Werbung

Revitalisierung - uPva München - VE 03 - Wand- und Stützenbekleidung Emaille BST (3 Lose); Los 1 Wand-/Stützenbekleidung BST MHT, Los 2 Wandbekleidung BST MMP, Los 3 Stützenbekleidung BST MRP Referenznummer der Bekanntmachung: 18FEI36175

Werbung

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Rechtsgrundlage:
Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: DB Station&Service AG (Bukr 11)
Postanschrift: Europaplatz 1
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE30 Berlin
Postleitzahl: 10557
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
E-Mail: [removed]
Telefon: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/bieterportal

Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Revitalisierung - uPva München - VE 03 - Wand- und Stützenbekleidung Emaille BST (3 Lose); Los 1 Wand-/Stützenbekleidung BST MHT, Los 2 Wandbekleidung BST MMP, Los 3 Stützenbekleidung BST MRP

Referenznummer der Bekanntmachung: 18FEI36175
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
45234123 Arbeiten für teilweise unter der Erde fahrende Bahnen
45262522 Mauerwerksarbeiten
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Im Rahmen des Projektes „Zukunft Bahn - Revitalisierung unterirdische Personenverkehrsanlagen (uPva) München“ soll an insgesamt acht unterirdischen S-Bahn-Stationen der S-Bahn in München das Erscheinungsbild verbessert werden. Hierzu wird eine einheitliche Verbesserung bezüglich des Qualitäts- und Servicestandards mit der Modernisierung die Bereiche der Bahnsteiganlagen und deren Zugänge angestrebt. Die zeitliche Umsetzung erfolgt in den Jahren 2019 – 2021.

Das vorliegende Maßnahmenpaket umfasst dabei Maßnahmen die in 2019 an den 3 von 5 unterirdischen Stationen der S-Bahn-Stammstrecke München, München Hauptbahnhof tief (MHT), München Marienplatz (MMP) und München Rosenheimer Platz (MRP) durchgeführt werden.

VE 03 – Los 1 Metallkassettenbekleidung an Wänden und Stützen – München Hauptbahnhof tief

Folgende Maßnahmen sind in den o. a. uPva durchzuführen:

— Herstellung der Schutzmaßnahmen für Bekleidungsarbeiten;

— Einrichtung der Gerüste für Bekleidungsarbeiten;

— Herstellung der Wandbekleidung an den Außenbahnsteigen;

— Herstellung der Stützenbekleidung auf dem Mittelbahnsteig.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 05/08/2019
Ende: 06/12/2019
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S [removed]

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 18FEI36175
Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Los 1

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
08/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Omeras GmbH
Ort: Lauter Bernsbach
NUTS-Code: DED42 Erzgebirgskreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: [Betrag gelöscht] EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstr. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2 GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
31/07/2020

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45234100 Bauarbeiten für Eisenbahnlinien
45234123 Arbeiten für teilweise unter der Erde fahrende Bahnen
45262522 Mauerwerksarbeiten
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212 München, Kreisfreie Stadt
Hauptort der Ausführung:

München

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Im Rahmen des Projektes „Zukunft Bahn - Revitalisierung unterirdische Personenverkehrsanlagen (uPva) München“ soll an insgesamt acht unterirdischen S-Bahn-Stationen der S-Bahn in

München das Erscheinungsbild verbessert werden. Hierzu wird eine einheitliche Verbesserung bezüglich des Qualitäts- und Servicestandards mit der Modernisierung die Bereiche der Bahnsteiganlagen und deren Zugänge angestrebt. Die zeitliche Umsetzung erfolgt in den Jahren 2019 – 2021.

Das vorliegende Maßnahmenpaket umfasst dabei Maßnahmen die in 2019 an den 3 von 5 unterirdischen Stationen der S-Bahn-Stammstrecke München, München Hauptbahnhof tief (MHT), München Marienplatz (MMP) und München Rosenheimer Platz (MRP) durchgeführt werden.

VE 03 – Los 1 Metallkassettenbekleidung an Wänden und Stützen – München Hauptbahnhof tief

Folgende Maßnahmen sind in den o.a. uPva durchzuführen:

— Herstellung der Schutzmaßnahmen für Bekleidungsarbeiten;

— Einrichtung der Gerüste für Bekleidungsarbeiten;

— Herstellung der Wandbekleidung an den Außenbahnsteigen;

— Herstellung der Stützenbekleidung auf dem Mittelbahnsteig.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 13/05/2019
Ende: 06/12/2019
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: [Betrag gelöscht] EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Offizielle Bezeichnung: Omeras GmbH
Ort: Lauter Bernsbach
NUTS-Code: DED42 Erzgebirgskreis
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Lfd. Nr. 01 (1) - Derzeit wird die Sanierung der München Hauptbahnhof S-Bahn-Station ausgeführt. Auf Bahnsteigebene werden neue Wand- und Säulenverkleidungen eingebaut, sowie die Möblierung erneuert. Um die Renovierung des Bahnhofs abzuschließen, würde entschieden die Kanzel mit der gleichen Optik der Wände und Stützen neue zu bekleiden.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Da die Kanzel zwischen 2 Stützen liegt, müssen die Leistungen aufeinander abgestimmt werden und muss die Optik gleich sein. Durch die koordinierte Abarbeitung wird der baubetriebliche Eingriff minimiert.

Die zusätzlichen Leistungen können durch den vorh. AN Bau während der laufenden Arbeiten ausgeführt werden und beeinträchtigen den Bauablauf nicht. Die Beauftragung eines weiteren AN würde zu Verschiebungen und Beeinträchtigungen während der Bauphase führen.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: [Betrag gelöscht] EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: [Betrag gelöscht] EUR
Werbung