Werbung

Hp Unterschleißheim, barrierefreier Ausbau Referenznummer der Bekanntmachung: 2017/S 196-403506

Werbung

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
DB Station&Service AG (Bukr 11)
Europaplatz 1
Berlin
10557
Deutschland
Kontaktstelle(n): Deutsche Bahn AG, Müller Roland, Richelstraße 3, 80634 München
Telefon: +49 8913085512
E-Mail:
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.deutschebahn.com

Adresse des Beschafferprofils: https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hp Unterschleißheim, barrierefreier Ausbau

Referenznummer der Bekanntmachung: 2017/S 196-403506
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
44112400
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hp Unterschleißheim, barrierefreier Ausbau

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
44112400
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Neubau von 2 Bahnsteigen mit 2 Bahnsteigdächern, Zugangsrampen/Treppen mit Einhausungen; 2 Bahnsteige Gesamtlänge 210 m davon 78 mx4 m und 132 mx2,80 m;

2 Bahnsteigdächer 78 mx4 m; 1 Treppe 3,90 mx2,70 m, 1 Treppe 8,40 mx2,70 m, 1 Treppe 2,10 mx2,70 m, 1 Treppe 9,05 m x2,70 m, 1 Treppe 1,45 mx2,70 m, 1 Treppe 2,70 mx2,40 m, 1 Treppe 3,60 mx2,40 m, 1 Treppe 3,00 mx2,40 m; 2 Rampen 90,5 mx4,80 m (alle Treppen und Rampen inklusive Einhausung.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/02/2018
Ende: 26/04/2019
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 028-061742

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 17GEI27163
Bezeichnung des Auftrags:

Hp Unterschleißheim, barrierefreier Ausbau

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
02/01/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland

Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Geltendmachung der Unwirksamkeit einer Auftragsvergabe in einem Nachprüfungsverfahren ist fristgebunden. Es wird auf die in § 135 Abs. 2 GWB genannten Fristen verwiesen. Nach § 135 Abs. 2 S. 2GWB endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union. Nach Ablauf der Frist kann eine Unwirksamkeit nicht mehr festgestellt werden.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Bundes
Bonn
Deutschland

Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/09/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
44112400
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

MKA17 - Zusatzleistung zur Erdung Rampe und Treppe

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/12/2018
Ende: 26/04/2019
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Zusatzleistung zur Erdung Rampe und Treppe

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die Erdung der Treppen- und Rampenanlagen ist im LV des AN beschrieben. Jedoch nur die Innere Erdung und die Erdungsbrücken (Übergang Baustahl zur Schalung). Hier fehlen die Positionen für die Verbindungsleitungen der Blöcke untereinander und der Anschluss Richtung Gleis. Das Betonschalthaus benötigt laut Berechnung in der Ausführungsplanung zusätzlich zum Gleisanschluß auch einen Tiefenerder. Ein Wechsel des AN ist aus wirtschaftlichen Gründen nicht möglich, da die auszuführenden Arbeiten eine enge logistische Kooperation mit den übrigen Arbeiten des Haupt-AN erfordern. Zudem können bereits vorhandene Geräte des AN eingesetzt werden. verbunden.

VII.2.3)Preiserhöhung
Werbung