Werbung

GIS-Betriebsführung, Service- und Vermessungsleitungen

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: GIS
Postanschrift: Marienstr. 7
Ort: Eberswalde
NUTS-Code: DE405
Postleitzahl: 16225
Land: Deutschland
E-Mail:

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.zwa-eberswalde.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Trinkwasserversorgung, Schmutzwasserentsorgung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

GIS-Betriebsführung, Service- und Vermessungsleitungen

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71354100
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bereitstellung und Betriebsführung eines Geografischen Informationssystems (Trinkwasser, Schmutzwasser),Service- und Vermessungsleistungen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 111 500.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE405
Hauptort der Ausführung:

Verbandsgebiet des Zweckverbands für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

— Bereitstellung des SmallworldGIS und WebGIS GC OSIRIS, aktuelle Version, auf eigenem Server (auf einem Server des Bieters), incl. Lizenzkosten, incl. Wartungskosten (ab 2021)

— Fachschalen: Kanal, Wasser, ALKIS,

— Fachanwendungen: GC Kartographie/GC Oracle Objekte/GC Join,

— Bereitstellung des online-Zugriffs für etwa 60 Mitarbeiter des ZWA mittels OSIRIS auf Daten des SmallworldGIS (ohne Endgeräte),

— OSIRIS, support, updates,

— Datensicherung, Datenbereitstellung für den ZWA auf eigenen Servern,

— Datenpflege, -verbesserung und -qualifizierung des Leitungs- und Anlagenbestands des ZWA im Geografischen Informationssystem (GIS) des ZWA; Ergänzungen bzw. Korrekturen der Lage, der Dimension,des Materials oder anderer Bestandsdaten,

— Erteilen von Leitungsauskünften gegenüber berechtigten Dritten im Namen des ZWA, Erstellen von Bestandsplänen in der Regel im Maßstab 1:500 bis 1:1000 im pdf-Format innerhalb von 2 Werktagen nach Anforderung; Aufbau und Führen eines Auskunftskatasters,

— Übernahme von Daten aus eigenen oder fremden Vermessungsleistungen in das GIS des ZWA, die in der Regel im pdf-, dxf- und/oder dwg-Format vorliegen,

— Übernahme von Daten aus TV-Inspektionen von Schmutzwasser-Gefälleleitungen und Schächten;Ergänzungen oder Korrekturen der Grundstücksanschlussleitungen; Eingabe von Inlinern oder Kurzlinern,

— Einarbeitung von bestehenden Leitungsrechten zugunsten des ZWA in das GIS des ZWA; Anhang an die gesicherten Trinkwasser- bzw. Schmutzwasserleitungen oder sonstigen Anlagen (z.B. Pumpwerke),

— Erstellen, plotten und scannen von Zeichnungen größer DIN A 3,

— Beratungsleistung für Geodateninfrastrukturen, Vermessungsleistungen und Datenaustausch für Drittanbieter,

— Leistung für Updates, Service und Programmierleistungen,

— vom ZWA oder dessen Beauftragte veranlasste Vermessungsleistungen am Leitungs- und Anlagenbestanddes ZWA, wie Rohrleitungen, Kabel, Schächte, Schieber, Brunnen oder ähnlicher Anlagenteile (sog. Messeinsätze) und Einarbeitung der Vermessungsdaten ins GIS des ZWA,

— örtliches Aufmaß innerhalb von 2 Werktagen nach Abruf,

— Einarbeitung ins GIS innerhalb von 7 Werktagen,

— vom ZWA oder dessen Beauftragte veranlasste Vermessungsleistungen an neu hergestellten oder veränderten oder erneuerten Trinkwasser- oder Schmutzwasser-Grundstücksanschlussleitungen im Verbandsgebiet des ZWA,

— das örtliche Aufmaß soll unverzüglich nach Abruf, in der Regel innerhalb von 2 Stunden erfolgen,

— die Vermessungsdaten sind spätestens am Folgetag ins GIS einzugeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde hat zweimal das einseitige Optionsrecht, eine Verlängerung der Vertragslaufzeit um jeweils ein Jahr zu verlangen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
18/12/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Vermessungsbüro Christoph Kühne
Postanschrift: Schlossgutsiedlung 2
Ort: Schorfheide
NUTS-Code: DE405
Postleitzahl: 16244
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 111 500.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Ort: Potsdam
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/01/2020
Werbung

Wähle einen Ort aus Brandenburg

Ahrensfelde
Altlandsberg
Am Mellensee
Angermünde
Bad Belzig
Bad Freienwalde
Bad Liebenwerda
Bad Saarow
Bad Wilsnack
Baruth/Mark
Beelitz
Beeskow
Bernau bei Berlin
Bersteland
Bestensee
Biesenthal
Birkenwerder
Blankenfelde-Mahlow
Brandenburg an der Havel
Brieselang
Briesen (Mark)
Britz
Brück
Burg
Cottbus
Dahme-Mark
Dallgow-Döberitz
Doberlug-Kirchhain
Döbern
Drebkau
Eberswalde
Eisenhüttenstadt
Elsterwerda
Erkner
Falkenberg/Elster
Falkensee
Fehrbellin
Finsterwalde
Forst (Lausitz)
Frankfurt (Oder)
Fredersdorf-Vogelsdorf
Friesack
Fürstenberg
Fürstenwalde
Gartz (Oder)
Glienicke
Golßen
Gransee
Groß Köris
Groß Kreutz (Havel)
Großbeeren
Großräschen
Guben
Heidesee
Heiligengrabe
Hennigsdorf
Herzberg
Hohen Neuendorf
Hohenseefeld
Hoppegarten
Ketzin/Havel
Kleinmachnow
Kloster Lehnin
Kolkwitz
Königs Wusterhausen
Kremmen
Kyritz
Lauchhammer
Leegebruch
Lenzen (Elbe)
Letschin
Liebenwalde
Lindow
Lübben
Lübbenau/Spreewald
Luckau
Luckenwalde
Ludwigsfelde
Lychen
Michendorf
Milower Land
Mühlberg/Elbe
Mühlenbecker Land
Müllrose
Müncheberg
Nauen
Neuhardenberg
Neuhausen/Spree
Neuruppin
Neustadt (Dosse)
Niemegk
Nuthe-Urstromtal
Nuthetal
Oberkrämer
Oranienburg
Panketal
Passow
Peitz
Perleberg
Plattenburg
Potsdam
Premnitz
Prenzlau
Pritzwalk
Rathenow
Rheinsberg
Röderland
Rüdersdorf bei Berlin
Schlieben
Schöneiche bei Berlin
Schönwalde-Glien
Schorfheide
Schulzendorf
Schwarzheide
Schwedt
Schwielowsee
Seddiner See
Seelow
Senftenberg
Spreenhagen
Spremberg
Storkow
Strausberg
Teltow-Ruhlsdorf
Templin
Teupitz
Trebbin
Treuenbrietzen
Uckerland
Vetschau/Spreewald
Waldsieversdorf
Walsleben
Wandlitz
Welzow
Werder (Havel)
Werneuchen
Wiesenburg/Mark
Wildau
Wittenberge
Woltersdorf
Wriezen
Wusterhausen/Dosse
Zehdenick
Zeuthen
Zossen