Werbung

(2)Bf Ansbach, barrierefreier Ausbau, Bauhauptleistung Referenznummer der Bekanntmachung: 19FEI43123

Werbung

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Station&Service AG
Postanschrift: Europaplatz 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 10557
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 9112193818
Fax: +49 9112192064
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal
Adresse des Beschafferprofils: https://bieterportal.noncd.db.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

(2)Bf Ansbach, barrierefreier Ausbau, Bauhauptleistung

Referenznummer der Bekanntmachung: 19FEI43123
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bf Ansbach, barrierefreier Ausbau, Bauhauptleistung

II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE251 Ansbach, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

91522 Ansbach

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

— Neubau Bahnsteigkante 1 700 m,

— Neubau Bahnsteigfläche 5 700 m2,

— Neubau Dach 1 600 m2,

— Beton- und Stahlbetonarbeiten 700 m3,

— Rückbau Bahnsteige 7 000 m2,

— Rückbau Unterführung 700 m3,

— Oberbauarbeiten 6 000 m,

— Neubau Servicegebäude 130 m3 umbauter Raum,

— Neubau Beleuchtungsanlage komplette Verkehrsanlage,

— Ausführungsplanung.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 04/05/2020
Ende: 23/12/2022
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2020/S 082-194425

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Bf Ansbach, barrierefreier Ausbau, Bauhauptleistung

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
21/04/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/04/2021

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE251 Ansbach, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

91522 Ansbach

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

— Neubau Bahnsteigkante 1 700 m,

— Neubau Bahnsteigfläche 5 700 m2,

— Neubau Dach 1 600 m2,

— Beton- und Stahlbetonarbeiten 700 m3,

— Rückbau Bahnsteige 7 000 m2,

— Rückbau Unterführung 700 m3,

— Oberbauarbeiten 6 000 m,

— Neubau Servicegebäude 130 m3 umbauter Raum,

— Neubau Beleuchtungsanlage komplette Verkehrsanlage,

— Ausführungsplanung.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 04/05/2020
Ende: 23/12/2022
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Klimatisierung von TK- und 50 Hz-Raum im neuen Betonfertigsteil-Technikgebäude zur Gewährleistung eines definierten Temperaturbereichs in den Räumen, um die Funktionsfähigkeit der technischen Anlagen sicherzustellen.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die hauptvertragliche und die zusätzliche Leistung sind direkt voneinander abhängig und eine Gewährleistung damit technisch nicht trennbar/nur gesamthaft möglich. Der Aufwand für die planerische Vorbereitung und der Verwaltungsaufwand für eine Neuvergabe sind unverhältnismäßig zum Wert der zu vergebenden, zusätzlichen Leistung.

VII.2.3)Preiserhöhung
Werbung