Werbung

Landkreis Ludwigslust-Parchim - Containergestellung und Transport von Grünabfällen im Gebiet des Landkreises Ludwigslust-Parchim Referenznummer der Bekanntmachung: 2019020184

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Landkreis Ludwigslust-Parchim - vertreten durch: Landrat Stefan Sternberg
Postanschrift: Putlitzer Straße 25
Ort: Parchim
NUTS-Code: DE80O
Postleitzahl: 19370
Land: Deutschland
E-Mail:

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.kreis-lup.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSQYY6YYF1/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXSQYY6YYF1
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Landkreis Ludwigslust-Parchim - Containergestellung und Transport von Grünabfällen im Gebiet des Landkreises Ludwigslust-Parchim

Referenznummer der Bekanntmachung: 2019020184
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90510000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Containergestellung und der Transport von Grünabfällen im Gebiet des Landkreises Ludwigslust-Parchim.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 8
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Leezen, Retgendorf

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80O
Hauptort der Ausführung:

Seestraße (Parkplatz) 19067 Leezen, Am Soll 19076 Retgendorf, Sperberweg (Parkplatz) 19076 Retgendorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Containergestellung und Transport von 870 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, den Vertrag zweimal um jeweils 12 Monate zu verlängern. Sofern der Auftraggeber von der Option Gebrauch machen wird, zeigt er die Verlängerung dem Auftragnehmer bis spätestens 30.8.2021 bzw. 30.8.2022 schriftlich an. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Auftragnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen schriftlich widerspricht.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Containergestellung und Transport von 870 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Pinnow, Raben-Steinfeld

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80O
Hauptort der Ausführung:

Seestraße 19065 Pinnow, Zum Petersberg 19065 Pinnow, Residence Park 19065 Raben-Steinfeld, Am Krugberg 19065 Raben-Steinfeld

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Containergestellung und Transport von 820 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, den Vertrag zweimal um jeweils 12 Monate zu verlängern. Sofern der Auftraggeber von der Option Gebrauch machen wird, zeigt er die Verlängerung dem Auftragnehmer bis spätestens 30.8.2021 bzw. 30.8.2022 schriftlich an. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Auftragnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen schriftlich widerspricht.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Containergestellung und Transport von 820 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Brüel, Kuhlen, Wendorf

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80O
Hauptort der Ausführung:

Plantagenweg 19412 Brüel, Schulstraße 19412 Brüel, Dorfstraße 19412 Kuhlen, Hauptstraße 19412 Wendorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Containergestellung und Transport von 510 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, den Vertrag zweimal um jeweils 12 Monate zu verlängern. Sofern der Auftraggeber von der Option Gebrauch machen wird, zeigt er die Verlängerung dem Auftragnehmer bis spätestens 30.8.2021 bzw. 30.8.2022 schriftlich an. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Auftragnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen schriftlich widerspricht.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Containergestellung und Transport von 510 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Banzkow, Goldenstädt, Mirow

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80O
Hauptort der Ausführung:

An der Kirche 19079 Banzkow, Straße der Befreiung 19079 Banzkow, Am Sportplatz 19079 Goldenstädt, Unter den Linden 19079 Mirow

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Containergestellung und Transport von 790 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, den Vertrag zweimal um jeweils 12 Monate zu verlängern. Sofern der Auftraggeber von der Option Gebrauch machen wird, zeigt er die Verlängerung dem Auftragnehmer bis spätestens 30.8.2021 bzw. 30.8.2022 schriftlich an. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Auftragnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen schriftlich widerspricht.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Containergestellung und Transport von 790 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sukow, Plate

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80O
Hauptort der Ausführung:

Schmiedestraße 19079 Sukow, Am Bahnhof 19086 Plate, Banzkower Straße 19086 Plate

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Containergestellung und Transport von 1 500 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, den Vertrag zweimal um jeweils 12 Monate zu verlängern. Sofern der Auftraggeber von der Option Gebrauch machen wird, zeigt er die Verlängerung dem Auftragnehmer bis spätestens 30.8.2021 bzw. 30.8.2022 schriftlich an. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Auftragnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen schriftlich widerspricht.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Containergestellung und Transport von 1500 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Goldberg

Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80O
Hauptort der Ausführung:

