Werbung

Beschaffung von Wasserstoff-/ Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen

Werbung

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bremerhavener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH
Postanschrift: Zur Hexenbrücke 11
Ort: Bremerhaven
NUTS-Code: DE502 Bremerhaven, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 27570
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
E-Mail: [removed]
Telefon: [removed]
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.bremerhavenbus.de
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Verkehr und Wasser GmbH
Postanschrift: Felix-Wankel-Straße 9
Ort: Oldenburg
NUTS-Code: DE943 Oldenburg (Oldenburg), Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 26125
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
E-Mail: [removed]
Telefon: [removed]
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.vwg.de/
I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Vestische Straßenbahnen GmbH
Postanschrift: Westerholter Straße 550
Ort: Herten
NUTS-Code: DEA36 Recklinghausen
Postleitzahl: 45701
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
E-Mail: [removed]
Telefon: [removed]
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.vestische.de
I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E41515815
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E41515815
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Wasserstoff-/ Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121400 Niederflurbusse
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die drei Verkehrsunternehmen Bremerhaven Bus, VWG und Vestische beabsichtigen im Rahmen eines in Kooperation gemeinsam durchgeführten Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb die Leistung Herstellung, Lieferung, Service und Wartung von Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen, die mit Wasserstoff betrieben werden sollen (nachfolgend auch Wasserstoffbusse), zu vergeben. Hierbei werden zunächst in 2 Losen drei Wasserstoffbusse (Los 1) sowie optional vier weitere Wasserstoffbusse (Los 2) für den Einsatz im Liniennetz der Stadt Bremerhaven ausgeschrieben. Des Weiteren werden mit einem weiteren Los 4 Wasserstoffbusse (Los 3) für den Einsatz im Liniennetz der Stadt Oldenburg sowie zunächst optional 5 Wasserstoffbusse für das Liniennetz der Vestische Straßenbahnen GmbH (Los 4) ausgeschrieben.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Wasserstoff-/ Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400 Niederflurbusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE502 Bremerhaven, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Einsatz im Liniennetz der Stadt Bremerhaven

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es ist beabsichtigen im Rahmen eines in Kooperation gemeinsam durchgeführten Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb die Leistung Herstellung, Lieferung, Service und Wartung von Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen, die mit Wasserstoff betrieben werden sollen (Wasserstoffbusse), zu vergeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 14
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Sollten in der Wertung mehr als 5 geeignete Bewerber/ Bewerbergemeinschaften festgestellt werden, wird eine vergleichende bewerberübergreifende Wertung durchgeführt. Anhand der vorgelegten Referenzen wird beurteilt, wer unter den als grundsätzlich geeignet eingestuften Bewerbern im Vergleich zu den Mitbewerbern besonders geeignet erscheint und daher am weiteren Verfahren beteiligt werden soll. Hierzu wird eine Bewertung der Vergabestelle gemäß der den Vergabeunterlagen als Anlage 3 beigefügten Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb vorgenommen.

Die Vergabe der Bewertungspunkte geschieht in Abhängigkeit der größtmöglichen Erfüllung vorstehender Kriterien. Die Bewertung der Referenzen erfolgt mit 0,00 Punkten bis zu 5,00 Punkten gemäß der als Anlage 3 beigefügte Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Es ist vorgesehen, dass bezüglich des Loses 1 als Nebenangebote auch solche Angebote zugelassen werden, die die Variante der optionalen Beschaffung im Wege des Leasingmodells vorsehen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Wasserstoff-/ Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400 Niederflurbusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE502 Bremerhaven, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Einsatz im Liniennetz der Stadt Bremerhaven

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es ist beabsichtigen im Rahmen eines in Kooperation gemeinsam durchgeführten Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb die Leistung Herstellung, Lieferung, Service und Wartung von Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen, die mit Wasserstoff betrieben werden sollen (Wasserstoffbusse), zu vergeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 14
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Sollten in der Wertung mehr als 5 geeignete Bewerber/ Bewerbergemeinschaften festgestellt werden, wird eine vergleichende bewerberübergreifende Wertung durchgeführt. Anhand der vorgelegten Referenzen wird beurteilt, wer unter den als grundsätzlich geeignet eingestuften Bewerbern im Vergleich zu den Mitbewerbern besonders geeignet erscheint und daher am weiteren Verfahren beteiligt werden soll. Hierzu wird eine Bewertung der Vergabestelle gemäß der den Vergabeunterlagen als Anlage 3 beigefügten Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb vorgenommen.

Die Vergabe der Bewertungspunkte geschieht in Abhängigkeit der größtmöglichen Erfüllung vorstehender Kriterien. Die Bewertung der Referenzen erfolgt mit 0,00 Punkten bis zu 5,00 Punkten gemäß der als Anlage 3 beigefügte Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gegenstand der vorliegenden Vergabe sind Herstellung, Lieferung und Wartung von insgesamt sieben Wasserstoffbussen sowie optional neun weiteren Wasserstoffbussen, wobei optional vier Wasserstoffbusse für die für die Bremerhavener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH (Los 2) ausgeschrieben werden sollen. Des Weiteren ist vorgesehen, dass bezüglich der Lose 1 und 2 sowie des Loses 4 als Nebenangebote auch solche Angebote zugelassen werden, die die Variante der optionalen Beschaffung im Wege des Leasingmodells vorsehen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Wasserstoff-/ Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400 Niederflurbusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE943 Oldenburg (Oldenburg), Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Einsatz im Liniennetz der Stadt Oldenburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es ist beabsichtigen im Rahmen eines in Kooperation gemeinsam durchgeführten Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb die Leistung Herstellung, Lieferung, Service und Wartung von Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen, die mit Wasserstoff betrieben werden sollen (Wasserstoffbusse), zu vergeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 14
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Sollten in der Wertung mehr als 5 geeignete Bewerber/ Bewerbergemeinschaften festgestellt werden, wird eine vergleichende bewerberübergreifende Wertung durchgeführt. Anhand der vorgelegten Referenzen wird beurteilt, wer unter den als grundsätzlich geeignet eingestuften Bewerbern im Vergleich zu den Mitbewerbern besonders geeignet erscheint und daher am weiteren Verfahren beteiligt werden soll. Hierzu wird eine Bewertung der Vergabestelle gemäß der den Vergabeunterlagen als Anlage 3 beigefügten Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb vorgenommen.

