Werbung

Druck-, Kopier- und Scandienste für UdS und htw saar Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-02-uds-htw-druck-kopie-scandienste

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Universität des Saarlandes
Postanschrift: Campus
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DEC01
Postleitzahl: 66123
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): GAVOA mbH
E-Mail:
Telefon: +49 1705278784

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.uni-saarland.de/start.html

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes
Postanschrift: Goebenstraße 40
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DEC01
Postleitzahl: 66117
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): GAVOA mbH
E-Mail:
Telefon: +49 1705278784

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.htwsaar.de/hochschule/profil/htwsaar/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YC1DE4D/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YC1DE4D
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Druck-, Kopier- und Scandienste für UdS und htw saar

Referenznummer der Bekanntmachung: 2020-02-uds-htw-druck-kopie-scandienste
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Universität des Saarlandes (UdS) ist eine Campusuniversität mit ca. 17 000 Studierenden und 4 000 Beschäftigten an den Standorten Campus Saarbrücken, Campus Dudweiler und Campus Homburg/Saar. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) mit ca. 6 000 Studierenden und 465 Beschäftigten hat mehrere Standorte in Saarbrücken und eine Außenstelle in Göttelborn.

Es ist vorgesehen, eine Nachfolgelösung für den an der Universität des Saarlandes am Campus Saarbrücken vorhandenen Druck-, Kopier- und Scandienst zu schaffen, wobei der dort flächendeckend realisierte Status Quo dieses Dienstes weiterentwickelt werden und um zeitgemäße Funktionalitäten wie „Follow Me“-Printing und Mobile Printing ergänzt werden soll. Der Dienst wird in Form einer Dienstleistungskonzession von einem Auftragnehmer erbracht; der gegenwärtige Vertrag endet zum 30.9.2020.

Die Nachfolgelösung soll auf die weiteren Standorte der UdS und die htw saar ausgedehnt werden und mit den modernen Funktionalitäten auch zurzeit noch vorhandene Insellösungen ablösen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken Campus, 66123 Saarbrücken

Homburg Kirrberger Straße, 66421 Homburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Universität des Saarlandes (UdS) ist eine Campusuniversität mit ca. 17 000 Studierenden und 4 000 Beschäftigten an den Standorten Campus Saarbrücken, Campus Dudweiler und Campus Homburg/Saar. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar) mit ca. 6 000 Studierenden und 465 Beschäftigten hat mehrere Standorte in Saarbrücken und eine Außenstelle in Göttelborn.

Es ist vorgesehen, eine Nachfolgelösung für den an der Universität des Saarlandes am Campus Saarbrücken vorhandenen Druck-, Kopier- und Scandienst zu schaffen, wobei der dort flächendeckend realisierte Status Quo dieses Dienstes weiterentwickelt werden und um zeitgemäße Funktionalitäten wie „Follow Me“-Printing und Mobile Printing ergänzt werden soll. Der Dienst wird in Form einer Dienstleistungskonzession von einem Auftragnehmer erbracht; der gegenwärtige Vertrag endet zum 30.9.2020.

Die Nachfolgelösung soll auf die weiteren Standorte der UdS und die htw saar ausgedehnt werden und mit den modernen Funktionalitäten auch zurzeit noch vorhandene Insellösungen ablösen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2020
Ende: 30/09/2026
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag verlängert sich stillschweigend um 2 weitere Jahre, wenn er nicht ein Jahr vor Ablauf des Vertrages von einem der Vertragspartner schriftlich gekündigt wird. Die maximale Vertragslaufzeit beträgt 10 Jahre und endet ohne vorherige Kündigung.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Gemäß den unter III.1 genannten Kriterien

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Nachweis der Eintragung in das Handelsregister oder ein dem Handelsregister vergleichbares Register (nicht älter als 6 Monate);

2) Eigenerklärung, dass die Ausschlussgründe der §§ 123, 124 GWB nicht vorliegen;

3) Eigenerklärung, ob eine Selbstreinigung nach § 125 GWB stattgefunden hat;

4) Eigenerklärung, welche Teile des Auftrags als Unterauftrag vergeben werden sollen;

5) Eigenerklärung von Bietergemeinschaften über die Aufteilung der Leistungen auf die Mitglieder der Bietergemeinschaft;

6) sonstige Angaben gemäß Formblatt 124 (Bestandteil der Vergabeunterlagen).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Formlose Bankerklärung (Fremdnachweis);

2) Fremdnachweis einer Berufshaftpflichtversicherung des Bieters mit einer Deckungssumme von mind. 2 000 000 EUR für Personenschäden und 2 000 000 EUR für sonstige Schäden bei einem in einem Mitgliedsstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens oder Kreditversicherers bzw. eine schriftliche Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall mit den o. a. Deckungssummen;

3) Eigenerklärung über den Gesamtumsatz in den letzten 3 Jahren;

