Werbung

Beschaffung 5 Elektro-Busse Referenznummer der Bekanntmachung: X-BSAG-2020-0042

Werbung

Auftragsbekanntmachung – Sektoren

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Bremer Straßenbahn AG
Postanschrift: Flughafendamm 12
Ort: Bremen
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 28199
Land: Deutschland
E-Mail: [removed]
Telefon: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.bsag.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2020-0042
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-BSAG-2020-0042
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung 5 Elektro-Busse

Referenznummer der Bekanntmachung: X-BSAG-2020-0042
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144910 Elektrobusse
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung 5 Elektro-Busse

— Solobusse, 2-Achsen;

— Ladeinfrastruktur.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501 Bremen, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

Bremer Straßenbahn AG

Flughafendamm 12

28199 Bremen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von 5 Elektrobussen.

Lieferung von Ladeinfrastruktur.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Technische Ausstattung / Gewichtung: 15,00
Qualitätskriterium - Name: Umweltkriterien / Gewichtung: 7,50
Qualitätskriterium - Name: Reichweite / Gewichtung: 5,00
Qualitätskriterium - Name: Ersatzteilwesen, Servicegrad, Diagnose / Gewichtung: 2,50
Kostenkriterium - Name: Kaufpreis / Gewichtung: 30,00
Kostenkriterium - Name: Kommerzielle Bedingungen / Gewichtung: 20,00
Kostenkriterium - Name: Instandhaltbarkeit und Instandhaltungskosten / Gewichtung: 15,00
Kostenkriterium - Name: Gewährleistung und Garantie Antriebsbatterien / Gewichtung: 5,00
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 17/12/2021
Ende: 29/04/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Busse sind mit Range Extender auf Basis von Wasserstoff aufrüstbar.

Ladesäulen sind für Anschlüsse namhafter Lade-Systemanbieter vorgerüstet.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der Bewerber muss mindestens eine Referenz vorlegen können, aus der hervorgeht, dass er bereits einen mit dem ausgeschriebenen Auftrag vergleichbaren Auftrag (Herstellung und Lieferung eines Gelenkbusses mit Hublift an Tür 1) erfolgreich abgeschlossen hat.

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

1. Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe nach § 46 Abs. 2 SektVO i. V. m. § 123 GWB vorliegen. Soweit einer der dort genannten Ausschlussgründe zutrifft, ist der entsprechende Sachverhalt in einer gesonderten Erklärung gegenüber dem Auftragnehmer darzustellen.

2. Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe nach § 124 Abs. 1 GWB vorliegen. Soweit einer der dort genannten Ausschlussgründe zutrifft, ist der entsprechende Sachverhalt in einer gesonderten Erklärung darzustellen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Für die Fahrzeuge gelten die nachfolgend aufgeführten Zahlungsbedingungen:

(a) 90 % des Fahrzeugpreises und des Ladesäulenpreises nach Endabnahme des jeweiligen Fahrzeugs bzw. der jeweiligen Ladesäule und dazugehöriger Rechnung.

(b) 10 % des Fahrzeugpreises und des Ladesäulenpreises nach Ablauf der allgemeinen jeweiligen Gewährleistungsfrist von 2 Jahren ab jeweiliger Endabnahme, ablösbar gegen Gestellung einer selbstschuldnerischen Mängelanspruchsbürgschaft eines in der europäischen Union zugelassenen Kreditinstitutes gemäß Textmuster fällig.

III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Für die Fahrzeuge gelten die nachfolgend aufgeführten Zahlungsbedingungen:

(a) 90 % des Fahrzeugpreises und des Ladesäulenpreises nach Endabnahme des jeweiligen Fahrzeugs bzw. der jeweiligen Ladesäule und dazugehöriger Rechnung.

(b) 10 % des Fahrzeugpreises und des Ladesäulenpreises nach Ablauf der allgemeinen jeweiligen Gewährleistungsfrist von 2 Jahren ab jeweiliger Endabnahme, ablösbar gegen Gestellung einer selbstschuldnerischen Mängelanspruchsbürgschaft eines in der Europäischen Union zugelassenen Kreditinstitutes gemäß Textmuster fällig.

III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bieter werden aufgefordert, eine Haltbarkeits- und Beschaffenheitsgarantie für die Antriebsbatterie anzubieten, da solch ein Angebot positiv im Rahmen der Angebotsauswertung berücksichtigt wird, vergleiche Bewertungsmatrix. Das Angebot einer Garantie ist kein Ausschlusskriterium.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 05/11/2020
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 05/11/2020
Ortszeit: 14:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bitte beachten Sie, dass wir gemäß EU-Recht seit dem 18. Oktober 2018 keine schriftlichen Unterlagenentgegen nehmen dürfen. Es ist möglich, dass in den Unterlagen auf die Option der schriftlichen Einreichungvon Unterlagen verwiesen wird, diese Option besteht nicht mehr.

Für sämtliche elektronische eingereichte Unterlagen gilt gemäß EU-Recht die Textform als Schriftform.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Bremen bei der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Postanschrift: Contrescarpe 72
Ort: Bremen
Postleitzahl: 28195
Land: Deutschland
Telefon: [removed]
Fax: [removed]
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 1 34 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2 GWB. § 134 Absatz 1 Satz 2 GWB bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/10/2020
Werbung