellern.

- Proaktives Monitoring, Fehleranalyse, Erkennung von Engpässen und daraus resultierend Erarbeitung von

Lösungsvorschlägen.

- Urlaubsvertretung oder Aushilfe in Krankheitsfällen.

- Vorschläge zu Performance und Optimierung der Systeme.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzepte / Gewichtung: 20 %
Qualitätskriterium - Name: Bieterpräsentation / Gewichtung: 20 %
Preis - Gewichtung: Angebotspreis 60 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 113-318572
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Dienstleistungen zur Betriebsunterstützung für das Netzwerk der Gesundheit Nord gGmbH

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/09/2022
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: AirITSystems GmbH
Postanschrift: Benkendorffstraße 6
Ort: Langenhagen
NUTS-Code: DE929 Region Hannover
Postleitzahl: 30855
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bremen
Postanschrift: Contrescarpe 72
Ort: Bremen
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
E-Mail:
Internet-Adresse: http://www.bremen.de
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist darauf hin, dass ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens gemäß § 160

Abs. 3 GWB nur zulässig ist, wenn.

1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und

gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich gerügt hat,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis

Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem

Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum

Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem

Auftraggeber gerügt werden,

4. nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

wollen, vergangen sind.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/09/2022
Werbung