Lübzer Straße 19399 Goldberg, 3 weitere Stellplätze 19399 Goldberg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Containergestellung und Transport von 300 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, den Vertrag zweimal um jeweils 12 Monate zu verlängern. Sofern der Auftraggeber von der Option Gebrauch machen wird, zeigt er die Verlängerung dem Auftragnehmer bis spätestens 30.8.2021 bzw. 30.8.2022 schriftlich an. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Auftragnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen schriftlich widerspricht.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Containergestellung und Transport von 300 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lübtheen

Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80O
Hauptort der Ausführung:

Jessenitzer Weg 19249 Lübtheen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Containergestellung und Transport von 520 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, den Vertrag zweimal um jeweils 12 Monate zu verlängern. Sofern der Auftraggeber von der Option Gebrauch machen wird, zeigt er die Verlängerung dem Auftragnehmer bis spätestens 30.8.2021 bzw. 30.8.2022 schriftlich an. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Auftragnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen schriftlich widerspricht.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Containergestellung und Transport von 520 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Zarrentin Am Schaalsee, Boizenburg/Elbe

Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90510000
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80O
Hauptort der Ausführung:

Am Bahnhof 19246 Zarrentin Am Schaalsee, Schwartower Straße 19258 Boizenburg/Elbe, Weg der Jugend 19258 Boizenburg/Elbe

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Containergestellung und Transport von 2 150 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2020
Ende: 31/12/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Es besteht die Option, den Vertrag zweimal um jeweils 12 Monate zu verlängern. Sofern der Auftraggeber von der Option Gebrauch machen wird, zeigt er die Verlängerung dem Auftragnehmer bis spätestens 30.8.2021 bzw. 30.8.2022 schriftlich an. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Auftragnehmer nicht innerhalb von 4 Wochen schriftlich widerspricht.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Containergestellung und Transport von 2150 Mg Grünabfälle pro Jahr (Prognosemenge).

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

— Eigenerklärung zur Eignung FB 124,

— Bietererklärung zur Unternehmensgröße, ILO, Verpflichtungserklärung nach § 9 VgG M-V und § 10 VgG M-V,

— Werden andere Unternehmen benannt, bedarf es für diese zunächst keiner weiteren Vorlage von Angaben und Nachweisen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Eigenerklärung zur Eignung FB 124,

— Werden andere Unternehmen benannt, bedarf es für diese zunächst keiner weiteren Vorlage von Angaben und Nachweisen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Eigenerklärung zur Eignung FB 124,

— Werden andere Unternehmen benannt, bedarf es für diese zunächst keiner weiteren Vorlage von Angaben und Nachweisen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 07/01/2020
Ortszeit: 09:45
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 09/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 07/01/2020
Ortszeit: 09:45
Ort:

19061 Schwerin, Eckdrift 41

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Vertreter des Auftraggebers

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Angebote dürfen ausschließlich verschlüsselt (über das Bietertool) eingereicht werden.

Die in den Ausschreibungs-/Vergabeunterlagen enthaltenen Dokumente und Informationen sind vertraulich zu behandeln und dürfen ausschließlich zur Angebotserstellung/ Auftragsausführung verwendet werden. Die Weitergabe an nicht am Verfahren beteiligte Dritte ist untersagt.

Zuschlagskriterium: Niedrigster Preis

Postadresse für Angebotsabgabe per Kurier:

19061 Schwerin, Eckdrift 93, Raum 208 (2. OG)

Grundsätzlich erfolgt die Kommunikation über das „Deutsche Vergabeportal“ (DTVP), über die Funktion „Kommunikation“.

Die geschätzten Mengenangaben sind unverbindlich und begründen keinen Anspruch, der tatsächliche Mengenverbrauch kann wesentlich höher oder geringer sein.

Die Auftragserteilung erfolgt durch den nachfolgenden Auftraggeber:

Landkreis Ludwigslust-Parchim

Vertreten durch: Landrat Stefan Sternberg

Putlitzer Straße 25

19370 Parchim

Bekanntmachungs-ID: CXSQYY6YYF1

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Postanschrift: Johannes-Stelling-Straße 14
Ort: Schwerin
Postleitzahl: 19053
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabekammer leitet gemäß § 160 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/11/2019