Werbung

Vergabeverfahren zur Verwertung von Bioabfällen vom 1.4.2020 bis 30.11.2021

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Ostmecklenburgisch-VorpommerscheVerwertungs- und Deponie GmbH
Postanschrift: Zum Kranichmoor
Ort: Rosenow
NUTS-Code: DE80L
Postleitzahl: 17091
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
E-Mail: [removed]
Telefon: +49 30/72610260

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.ovvd.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E98413869
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E98413869
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabeverfahren zur Verwertung von Bioabfällen vom 1.4.2020 bis 30.11.2021

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90513000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausgeschrieben wird die Verwertung von einer Teilmenge des Bioabfalls aus der Biotonne aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen in 6 Teillosen nach näherer Maßgabe der Leistungsbeschreibung.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Ein Standort, an dem die Entsorgung der Abfälle erfolgen soll, wird nicht vorgegeben.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsgegenstand ist die Verwertung der Bioabfälle am Standort der jeweiligen Entsorgungsanlage.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2020
Ende: 30/11/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Bis zum 30.9.2021 kann der Vertrag einmalig um einen vom Auftraggeber festzulegenden Zeitraum verlängert werden, höchstens jedoch bis zum 30.11.2022.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Ablauf der Angebotsfrist: 15.1.2020, 11:00 Uhr Bindefrist des Angebots: 31.3.2020

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Ein Standort, an dem die Entsorgung der Abfälle erfolgen soll, wird nicht vorgegeben.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsgegenstand ist die Verwertung der Bioabfälle am Standort der jeweiligen Entsorgungsanlage.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2020
Ende: 30/11/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Bis zum 30.9.2021 kann der Vertrag einmalig um einen vom Auftraggeber festzulegenden Zeitraum verlängert werden, höchstens jedoch bis zum 30.11.2022.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Ablauf der Angebotsfrist: 15.1.2020, 11:00 Uhr,

— Bindefrist des Angebots: 31.3.2020.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Ein Standort, an dem die Entsorgung der Abfälle erfolgen soll, wird nicht vorgegeben.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsgegenstand ist die Verwertung der Bioabfälle am Standort der jeweiligen Entsorgungsanlage.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2020
Ende: 30/11/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Bis zum 30.9.2021 kann der Vertrag einmalig um einen vom Auftraggeber festzulegenden Zeitraum verlängert werden, höchstens jedoch bis zum 30.11.2022.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Ablauf der Angebotsfrist: 15.1.2020, 11:00 Uhr,

— Bindefrist des Angebots: 31.3.2020.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Ein Standort, an dem die Entsorgung der Abfälle erfolgen soll, wird nicht vorgegeben.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsgegenstand ist die Verwertung der Bioabfälle am Standort der jeweiligen Entsorgungsanlage.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2020
Ende: 30/11/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Bis zum 30.9.2021 kann der Vertrag einmalig um einen vom Auftraggeber festzulegenden Zeitraum verlängert werden, höchstens jedoch bis zum 30.11.2022.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Ablauf der Angebotsfrist: 15.1.2020, 11:00 Uhr,

— Bindefrist des Angebots: 31.3.2020.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Ein Standort, an dem die Entsorgung der Abfälle erfolgen soll, wird nicht vorgegeben.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsgegenstand ist die Verwertung der Bioabfälle am Standort der jeweiligen Entsorgungsanlage.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2020
Ende: 30/11/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Bis zum 30.9.2021 kann der Vertrag einmalig um einen vom Auftraggeber festzulegenden Zeitraum verlängert werden, höchstens jedoch bis zum 30.11.2022.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Ablauf der Angebotsfrist: 15.1.2020, 11:00 Uhr,

— Bindefrist des Angebots: 31.3.2020.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90513000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: 00
Hauptort der Ausführung:

Ein Standort, an dem die Entsorgung der Abfälle erfolgen soll, wird nicht vorgegeben.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungsgegenstand ist die Verwertung der Bioabfälle am Standort der jeweiligen Entsorgungsanlage.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/04/2020
Ende: 30/11/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Bis zum 30.9.2021 kann der Vertrag einmalig um einen vom Auftraggeber festzulegenden Zeitraum verlängert werden, höchstens jedoch bis zum 30.11.2022.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

— Ablauf der Angebotsfrist: 15.1.2020, 11:00 Uhr,

— Bindefrist des Angebots: 31.3.2020.

Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Bieter haben mit dem Angebot nach näherer Maßgabe der Vergabeunterlagen (Bewerbungsbedingungen) vorzulegen:

— Eigenerklärungen über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB, § 21 AEntG, § 9 Abs. 4 VgG M-V,

— Bieter können eine einheitliche europäische Eigenerklärung nach § 50 VgV als vorläufigen Beleg der Eignung und des Nichtvorliegens von Ausschlussgründen vorlegen,

— Eigenerklärung zur Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung,

— Eigenerklärung zur Erfüllung der gewerberechtlichen Voraussetzungen für die Ausführung der Leistungen,

— weitere Eigenerklärungen zur Zuverlässigkeit nach näherer Maßgabe der Vergabeunterlagen.

Auf Verlangen des Auftraggebers sind vorzulegen:

— aktueller Auszug aus dem Handelsregister,

— Nachweis über die Erfüllung der Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben und zur Zahlung von Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung,

— weitere Nachweise nach Maßgabe der Bewerbungsbedingungen.

Sofern sich ein Bieter zum Beleg seiner Eignung auf dritte Unternehmen bezieht, ist (z. B. durch Verpflichtungserklärung dieser Unternehmen) nachzuweisen, dass ihm die für den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen werden.

Soweit ein Bieter beabsichtigt, für die Erbringung der Leistungen Unterauftragnehmer einzusetzen, sind nach näherer Maßgabe der Bewerbungsbedingungen Nachweise zur Eignung der Unterauftragnehmer vorzulegen.

Bietergemeinschaften haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, alle Mitglieder der Bietergemeinschaft müssen als Gesamtschuldner haften. Die vorstehend aufgeführten Eigenerklärungen und Nachweise sind von allen Mitgliedern einer Bietergemeinschaft vorzulegen. Die wirtschaftliche, finanzielle, technische und berufliche Leistungsfähigkeit muss für die Bietergemeinschaft insgesamt nachgewiesen werden.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Erklärung über den Gesamtumsatz des Bieters sowie dessen Umsatz bezüglich der ausgeschriebenen oder vergleichbaren Leistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren,

— Nachweis der aktuellen Betriebs- und Umwelthaftpflichtversicherung entsprechend den Vorgaben der Vergabeunterlagen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Eigenerklärung des Bieters, dass er während der gesamten Vertragslaufzeit über ausreichende Kapazitäten zur Erbringung der Leistungen verfügt,

— Nachweis der Zertifizierung als Entsorgungsfachbetrieb oder Nachweis der gleichwertigen Qualifikation, falls die Zertifizierung erst bei Leistungsbeginn erlangt werden kann,

— Vorlage weiterer Angaben und Nachweise zur Leistungserbringung nach Maßgabe der Vergabeunterlagen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Die Bedingungen für die Ausführung des Auftrags ergeben sich aus den Vergabeunterlagen, namentlich den Bewerbungsbedingungen, der Leistungsbeschreibung und den Besonderen Vertragsbedingungen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/01/2020
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/01/2020
Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
Postanschrift: Johannes-Stelling-Straße 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
E-Mail: [removed]
Telefon: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse: http://www.regierung-mv.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf § 160 GWB wird verwiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/12/2019
Werbung