Die Vergabe der Bewertungspunkte geschieht in Abhängigkeit der größtmöglichen Erfüllung vorstehender Kriterien. Die Bewertung der Referenzen erfolgt mit 0,00 Punkten bis zu 5,00 Punkten gemäß der als Anlage 3 beigefügte Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

ZW1-80153813

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Wasserstoff-/ Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400 Niederflurbusse
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA36 Recklinghausen
Hauptort der Ausführung:

Liniennetz der Vestische Straßenbahnen GmbH

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es ist beabsichtigen im Rahmen eines in Kooperation gemeinsam durchgeführten Verhandlungsverfahrens mit Teilnahmewettbewerb die Leistung Herstellung, Lieferung, Service und Wartung von Brennstoffzellenhybrid-Niederflur-Linienomnibussen, die mit Wasserstoff betrieben werden sollen (Wasserstoffbusse), zu vergeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 14
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Sollten in der Wertung mehr als 5 geeignete Bewerber/ Bewerbergemeinschaften festgestellt werden, wird eine vergleichende bewerberübergreifende Wertung durchgeführt. Anhand der vorgelegten Referenzen wird beurteilt, wer unter den als grundsätzlich geeignet eingestuften Bewerbern im Vergleich zu den Mitbewerbern besonders geeignet erscheint und daher am weiteren Verfahren beteiligt werden soll. Hierzu wird eine Bewertung der Vergabestelle gemäß der den Vergabeunterlagen als Anlage 3 beigefügten Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb vorgenommen.

Die Vergabe der Bewertungspunkte geschieht in Abhängigkeit der größtmöglichen Erfüllung vorstehender Kriterien. Die Bewertung der Referenzen erfolgt mit 0,00 Punkten bis zu 5,00 Punkten gemäß der als Anlage 3 beigefügte Bewertungsmatrix für den Teilnahmewettbewerb.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Gegenstand der vorliegenden Vergabe sind Herstellung, Lieferung und Wartung von insgesamt sieben Wasserstoffbussen sowie optional neun weiteren Wasserstoffbussen, wobei optional fünf Wasserstoffbusse für die Vestische Straßenbahnen GmbH (Los 4) ausgeschrieben werden sollen. Das Los 4 wird optional ausgeschrieben, da beabsichtigt ist, eine Förderung nach einer bisher noch nicht veröffentlichten BMVI-Förderrichtlinie zu beantragen. Insofern kann derzeit nur vorbehaltlich der positiven Förderzusage für die Vestische Straßenbahnen GmbH, die Option auf die Beschaffung weiterer fünf Wasserstoffbusse ausgeschrieben werden.

Des Weiteren ist vorgesehen, dass bezüglich des Loses 4 als Nebenangebote auch solche Angebote zugelassen werden, die die Variante der optionalen Beschaffung im Wege des Leasingmodells vorsehen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Der Bewerber erklärt mit Übermittlung des Teilnahmeantrags, dass keine zwingenden oder fakultativen Ausschlussgründe gemäß §§ 123, 124 GWB vorliegen, die zu einem Ausschluss seiner Teilnahme an diesem Vergabeverfahren führen,

— der Bewerber erklärt mit der Übermittlung des Teilnahmeantrags, dass die Voraussetzungen für einen Ausschluss nach § 19 Mindestlohngesetz (MiLoG) sowie den weiteren Vorgaben der Landesvergabegesetze für Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen nicht vorliegen,

— mit einem Teilnahmeantrag reicht der Bewerber einen Handelsregisterauszug (nicht älter als 6 Monate) ein. Sofern das staatliche Recht des Herkunftslandes kein Berufs- oder Handelsregister vorsieht, ist mit dem Teilnahmeantrag eine entsprechend gesonderte Bestätigung einzureichen,

— mit dem Teilnahmeantrag reicht der Bewerber eine Verpflichtungserklärung Tariftreue und Mindestentgelt bei öffentlichen Aufträgen ein.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Leitfaden zum Vergabeverfahren — 1. Stufe: Teilnahmewettbewerb Formale Prüfung: Geprüft wird in der ersten Stufe, ob die Teilnahmeanträge den formalen Anforderungen genügen. Unvollständige Bewerbungen, die trotz ggf. erfolgter Nachforderungen von Unterlagen/Nachweisen weiterhin unvollständig bleiben, werden nicht berücksichtigt.

Inhaltliche Wertung: In der zweiten Stufe wird bewertet, ob die Bewerber/Bewerbergemeinschaften nach den vorliegenden Angaben und Nachweisen und Referenzen grundsätzlich geeignet erscheinen, die in Rede stehenden Leistungen ordnungsgemäß zu erbringen.

III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Sicherheitseinbehalt gem. Vergabeunterlagen

III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

S. Vergabeunterlagen

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 21/06/2021
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 25/06/2021
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/10/2021

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Straße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: [removed]
Telefon: [removed]
Fax: [removed]
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB (1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/05/2021
Werbung