Werbung

LASE Großgerät Femtosekunden-Röntgenlichtquelle

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Technische Universität Kaiserslautern
Postanschrift: Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 47
Ort: Kaiserslautern
NUTS-Code: DEB32
Postleitzahl: 67663
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Abt. 2.3 – Vergabe und Beschaffung
E-Mail:
Telefon: +49 6312052221
Fax: +49 6312053260

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.uni-kl.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

LASE Großgerät Femtosekunden-Röntgenlichtquelle

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38000000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Kauf einer durchstimmbaren Femtosekunden-Röntgenlichtquelle mit folgenden Anforderungen

1. Hochleistungsfähiges fs-Laserverstärkersystem basierend auf hochmoderner Ultrakurzzeit-Faserlasertechnologie,

2. Nichtlineare Pulskompression zur Reduzierung der Pulsbreite des erzeugenden Laserverstärkersystems auf ?tPuls< 30 fs.,

3. Ultrahochvakuumkammer-Gesamtsystem zur Erzeugung der fs-Röntgenstrahlung durch den HHG-Prozess,

4. Optisch-parametrisches Laserverstärkersystem (OPA).

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 035 900.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
38580000
38636100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB32
Hauptort der Ausführung:

Technische Universität Kaiserslautern

Gottlieb-Daimler-Straße, Geb. 76

67663 Kaiserslautern

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Kauf einer durchstimmbaren Femtosekunden-Röntgenlichtquelle mit folgenden Anforderungen:

1. Hochleistungsfähiges fs-Laserverstärkersystem basierend auf hochmoderner Ultrakurzzeit-Faserlasertechnologie,

2. Nichtlineare Pulskompression zur Reduzierung der Pulsbreite des erzeugenden Laserverstärkersystems auf ?tPuls< 30 fs.,

3. Ultrahochvakuumkammer-Gesamtsystem zur Erzeugung der fs-Röntgenstrahlung durch den HHG-Prozess,

4. Optisch-parametrisches Laserverstärkersystem (OPA).

Zusätzliche Anforderung: Nutzung durch mehrere Nutzer im Rahmen des Spin-Dynamik-Labors des Forschungsneubaus LASE; folglich extrem hohe Ansprüche an den nutzerfreundlichen Umgang sowie an die Vielseitigkeit

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:
    • nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen
Erläuterung:

Aufgrund der folgenden Alleinstellungsmerkmale kann die Beschaffung des Femtosekunden-Röntgenlasersystems nur bei der Firma Amplitude durchgeführt werden.

1. Erzeugung von Femtosekunden-Röntgenstrahlung mittels zeitlich langen Pulsen im sichtbaren Bereich.

Die Quelle soll es ermöglichen, effizient fs-Röntgenstrahlung mittels zeitlich langen Pulsen im Bereich zwischen 150 fs und 200 fs mit annehmbarer Photonendichte (>108photonen/Puls) bei einer Pulswiederholrate von mind. 100kHz zu erzeugen. Die entsprechende fs-Röntgenstrahlung im niederenergetischen Spektralbereich soll im Standardbetrieb eine sehr geringe spektrale Breite kleiner 50meV besitzen. Diese Spezifikationen sind essentiell zur Durchführungen von hochauflösenden, nicht-zeitaufgelösten Photoemissionsexperimenten mithilfe eines Flugzeitspektrometers, wie sie im Rahmen von LASE anvisiert sind.

2. Flexibilität des Amplitude Systems

Das fs-Röntgenlasersystem soll die Erzeugung von ultrakurze Röntgenpulse in verschiedenen Spektralbereichen mit unterschiedlicher temporärer Pulsdauer (zeitlicher Auflösung) und spektraler Breite (spektrale Auflösung) ermöglichen. Grundlage hierfür ist die Kombination von höchst effizienter nichtlinearer Frequenzkonvertierung zur Erzeugung der zweiten und dritten Harmonischen der fundamentalen Laserstrahlung und der zugehörigen nichtlinearen Pulskompression. So sollen mit dem gleichen System ultrakurze weiche Röntgenpulse (<30fs) für zeitaufgelöste Anrege-Abfrage Spektroskopie sowie sehr schmalbandige weiche Röntgenpulse (<50meV) für hochauflösende Impulsmikroskopie mit der gleichen Quelle generiert werden können. Außerdem soll die technologische Implementierung der Quelle so beschaffen sein, dass sie einen reibungslosen und unkomplizierten Wechsel zwischen den unterschiedlichen Betriebsmodi erlaubt.

3. Optionaler Betriebsmodus für die simultane Erzeugung von Femtosekunden-Röntgenstrahlung in unterschiedlichen Spektralbereichen.

