Werbung

Sielsanierung, Mendelssohnstraße 86 Referenznummer der Bekanntmachung: SBH VOB OV 084-21 LG

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: SBH | Schulbau Hamburg
Postanschrift: An der Stadthausbrücke 1
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 20355
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf / Vergabe
E-Mail:
Fax: +49 40427310143
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.schulbau.hamburg/ausschreibungen/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sielsanierung, Mendelssohnstraße 86

Referenznummer der Bekanntmachung: SBH VOB OV 084-21 LG
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000 Bauarbeiten
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Grundstück Schule Mendelssohnstraße 86, 22761 Hamburg (Flurstück 4263) befindet sich im Stadtteil Hamburg Bahrenfeld unmittelbar nördlich der Mendelssohnstraße (Einbahnstraße). Im Westen grenzt das Schulgrundstück an die Straße Friedensallee an. Östlich schließt das Schulgrundstück an bestehende Wohnbebauung an. Es existiert jedoch eine Grundstückzufahrt durch die Wohnbebauung zum östlich gelegenen Bahrenfelder Kirchweg. Im Norden schließt vorhandener Geschosswohnungsbau an das Schulgrundstück an. Die Zufahrt zum Schulgelände erfolgt über die Friedensallee und den Bahrenfelder Kirchweg.

Das Grundstück wird im Mischsystem entwässert. Es existieren 5 Hausanschlusssiele an das öffentliche Sielnetz in den angrenzenden Straßen.

Das Schulgrundstück steht unter Denkmalschutz.

Sanierung der vorhandenen Grundleitungen mit weitgehender Trennung des Entwässerungssystems. Wiederherstellung der Dichtheit des Entwässerungssystems.

Herstellung von 2 Regenrückhalteeinrichtungen. Einbau einer Hybridhebeanlage.

Bautätigkeiten durch Dritte sind zu berücksichtigen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 694 089.72 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45000000 Bauarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Hauptort der Ausführung:

Mendelssohnstraße 86

22761 Hamburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1. Aufnahme und Wiederherstellung von Oberflächen aus Betonplatten, Betonsteinpflaster, Natursteinpflaster, Asphalt und wassergebundenen Befestigungen, ca. 1 190 m2.

2. Herstellung von rd. 270 m Schmutzwasserleitungen DN 100 bis DN 200 PP in offener Bauweise.

3. Herstellung von rd. 1.275 m Regenwasserleitungen DN 100 PP bis DN 250 PP in offener Bauweise.

4. Herstellung einer Regenwasserrückhaltung V rd. 72 m3 aus Kunststoffboxen mit PE-Folie eingeschweißt.

5. Herstellung einer Regenwasserrückhaltung V rd. 3,4 m3 aus Kunststoffboxen mit PE-Folie eingeschweißt.

6. Einbau einer Hybridhebeanlage.

7. Austausch von ca. 2 490 t Bodenmassen.

8. Lieferung und Einbau von 16 Betonschächten DN 1000 mit geschlossenen Gerinnen.

9. Lieferung und Einbau von 3 Kunststoffschächten DN 600.

10. Lieferung und Einbau von 7 Kunststoffschacht DN 400.

11. Sanierung von Schächten aus Mauerwerk und Beton.

12. Aufnahme und Entsorgung der außer Betrieb genommen Schachtbauwerke und Leitungen bzw. Verdämmen von Altanlagen.

13. Kamerabefahrung und Dichtheitsprüfung der neu hergestellten Sielleitungen.

14. Inlinersanierungen auf einer Länge von ca. 266 m Länge, DN 100 bis DN 250.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Voraussichtlicher Ausführungszeitraum: ca. Juli 2021 bis Februar 2022

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 091-234656
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Sielsanierung, Mendelssohnstraße 86

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/07/2021
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 4
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 4
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Meyer Tiefbau GmbH & Co. KG
Postanschrift: Am Funkturm 25
Ort: Uelzen
NUTS-Code: DE93A Uelzen
Postleitzahl: 29525
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 694 089.72 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Postanschrift: Neuenfelder Straße 19
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 21109
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 40428403230
Fax: +49 40427310499
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

Der Antrag ist gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1-4 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: SBH | Schulbau Hamburg, Rechtsabteilung (U 1)
Postanschrift: An der Stadthausbrücke 1
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20355
Land: Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 40427310143
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/07/2021
Werbung