Werbung

Busbeschaffung 2021-2025

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehrsgesellschaft Bremerhaven AG
Postanschrift: Zur Hexenbrücke 11
Ort: Bremerhaven
NUTS-Code: DE502 Bremerhaven, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 27570
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 471/3003-570
Fax: +49 471/3003-436
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bremerhavenbus.de
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Busbeschaffung 2021-2025

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121100 Busse für den öffentlichen Verkehr
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung für den Einzelabruf von bis zu 18 (Höchstabnahmemenge) neuen Niederflur-Gelenk-Omnibussen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400 Niederflurbusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE502 Bremerhaven, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Rahmenvereinbarung beinhaltet verbindlich geplante Einzelabrufe von:

4 Niederflur-Gelenk-Omnibusse im Jahr 2021 Die Rahmenvereinbarung beinhaltet weiterhin unverbindlich geplante Einzelabrufe von:

3 Niederflur-Gelenk-Omnibusse im Jahr 2022 3 Niederflur-Gelenk-Omnibusse im Jahr 2023 4 Niederflur-Gelenk-Omnibusse im Jahr 2024 4 Niederflur-Gelenk-Omnibusse im Jahr 2025

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Einhaltung Förderrichtlinien / Gewichtung: 4 %
Qualitätskriterium - Name: Finanzielle/wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Anbieters / Gewichtung: 1 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität der Fahrzeuge und der Produktion, Sicherstellung durch genormtes Qualitätssicherungssystem DIN/ISO 9001 / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Einhaltung der technischen Vorgaben / Gewichtung: 11 %
Qualitätskriterium - Name: Referenzen des Anbieters bezüglich der Herstellung von Linienbussen / Gewichtung: 1 %
Qualitätskriterium - Name: Ersatzteilwesen, 24-Std-Ersatzteilversorgung, sowie deren längerfristige Sicherstellung / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Alle Unterlagen in deutscher Sprache / Gewichtung: 1 %
Qualitätskriterium - Name: Kundendienstsystem / Gewichtung: 8 %
Qualitätskriterium - Name: Räumliche Nähe einer Vertragswerkstatt / Gewichtung: 11 %
Qualitätskriterium - Name: Schulungsprogramm für Kunden / Gewichtung: 5 %
Qualitätskriterium - Name: Kompatibilität mit dem vorhandenen Fuhrpark / Gewichtung: 5 %
Qualitätskriterium - Name: Umweltschutz, Recycling / Gewichtung: 2 %
Qualitätskriterium - Name: Restwert, Rücknahmebereitschaft / Gewichtung: 2 %
Qualitätskriterium - Name: Umwelt- und Energiekosten / Gewichtung: 15 %
Preis - Gewichtung: 14 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 107-282865
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 47197978
Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von 4 Gelenkbussen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
05/08/2021
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: EvoBus GmbH
Ort: Mannheim
NUTS-Code: DE1 Baden-Württemberg
Postleitzahl: 68301
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zur Abgabe des Teilnahmeantrages sind zwingend die vom Auftraggeber bereitgestellten Formblätter zu verwenden.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bremen Der Senator für Umwelt, Häfen und Verkehr Bremen
Ort: Bremen
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
Telefon: +49 4213616704
Fax: +49 4214966704
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bremen Der Senator für Umwelt, Häfen und Verkehr Bremen
Ort: Bremen
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
Telefon: +49 4213616704
Fax: +49 4214966704
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist, bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz 1, 169 Abs. 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 15 Kalendertage nach Absendung der Bieterinformation nach § 134 Abs. 1 GWB. Wird die Information auf elektronischem Weg versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10 Kalendertage nach Kenntnis gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zu Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bremen Der Senator für Umwelt, Häfen und Verkehr Bremen
Ort: Bremen
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
Telefon: +49 4213616704
Fax: +49 4214966704
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/09/2021
Werbung