Werbung

Lieferung und betriebsbereite Montage von Fernwärmeversorgungsleitungen für die FW-Ersatzerneuerungsmaßnahme Talnetz-Südstrang in Saarbrücken

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Stadtwerke Saarbrücken Netz AG
Postanschrift: Hohenzollernstraße 104-106
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DEC01
Postleitzahl: 66117
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 681 / 587-2052
Fax: +49 681 / 587-2558

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.saarbruecker-stadtwerke.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Versorgung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung und betriebsbereite Montage von Fernwärmeversorgungsleitungen für die FW-Ersatzerneuerungsmaßnahme Talnetz-Südstrang in Saarbrücken

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45231110
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadtwerke Saarbrücken beabsichtigen einen Teilstrang der Fernwärmehauptversorgungsleitung „Südstrang“ (Haubenkanal Vorlauf DN 600, Rücklauf DN 500) auf eine Trassenlänge von 1 600 m zu erneuern.

Die Ausführung der Maßnahme erfolgt in insgesamt 8 Bauabschnitten, die zum Teil zeitlich parallel ausgeführt werden müssen. Ein zeitlich paralleles Arbeiten mehrerer Montagekolonnen (Tiefbau und Rohrbau) muss daher gewährleistet sein.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausführung von Rohrbau und Bauarbeiten für Fernwärmeleitungen.

Die Stadtwerke Saarbrücken beabsichtigen einen Teilstrang der Fernwärmehauptversorgungsleitung „Südstrang“ (Haubenkanal Vorlauf DN 600, Rücklauf DN 500) auf eine Trassenlänge von 1 600 m zu erneuern. Die neue Fernwärmetrasse soll über eine Länge von ca. 1 200 m mit neuer Trassenführung sowie auf eine Länge von ca. 250 m anstelle der bestehenden Bestandstrasse errichtet werden. Die Bestandstrasse wird hierzu demontiert. Die neu zu verlegenden Fernwärmeleitungen werden als direkt erdverlegte Kunststoffmantelrohre in der Dimension DN 600, mit 1x verstärkter Dämmdicke ausgeführt. Alle im Trassenbereich befindlichen Hausanschlussleitungen (DN25 bis DN125) sind zu erneuern. Zusätzlich sind diverse an die Haupttrasse anschließende Fernwärmeversorgungsleitungen (DN150 bis DN65) auf eine Länge von insgesamt 520 m erneuert. Zur Verlegung im Bereich von Hauptverkehrsstraßen sind insgesamt 4 Durchpressungen mit je 20 m Länge in Stahlschutzrohr DN 1200 geplant.

Die Ausführung der Maßnahme erfolgt in insgesamt 8 Bauabschnitten, die zum Teil zeitlich parallel ausgeführt werden müssen. Ein zeitlich paralleles Arbeiten mehrerer Montagekolonnen (Tiefbau und Rohrbau) muss daher gewährleistet sein.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 162-399389
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
23/12/2019
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Saarlandes
Postanschrift: Franz-Josef-Röder-Str. 17
Ort: Saarbrücken
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 6815014994
Fax: +49 6815013506

Internet-Adresse: http://www.saarland.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Saarlandes
Postanschrift: Franz-Josef-Röder-Str. 17
Ort: Saarbrücken
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 6815014994
Fax: +49 6815013506

Internet-Adresse: http://www.saarland.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/02/2020
Werbung