Werbung

Übernahme und Verwertung von Laub aus der maschinellen Aufnahme Referenznummer der Bekanntmachung: OV-RV 2021-143

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtreinigung Hamburg AöR
Postanschrift: Bullerdeich 19
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 20537
Land: Deutschland
E-Mail:
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://my.vergabe.rib.de
Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.rib.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/3/tenderId/103759
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabe.rib.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Übernahme und Verwertung von Laub aus der maschinellen Aufnahme

Referenznummer der Bekanntmachung: OV-RV 2021-143
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90510000 Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Leistung des Auftragnehmers (nachfolgend auch „AN“) besteht aus der Übernahme, Verwiegung und Verwertung von Laub nach Bedarf und Erfordernissen der SRH. Ein Teil des Laubs wird von der SRH bei den Übernahmestellen des AN angeliefert. Der andere Teil des Laubes wird vom AN von den Umschlagsstellen der SRH abgeholt und zur Verwertungsanlage des AN transportiert.

Der AN verpflichtet sich, die von der SRH übernommenen Abfälle einer ordnungsgemäßen, den geltenden Gesetzen entsprechenden schadlosen Verwertung zuzuführen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Übernahme Verwiegung und Verwertung von Laub

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90000000 Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste
90500000 Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
90510000 Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen
90511000 Abholung von Siedlungsabfällen
90513200 Beseitigung von kommunalem Müll
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Übernahme, Verwiegung und Verwertung von Laub in Vergärungs- und/oder Kompostierungsanlagen (Anlieferung durch SRH).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2021
Ende: 30/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

2x um jeweils 1 Jahr

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Übernahme, Transport, Verwiegung und Verwertung von Laub aus der maschinellen Aufnahme

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90000000 Abwasser- und Abfallbeseitigungs-, Reinigungs- und Umweltschutzdienste
90500000 Dienstleistungen im Zusammenhang mit Siedlungs- und anderen Abfällen
90510000 Beseitigung und Behandlung von Siedlungsabfällen
90511000 Abholung von Siedlungsabfällen
90513200 Beseitigung von kommunalem Müll
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600 Hamburg
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Übernahme, Transport, Verwiegung und Verwertung von Laub aus der maschinellen Aufnahme.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2021
Ende: 30/09/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

2x um jeweils 1 Jahr

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB sowie zur Tariftreue nach § 3 HmbVgG

— Handelsregisterauszug / Auszug aus vergleichbarem Register (Die Bescheinigung darf nicht älter als 12 Monate sein.)

— Ggf. Bewerber-/ Bietergemeinschaftserklärung diese Erklärung ist von allen Mitgliedern der Bewerbergemeinschaft zu unterschreiben.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Umsatz des Unternehmens Eigenerklärung über den Umsatz des Bieters in den letzten 3 Geschäftsjahren

— insgesamt und

— im Bereich der angebotenen Leistungen.

Ausnahmen bestehen für Unternehmensneugründungen. Diese haben ihre vorhandenen Umsätze, d.h. seit ihrer Gründung bis zur Abgabe des Angebotes, einzureichen.

Die SRH behält sich bei allen Umsatzangaben vor, zum Nachweis der Richtigkeit der Angaben ergänzende Unterlagen anzufordern, z. B. (testierte) Jahresabschlüsse oder Bestätigungen eines Wirtschaftsprüfers oder Steuerberaters.

— Haftpflichtversicherung

Nachweis einer branchenüblichen Betriebshaftpflichtversicherung, entweder durch Vorlage des Versicherungsscheins, einer Deckungsbestätigung oder einer Rechtsverbindlichen Erklärung der Versicherung, im Auftragsfall eine entsprechende Deckung zu gewähren.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu Haftpflichtversicherung:

Der Versicherungsschutz muss sich auf Personen-, Sach- und Vermögensschäden beziehen. Der Einschluss von Umweltschäden muss explizit ausgewiesen sein.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Referenzleistungen

Eigenerklärungen über mit dem Auftragsgegenstand vergleichbare frühere Aufträge mit Angaben zu:

— Gegenstand des Auftrags,

— Zeitraum der Leistungserbringung,

— Menge der übernommenen und verwerteten Biogenen Abfälle (Garten und Parkabfall) in Mg/a

2. Beschäftigungszahl:

Eigenerklärung zur Zahl der Beschäftigten zum Zeitpunkt der Angebotsabgabe,

3. Formblatt Selbstauskunft zur Genehmigung der vorgesehenen Entsorgungsanlage (je nach Alter und Anlagenart nach BImSchG, AbfG/Planfeststellung, KrWG für die hier Ausgeschriebenen Abfallart) und Menge im Rahmen der vom AN gehändelten Gesamtdurchsatzmenge.

