Werbung

Künstlerische Leitung Musikfestival 2020 Saarland

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Offizielle Bezeichnung: Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes
Postanschrift: Trierer Straße 33
Ort: Saarbrücken
NUTS-Code: DE94F
Postleitzahl: 66111
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Referat Internationales und EU-Angelegenheiten
E-Mail:
Telefon: +49 6815011367

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.kultur.saarland.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Bildung, Kultur und Denkmalpflege

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Künstlerische Leitung Musikfestival 2020 Saarland

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79953000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die Findung eines Konzepts inclusive eines Vorschlags zur künstlerischenLeitung für das neue Musikfestival 2020.

Der Gewinner der Ausschreibung erhält den Auftrag, als künstlerische Leitung des Festivals in Abstimmungmit der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit ein Detailkonzept zur Umsetzungauszuarbeiten.

Die organisatorische, administrative und finanzielle Abwicklung des Festivals wird durch die Stiftung für diedeutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit gewährleistet.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 80 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC01
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die Findung eines Konzepts inclusive eines Vorschlags zur künstlerischenLeitung für das neue Musikfestival 2020.

Der Gewinner der Ausschreibung erhält den Auftrag, als künstlerische Leitung des Festivals in Abstimmungmit der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit ein Detailkonzept zur Umsetzungauszuarbeiten.

Die organisatorische, administrative und finanzielle Abwicklung des Festivals wird durch die Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit gewährleistet.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Künstlerische Konzeption/Gewichtung / Gewichtung: 50 %
Qualitätskriterium - Name: Potenzielle Spielstätten/Gewichtung / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Marketing- und Kommunikationsstrategie / Gewichtung: 30 %
Qualitätskriterium - Name: Vertriebsstrategie / Gewichtung: 10 %
Preis - Gewichtung: 0
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Diese Auftragsbekanntmachung ist eine freiwillige Bekanntmachung des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes. Der Schwellenwert für ein europaweites Ausschreibungsverfahren wird nicht erreicht. Verfahrensmäßig erfolgt eine nationale grenzüberschreitende Ausschreibung nach den Regelungen der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 063-146699
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Künstlerische Leitung Musikfestival 2020 Saarland

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
29/05/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 12
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Nicole Johaenntgen
Ort: Zürich
NUTS-Code: CH040
Land: Schweiz
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Offizielle Bezeichnung: Sebastian Studnitzky
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300
Land: Deutschland
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 80 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Diese Auftragsbekanntmachung ist eine freiwillige Bekanntmachung des Ministeriums für Bildung und Kultur des Saarlandes. Der Schwellenwert für ein europaweites Ausschreibungsverfahren wird nicht erreicht. Verfahrensmäßig erfolgt eine nationale Ausschreibung nach den Regelungen der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO), und zwar angesichts der Komplexität der Dienstleistung und des grenzüberschreitenden Ansatzes im Wege einer Verhandlungsvergabe.

Der grenzüberschreitende Ansatz der Ausschreibung wird durch eine Bekanntmachung der Ausschreibung über die Plattform TED für europaweite Ausschreibungen umgesetzt.

Eine Eröffnung des Vergaberechtswegs zu der Vergabekammer bzw. dem Vergabesenat wird ausdrücklich ausgeschlossen. Soweit in dieser Bekanntmachung von "öffentlicher Auftrag", "öffentlicher Auftraggeber","Auftragsgegenstand" etc. die Rede ist, liegt das daran, dass für freiwillige Bekanntmachungen von Aufträgen, die nicht dem Vergaberegime nach GWB und VgV unterliegen, vom Amt für Veröffentlichungen der EU kein spezielles Formular bereitgestellt wird;

2) Es erfolgt eine pflichtgemäße Ermessensentscheidung, ob fehlende Angaben und Unterlagen nach III.1) nachgefordert werden. Im Fall der Nachforderung sind diese möglichst innerhalb einer Frist von 6 Werktagen nach Aufforderung bei der für den Eingang der Angebote benannten Stelle eingegangen sein;

3) Der Beginn der Leistungen erfolgt nach dem Zuschlag.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Offizielle Bezeichnung: Dies ist eine freiwillige europaweite Bekanntmachung. Der Vierte Teil des GWB ist nicht anwendbar.
Ort: Saarbrücken
Land: Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/11/2019
Werbung