Die Quelle soll optional den simultanen Betrieb von 2 unabhängigen fs-Röntgenstrahllinien in unterschiedlichen Spektralbereichen (extrem weiche Röntgen- bzw. XUV-Strahlung und weiche Röntgenstrahlung) ermöglichen. Um diesen Betriebsmodus zu ermöglichen, soll die Quelle 2 unabhängige nichtlineare Kompressionsstufen für die Erzeugung der fs-Röntgenstrahlung im niederenergetischen, sowie im hochenergetischen Spektralbereich besitzen, welche unabhängig voneinander eingestellt und optimiert werden können. Des Weiteren soll der zur Erzeugung der fs-Röntgenstrahlung eingesetzte Faserlaserverstärker über genügend Energie pro Puls bei einer Pulswiederholrate von mind. 100 kHz verfügen, um beide Strahlstrecken simultan betreiben zu können. Diese Option ermöglicht den simultanen Betrieb zweiter spektroskopischer Experimente in unterschiedlichen spektralen Bereichen und erlaubt somit eine optimale Nutzung der Ressourcen der Laserquelle des im Rahmen von LASE geplanten Multi-Nutzer Betriebs.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 20200737/8273011
Bezeichnung des Auftrags:

Auftragsvergabe Amplitude Laser Group

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
19/03/2020
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Amplitude Laser Group
Postanschrift: 11, avenue de Canteranne
Ort: Pessac
NUTS-Code: FRI12
Postleitzahl: 33600
Land: Frankreich
E-Mail:
Telefon: +33 556464060
Fax: +33 556460694

Internet-Adresse: https://amplitude-laser.com

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 035 900.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXTGYYDYHC3

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftsstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 6131162234
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse: https://mwvlw.rlp.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftsstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 6131162234
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse: https://mwvlw.rlp.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 135 GWB

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftsstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 6131162234
Fax: +49 6131162113

Internet-Adresse: https://mwvlw.rlp.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23/03/2020
Werbung

Wähle einen Ort aus Rheinland-Pfalz

Adenau
Alsenz
Altenahr
Altenglan
Altenkirchen (Westerwald)
Altrip
Alzey
Andernach
Annweiler am Trifels
Arzfeld
Asbach (Westerwald)
Bad Bergzabern
Bad Bertrich
Bad Breisig
Bad Dürkheim
Bad Ems
Bad Hönningen
Bad Kreuznach
Bad Marienberg
Bad Neuenahr-Ahrweiler
Bad Sobernheim
Beckum
Bellheim
Bernkastel-Kues
Betzdorf
Bingen
Birkenfeld
Bitburg
Bobenheim-Roxheim
Bodenheim
Böhl-Iggelheim
Boppard
Bornheim (Pfalz)
Bruchmühlbach-Miesau
Budenheim
Cochem
Dahn
Dannstadt-Schauernheim
Daubach (Westerwald)
Daun
Dernbach
Dhronecken
Diez
Dudenhofen
Edenkoben
Eisenberg
Emmelshausen
Enkenbach-Alsenborn
Faid
Flammersfeld
Föhren
Frankenthal
Freinsheim
Gau-Algesheim
Germersheim
Gerolstein
Göllheim
Grafschaft
Grünstadt
Hachenburg
Hagenbach
Hahn-Flughafen
Hahnstätten
Haßloch
Hauenstein
Heidesheim am Rhein
Hermeskeil
Herrstein
Herxheim bei Landau
Hillesheim
Hinterweidenthal
Höhr-Grenzhausen
Idar-Oberstein
Ingelheim am Rhein
Irrel
Jockgrim
Johanniskreuz
Jünkerath
Kaisersesch
Kaiserslautern
Kandel
Kastellaun
Katzenelnbogen
Kelberg
Kell am See
Kirchberg
Kirchen
Kirchheimbolanden
Kirn
Klingenmünster
Kobern-Gondorf
Koblenz
Konz
Kröv
Kusel
Kyllburg
Lahnstein
Lambsheim
Landau in der Pfalz
Landstuhl
Langenlonsheim
Limburgerhof
Linz am Rhein
Lörzweiler
Ludwigshafen am Rhein
Maikammer
Mainz
Manderscheid
Maxdorf
Mayen
Meckenheim/Pfalz
Meisenheim
Monsheim
Montabaur
Moschheim
Mülheim-Kärlich
Mutterstadt
Nastätten
Neuerburg
Neustadt an der Weinstraße
Neuwied
Nieder-Olm
Oberwesel
Ochtendung
Offenbach an der Queich
Oppenheim
Osthofen
Otterberg
Pirmasens
Plaidt
Polch
Prüm
Puderbach
Ramstein-Miesenbach
Ransbach-Baumbach
Remagen
Rengsdorf
Rennerod
Rhaunen
Rheinböllen
Rivenich
Rockenhausen
Rodalben
Rülzheim
Saarburg
Salmtal
Sankt Goarshausen
Schifferstadt
Schönenberg-Kübelberg
Schwabenheim an der Selz
Schweich
Selters
Siebeldingen
Simmern Hunsrück
Sinzig
Speicher (Eifel)
Speyer
Sprendlingen
Steinebach/Sieg
Stromberg
Thaleischweiler-Fröschen
Thalfang
Traben-Trarbach
Trier
Trierweiler
Ulmen
Vallendar
Wachenheim an der Weinstraße
Waldbreitbach
Waldrach
Waldsee
Weidenthal
Weiler bei Bingen
Weilerbach
Weißenthurm
Westerburg
Westhofen
Winnweiler
Wirges
Wissen
Wittlich
Wöllstein
Worms
Wörrstadt
Wörth am Rhein
Zell
Zweibrücken