Werbung

HWG 01 Rohbau Referenznummer der Bekanntmachung: 4035-19

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH
Postanschrift: Hansering 19
Ort: Halle
NUTS-Code: DEE02
Postleitzahl: 06108
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung AVW
E-Mail:
Telefon: +49 345-5272300
Fax: +49 345-5272330

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.hwgmbh.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YJGDH25/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Offizielle Bezeichnung: SNP Rechtsanwälte mbB
Postanschrift: Reichstraße 4
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED51
Postleitzahl: 04109
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 341-7100971
Fax: +49 3417-100975

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.snp-online.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4YJGDH25
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

HWG 01 Rohbau

Referenznummer der Bekanntmachung: 4035-19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45223220
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rohbaumaßnahmen im Zuge des Einbaus von innenliegenden Aufzügen jeweils im Treppenauge der 5-geschossigen Plattenbauten (zzgl. Kellergeschoss) in 6 Objekten und Hauseingängen. Diese sind straßenübergreifend, jedoch räumlich zusammenhängend alle im Stadtgebiet Halle-Süd.

Im Zusammenhang mit dem Einbau der Innenaufzüge werden vor den jeweiligen Hauseingängen im Bereich der Außentreppe mit Hilfe von vorgelagerten Hebeliften barrierereduzierte Zuwegungen geschaffen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE02
Hauptort der Ausführung:

Ascherslebener Straße 3 + 8

06132 Halle,

Coimbraer Straße. 2 + 9

06132 Halle,

Friedrich-Hesekiel-Straße 13-16

06132 Halle,

Staßfurter Straße 43 + 44

06132 Halle,

Wernigeröder Straße 1 + 10

06132 Ha…

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rohbaumaßnahmen im Zuge des Einbaus von innenliegenden Aufzügen jeweils im Treppenauge der 5-geschossigen Plattenbauten (zzgl. Kellergeschoss) in 6 Objekten und Hauseingängen. Diese sind straßenübergreifend, jedoch räumlich zusammenhängend alle im Stadtgebiet Halle-Süd.

Im Zusammenhang mit dem Einbau der Innenaufzüge werden vor den jeweiligen Hauseingängen im Bereich der Außentreppe mit Hilfe von vorgelagerten Hebeliften barrierereduzierte Zuwegungen geschaffen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 02/03/2020
Ende: 20/11/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Hinweis auf die parallel laufende, inhaltlich gleichlautenden Ausschreibungen "Rohbau" in den Gebietslosen 02 und 03 (G02 und 03). Im Wege eines wirtschaftlichen Nebenangebots können Angebote für das Fachlos Rohbau für G01-03 eingereicht und ein Nachlass für den Fall des Zuschlags für G01-03 angeboten werden. Vorbehalt des AG zur Gesamtvergabe G01-03 bei 15 % Ersparnis ggn. Einzelvergabe.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzuweisen.

Das Formblatt 124 liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter https://docplayer.org/13016-Eigenerklaerung-fuer-nicht-praequalifizierte-unternehmen-in-folgendem-vergabeverfahren.html

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzuweisen.

Das Formblatt 124 liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter https://docplayer.org/13016-Eigenerklaerung-fuer-nicht-praequalifizierte-unternehmen-in-folgendem-vergabeverfahren.html

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis) oder Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt 124 angegebenen Bescheinigungen nach Aufforderung vorzulegen.

Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrags auf die Fähigkeiten anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und Bescheinigungen gemäß Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen auf Verlangen vorzuweisen.

Das Formblatt 124 liegt den Vergabeunterlagen bei und ist zusätzlich erhältlich unter https://docplayer.org/13016-Eigenerklaerung-fuer-nicht-praequalifizierte-unternehmen-in-folgendem-vergabeverfahren.html

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Kapazität für zeitgleiches Bauen muss gewährleistet sein, falls Angebot für G01-03 zusammen erfolgt.

Die Abrechnung der im hiesigen Fachlos straßenübergreifend zusammengefassten Leistungen muss jeweils pro Straßenzug erfolgen.

Die Baustelleneinrichtung ist vom 23.11.2020 bis 26.2.2021 vorzuhalten.

Das LV ist entweder im GAEB oder PDF Format einzureichen.

Bieterfragen sind bis spätestens zum 8.1.2020 über das Vergabeportal einzureichen.

Der Bieter hat dafür Sorge zu tragen, dass die seinem Verantwortungsbereich zuzurech. Fehler bei der elektron. Angebotsübermittlung d. geeignete Maßnahmen ausgeschlossen w. können (rechtzeitiges Hochladen d. Angebots, vorheriger Probelauf, Überprüfg. eig. Sicherheitsmaßn./IT-Einstellung., wie z. B. Virenschutz, die einer Übermittlg an das Verg. portal entgegenstehen). Er hat bei Problemen sogleich die Hotline des DVP parallel zum AG zu kontaktieren.

Für die Einreichnung des Angebots ist das Formblatt 213 zu verwenden.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/01/2020
Ortszeit: 09:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/03/2020
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/01/2020
Ortszeit: 09:05
Ort:

SNP Rechtsanwälte mbB

Reichsstraße 4

04109 Leipzig

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Nur Vertreter des Auftraggebers entsprechend § 14 EU VOB/A

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YJGDH25

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: 1. und 2. Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen Anhalt
Postanschrift: Ernst-Kamieth-Str. 2
Ort: Halle
Postleitzahl: 06112
Land: Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 345-5141529
Fax: +49 345-5141115

Internet-Adresse: https://lvwa.sachsen-anhalt.de/das-lvwa/wirtschaft-bauwesen-verkehr/wirtschaft/vergabekammern

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend den Vorschriften des § 160 GWB

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/11/2019
Werbung