Werbung

A3/A4, Bau Strecke und Ing. BW Rampe A4 Referenznummer der Bekanntmachung: AD02301132

Werbung

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Bauauftrag

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2021/S 171-443445)

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH
Postanschrift: Zimmerstr. 54
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300 Berlin
Postleitzahl: 10117
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 30-20243-222
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deges.de
Adresse des Beschafferprofils: https://vergabe.deges.de
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A3/A4, Bau Strecke und Ing. BW Rampe A4

Referenznummer der Bekanntmachung: AD02301132
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233124 Bau von Fernstraßen
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

A 3/ A 4/ A 59, A 4 Rampe Heumar, A3/A4, Bau Strecke und Ing. BW Rampe A4

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/10/2021
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 171-443445

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.3
Stelle des zu berichtigenden Textes: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anstatt:

Nachweis der Eignung durch:- Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. - Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt.Auf gesondertes Verlangen sind einzureichen:- Für die wichtigsten v. g. Bauleistungen Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis.- Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, unabhängig davon, ob sie seinem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, und derjenigen, über die der Unternehmer für die Errichtung des Bauwerks verfügt;- Beschreibung der technischen Ausrüstung und Maßnahmen des Unternehmens zur Qualitätssicherung und seiner Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten;- Angabe des Lieferkettenmanagement- und -überwachungssystems, das dem Unternehmen zur Vertragserfüllung zur Verfügung steht;- Studiennachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung des Dienstleisters oder Unternehmers und/oder der Führungskräfte des Unternehmens, sofern sie nicht als Zuschlagskriterium bewertet werden;- Angabe der Umweltmanagementmaßnahmen, die der Unternehmer während der Auftragsausführung anwenden kann;- Angaben über die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal;- eine Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die Ausführung des Auftrags verfügt.- Vorlage folgender Unterlage zum Nachweis einer qualitätsgerechten Durchführung der Baustellenandienung:1) Transport- und Logistikkonzept, das die Transporte für die Anlieferung der Stoffe und Bauteile (insbesondere die Stahlbauelemente) vom Werk zur Baustelle unter Berücksichtigung des Straßen- und Wegenetzes sowie den darauf befindlichen Verkehren darstellt.2) Grobablaufplan - Vorlage folgender Unterlage zum Nachweis einer qualitätsgerechten Durchführung als BIM-Projekt:3) BAP-Konzept gem. Anlage 15.2 (siehe Vergabeunterlagen), bezogen auf die hier ausgeschriebene konkrete Baumaßnahme4) mind. 1 Referenznachweis zu einem BIM-Projekt Planungsphase aus den letzten 3 JahrenMit dem Angebot sind einzureichen:A) Gültige Präqualifikationsnachweise (PQ VOB) für die unter Pkt. Mindeststandards genannten PQ-Leistungsbereiche.Sofern der Bieter/die Bietergemeinschaft für einzelne der vorgenannten Leistungsbereiche nicht präqualifiziert ist, sind Eigenerklärungen gem. Formblatt HVA B-StB "Eigenerklärung Eignung" einschließlich aller darin genannten Unterlagen mit dem Angebot vorzulegen.B) Gültige Präqualifikationsnachweise (PQ der DB AG) für die unter Pkt. Mindeststandards genannten PQ-Leistungsbereiche, nachzuweisen für die für die Ausführung der unter Pkt. Mindeststandards genannten Teilbauwerke vorgesehenen Unternehmen.Die Erklärung zur Präqualifikation erfolgt mit dem Angebot durch eine entsprechende schriftliche Bescheinigung der DB AG. Gültige Präqualifikationsnachweise mit analoger Bezeichnung der Warengruppen (Leistungen/Produkte) aus vorangegangenen Präqualifikationsverfahren der DB AG werden ebenfalls anerkannt.C) Nachweis der Fachkunde/Qualifikation entsprechend den Angaben unter Pkt. Mindeststandards.Die Nachweise/Unterlagen zu v.g. Nr. 4) sowie zu den Buchst. A), B) und C) gelten auch für den vorgesehenen Einsatz anderer Unternehmen.

muss es heißen:

Nachweis der Eignung durch:- Angaben über die Ausführung von Leistungen in den letzten bis zu fünf abgeschlossenen Kalenderjahren, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind. - Angabe, welche Teile des Auftrags der Unternehmer als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt.Auf gesondertes Verlangen sind einzureichen:- Für die wichtigsten v. g. Bauleistungen Bescheinigungen über die ordnungsgemäße Ausführung und das Ergebnis.- Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, unabhängig davon, ob sie seinem Unternehmen angehören oder nicht, und zwar insbesondere derjenigen, die mit der Qualitätskontrolle beauftragt sind, und derjenigen, über die der Unternehmer für die Errichtung des Bauwerks verfügt;- Beschreibung der technischen Ausrüstung und Maßnahmen des Unternehmens zur Qualitätssicherung und seiner Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten;- Angabe des Lieferkettenmanagement- und -überwachungssystems, das dem Unternehmen zur Vertragserfüllung zur Verfügung steht;- Studiennachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung des Dienstleisters oder Unternehmers und/oder der Führungskräfte des Unternehmens, sofern sie nicht als Zuschlagskriterium bewertet werden;- Angabe der Umweltmanagementmaßnahmen, die der Unternehmer während der Auftragsausführung anwenden kann;- Angaben über die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Kalenderjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegliedert nach Lohngruppen mit gesondert ausgewiesenem technischen Leitungspersonal;- eine Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung das Unternehmen für die Ausführung des Auftrags verfügt.- Vorlage folgender Unterlage zum Nachweis einer qualitätsgerechten Durchführung der Baustellenandienung:1) Transport- und Logistikkonzept, das die Transporte für die Anlieferung der Stoffe und Bauteile (insbesondere die Stahlbauelemente) vom Werk zur Baustelle unter Berücksichtigung des Straßen- und Wegenetzes sowie den darauf befindlichen Verkehren darstellt.2) Grobablaufplan - Vorlage folgender Unterlage zum Nachweis einer qualitätsgerechten Durchführung als BIM-Projekt:3) BAP-Konzept gem. Anlage 15.2 (siehe Vergabeunterlagen), bezogen auf die hier ausgeschriebene konkrete Baumaßnahme4) mind. 1 Referenznachweis zu einem BIM-Projekt Planungsphase aus den letzten 3 Jahren5) Benennung des zukünftig, baubegleitend eingesetzten BIM-Fachkoordinators des AN sowie ein Nachweis zu dessen Eignung.Bspw. durch Vorlage von mind. 1 Referenznachweis zu einem BIM-Projekt Planungsphase aus den letzten 3 Jahren oder Nachweis entsprechender Weiterbildung/Lehrgänge.Mit dem Angebot sind einzureichen:A) Gültige Präqualifikationsnachweise (PQ VOB) für die unter Pkt. Mindeststandards genannten PQ-Leistungsbereiche.Sofern der Bieter/die Bietergemeinschaft für einzelne der vorgenannten Leistungsbereiche nicht präqualifiziert ist, sind Eigenerklärungen gem. Formblatt HVA B-StB "Eigenerklärung Eignung" einschließlich aller darin genannten Unterlagen mit dem Angebot vorzulegen.B) Gültige Präqualifikationsnachweise (PQ der DB AG) für die unter Pkt. Mindeststandards genannten PQ-Leistungsbereiche, nachzuweisen für die für die Ausführung der unter Pkt. Mindeststandards genannten Teilbauwerke vorgesehenen Unternehmen.Die Erklärung zur Präqualifikation erfolgt mit dem Angebot durch eine entsprechende schriftliche Bescheinigung der DB AG. Gültige Präqualifikationsnachweise mit analoger Bezeichnung der Warengruppen (Leistungen/Produkte) aus vorangegangenen Präqualifikationsverfahren der DB AG werden ebenfalls anerkannt.C) Nachweis der Fachkunde/Qualifikation entsprechend den Angaben unter Pkt. Mindeststandards.Die Nachweise/Unterlagen zu v.g. Nr. 4) sowie zu den Buchst. A), B) und C) gelten auch für den vorgesehenen Einsatz anderer Unternehmen.

Abschnitt Nummer: IV.2.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Anstatt:
Tag: 05/10/2021
Ortszeit: 09:00
muss es heißen:
Tag: 12/10/2021
Ortszeit: 09:00
Abschnitt Nummer: IV.2.6)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Bindefrist des Angebots
Anstatt:
Tag: 17/12/2021
muss es heißen:
Tag: 23/12/2021
Abschnitt Nummer: IV.2.7)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Anstatt:
Tag: 05/10/2021
Ortszeit: 09:00
muss es heißen:
Tag: 12/10/2021
Ortszeit: 09:00
VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:
Werbung