4) Eigenerklärung über den Umsatz mit den in der Leistungsbeschreibung erläuterten Liefer- und Dienstleistungen;

5) sonstige Angaben gemäß Formblatt 124 (Bestandteil der Vergabeunterlagen).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

1) Fremdnachweis einer Berufshaftpflichtversicherung des Bieters mit einer Deckungssumme von mind. 2 000 000 EUR für Personenschäden und 2 000 000 EUR für sonstige Schäden bei einem in einem Mitgliedsstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zugelassenen Versicherungsunternehmens oder Kreditversicherers bzw. eine schriftliche Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall mit den o. a. Deckungssummen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Dem Teilnahmeantrag ist eine Referenzliste beizulegen, die dokumentiert, dass der Auftragnehmer mind. ein ähnliches Projekt, insbesondere an mit der Universität des Saarlandes vergleichbaren Hochschulen, bereits erfolgreich umgesetzt hat. Die Referenzen müssen alle ausgeschriebenen Bereiche umfassen, insbesondere die angebotenen Gerätetypen, das Abrechnungssystem, das Druckverwaltungssystem und den Dienstleistungsbereich.

Die fachliche Eignung der Bewerber wird anhand der Referenzen in der Installation und dem Betrieb von dem ausgeschriebenen multifunktionalen Gesamtsystem technisch vergleichbaren multifunktionalen Gesamtsystemen mit folgenden Kriterien festgelegt und in eine Rangfolge gebracht:

— Drucken, Scannen und Kopieren an vergleichbaren Institutionen:

Es sind maximal 3, jedoch mindestens eine Referenz anzugeben bei denen ein Druck-, Scan- und Kopiersystem mit mind. 2 der 3 Merkmale:

— Authentifizierung über einen Verzeichnisdienst,

— individuelle Abrechnung und

— Follow Me-Funktionalität

Eingeführt und mindestens 5 Jahre betrieben wurde. Das Ende des Betriebs darf nicht mehr als 3 Jahre zurückliegen. Für jede dieser maximal 3 Referenzen wird ein Punkt vergeben, der mit nachstehenden Faktoren gewichtet wird:

— Gewichtungsfaktor für die Vergleichbarkeit:

— Hochschule mit mehr als 15 000 Studierenden: Faktor 2,

— Hochschule mit 6 000 bis 15 000 Studierenden: Faktor 1,

— sonstige Einrichtung mit mind. 500 Nutzern: Faktor 0,5,

— Betrieb mit Intercard-Lösungen,

— Verwendung von Karte und Software: Faktor 2,

— zusätzlich Verwendung von Abrechnungsmodalität „Wert auf Karte“: Faktor 3,

— Zusatzpunkt für Datenschutzzertifikat.

Punktzahl = Summe Referenzen (Vergleichbarkeit x Intercard-Faktor) + Datenschutzzertifikat

Zwei Beispiele zur Veranschaulichung:

Gibt ein Anbieter 2 Referenzen an, die die Mindestanforderungen erfüllen, von denen eine an einer Hochschule mit 20 000 Studierenden mit der Intercard-Lösung betrieben wird und die zweite an einer Behörde mit 700 Mitarbeitern und einer anderen Kartenlösung und verfügt der Anbieter über ein Datenschutzzertifikat, so bekommt er als Eignungspunktzahl

1 (Referenz 1) * 2 (Vergleichbarkeit) * 3 (Intercard „Wert auf Karte“) +

1 (Referenz 2) * 0,5 (Vergleichbarkeit) * 1 (keine Intercard-Lösung) +

1 (Datenschutzzertifikat) = 7,5 Punkte

Gibt ein Anbieter eine Referenz an, die die Mindestanforderung erfüllt, bei der er an einer Hochschule mit 30 000 Studierenden eine Lösung betreibt, bei der die Studierenden sich an den MFGs durch Eingabe von Kennung und Passwort ausweisen und über ein vorher im Druckmanagementsystem hinterlegtes Guthaben abgerechnet wird, bekommt der Anbieter dafür

1 (Referenz) * 2 (Vergleichbarkeit) * 1 (keine Intercard-Lösung) = 2 Punkte.

2) Fremdnachweis eines Datenschutzzertifikats.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

1) Abgabe einer Tariftreueerklärung nach vorgegebenem Muster;

2) Abgabe einer Datenschutzerklärung nach Vorgabe (vgl. Vergabeunterlagen).

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/03/2020
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 5 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Vergabeverfahren wird gemäß § 12 Abs. 1 KonzVgV an den Vorschriften der Vergabeverordnung zum Ablauf des Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb nach § 17 VgV ausgerichtet.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YC1DE4D.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Saarlandes
Postanschrift: Franz-Josef-Röder-Straße 17
Ort: Saarbrücken
Postleitzahl: 66119
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 6815014994
Fax: +49 6815013506
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß §§ 160, 134, 135 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/02/2020
Werbung