Dieser Punkt gilt auch für Nachunternehmer.,

4. Für den Gesamtprozess der Kompostierung ist eine Teilnahme an einer Gütesicherung nach Bio-abfV (z. B. RAL GZ 251 oder gleichwertig) nachzuweisen. Zertifikate und Bescheinigungen sind mit dem Angebot vorzulegen.

Der Nachweis über die Gleichwertigkeit eines Gütezeichens ist vom Bieter zu erbringen.

Dieser Punkt gilt auch für Nachunternehmer.

5. Vorlage des aktuellen Jahresprüfungszeugnisses der Bundesgütegemeinschaft Kompost e. V. oder aktuelle Jahresprüfungszeugnisse gleichwertiger Gütezeichen.

Der Nachweis über die Gleichwertigkeit eines alternativen Gütezeichens ist vom Bieter zu erbringen.

Dieser Punkt gilt auch für Nachunternehmer.

6. Vorlage des EfbV-Zertifikats, alternativ: Eigenerklärung zur Kontroll- und Weisungsbefugnis entsprechend der Entsorgungsfachbetriebsverordnung.

Der Punkt gilt auch für Nachunternehmer, es sei denn, der Nachunternehmer führt Ausschließlich eine Transportleistung durch.

7. Angaben zum Nachunternehmereinsatz

Eigenerklärung zu den Leistungsteilen, die auf Nachunternehmer übertragen werden sollen sowie ggf. Eigenerklärung zur Verfügung über die Ressourcen des Nachunternehmers und dessen Eignung.

Ggf. Eigenerklärung zur Eignungsleihe zum Nachweis der vom Nachunternehmer zur Verfügung stehenden Ressourcen (Nachunternehmerverpflichtungserklärung). Diese Erklärung ist vom Nachunternehmer zu unterschreiben.

8. Soweit beim Bieter vorhanden: Nachweis zu Maßnahmen zur Qualitätssicherung (z. B. Nachweis und Darstellung über ein in seinem Betrieb installiertes Qualitätsmanagementsystem z. B. Zertifizierung nach ISO 9001 oder vergleichbar),

9. Soweit beim Bieter vorhanden: Nachweis zu Umweltmanagementmaßnahmen (z. B. Nachweis über ein Umweltmanagementsystem z. B. Zertifizierung nach ISO 14001 oder vergleichbar).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1. Es sind mindestens 3 Referenzprojekte anzugeben, die mit dem Auftragsgegenstand Vergleichbare frühere Aufträge beinhalten, die innerhalb der letzten 3 Jahre vor Angebotsabgabe bearbeitet wurden.

Vergleichbar sind nur Referenzaufträge, bei denen nachfolgende Merkmale vorliegen:

— Kompostierung von biogenen Abfällen (Garten und Parkabfall) ausnahmen bestehen für Unternehmensneugründungen:

Diese haben ihre bisherigen Vergleichbaren Aufträge anzugeben.

Zu 8. Soweit vorhanden: Zertifikate einreichen,

Zu 9. Soweit vorhanden: Zertifikate einreichen.

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/07/2021
Ortszeit: 13:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 23/08/2021
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/07/2021
Ortszeit: 13:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die geplante Höchstzahl der Beteiligten an der RV beträgt 5 Unternehmen je Los.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Finanzbehörde Abt. 42
Postanschrift: Große Bleichen 27
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20354
Land: Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Nachprüfung zur Vergabekammer gemäß § 160 Abs. 3 S. 1GWB unzulässig ist, soweit:

— der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurden,

— Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt wurden,

— mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Auftragsberatungsstelle Handelskammer Hamburg
Postanschrift: Adolphsplatz 1
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20457
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2021
Werbung