Werbung

Architekten und Ingenieurleistungen für die folgende Maßnahme: Teilneubau und Sanierung Freizeitbad Vegesack [Bremen] Referenznummer der Bekanntmachung: VgV-19/04-27HB

Werbung

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Dienstleistungen

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2019/S 161-396510)

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bremer Bäder GmbH
Beim Ohlenhof 14
Bremen
28239
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DE501

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bremer-baeder.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Architekten und Ingenieurleistungen für die folgende Maßnahme: Teilneubau und Sanierung Freizeitbad Vegesack [Bremen]

Referenznummer der Bekanntmachung: VgV-19/04-27HB
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Bremer Bäder GmbH beabsichtigt, das Freizeitbad Vegesack zu modernisieren, zu sanieren und Gebäudeteile durch einen (Teil-)Neubau zu ersetzen.

Im Rahmen des Vorhabens wurden bereits erste Untersuchungen (Gutachten, Studien, etc.) sowie eine Bürgerbeteiligung durchgeführt. Die Untersuchung der Sanierungsoption hat ergeben, dass diese unwirtschaftlich ist und nicht weiterverfolgt werden soll.

Aus den Voruntersuchungen sind zwei Varianten (Variante A mit Ganzjahres-Außenbecken, Variante B mit saisonalem Freibad) hervorgegangen, die beide bis einschließlich Leistungsphase 2 (inkl. vertiefter Kostenschätzung) weiterverfolgt werden sollen. Auf dieser Basis wird dann eine Entscheidung im politischen Raum getroffen, aus der eine Vorzugsvariante hervorgeht, die dann der weiteren Planung zugrunde gelegt werden soll.

Werbung

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/09/2019
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 161-396510

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anstatt:

B) Gebäudeplanung: als Referenznachweis wird mind. 1 unter eigenem Namen realisiertes Referenzprojekt (Neubau oder Erweiterung von Schwimmbädern; es muss mind. ein Becken mit einer überdachten Wasserfläche größer | gleich 500 qm neu geplant worden sein; Leistungsphasen 2-8 gem. HOAI § 34 [HOAI 2013] bzw. HOAI § 33 [HOAI 2009] bzw. HOAI § 15 a. F., bzw. vergleichbarer Regelung des Herkunftslandes), erfolgte Inbetriebnahme im Jahr 2012 oder später gefordert. Die Referenz muss eigenverantwortlich erbracht worden sein. und

C) Technische Ausrüstung: Als Referenznachweis wird mind. 1 unter eigenem Namen realisiertes Referenzprojekt (Planung der Technischen Ausrüstung für den Neubau oder Erweiterung von Schwimmbädern; es muss mind. ein Becken mit einer überdachten Wasserfläche größer | gleich 500 qm neu geplant worden sein; Leistungsphasen 2-8 gem. HOAI § 55 [HOAI 2013] bzw. a. F., bzw. vergleichbarer Regelung des Herkunftslandes; es müssen mind. die Anlagengruppe 7 (Badewassertechnik) sowie 3 weitere der ausgeschriebenen Anlagengruppen erbracht worden sein; erfolgte Inbetriebnahme im Jahr 2012 oder später) gefordert. Die Referenz muss eigenverantwortlich erbracht worden sein.

muss es heißen:

B) Gebäudeplanung: als Referenznachweis wird mind. 1 unter eigenem Namen realisiertes Referenzprojekt (Neubau oder Erweiterung von Schwimmbädern; es müssen Becken mit einer überdachten Wasserfläche von insgesamt größer | gleich 500 qm neu geplant worden sein; Leistungsphasen 2-8 gem. HOAI § 34 [HOAI 2013] bzw. HOAI § 33 [HOAI 2009] bzw. HOAI § 15 a. F., bzw. vergleichbarer Regelung des Herkunftslandes), erfolgte Inbetriebnahme im Jahr 2012 oder später gefordert. Die Referenz muss eigenverantwortlich erbracht worden sein. und

C) Technische Ausrüstung: Als Referenznachweis wird mind. 1 unter eigenem Namen realisiertes Referenzprojekt (Planung der Technischen Ausrüstung für den Neubau oder Erweiterung von Schwimmbädern; es müssen Becken mit einer überdachten Wasserfläche von insgesamt größer | gleich 500 qm neu geplant worden sein; Leistungsphasen 2-8 gem. HOAI § 55 [HOAI 2013] bzw. a. F., bzw. vergleichbarer Regelung des Herkunftslandes; es müssen mind. die Anlagengruppe 7 (Badewassertechnik) sowie 3 weitere der ausgeschriebenen Anlagengruppen erbracht worden sein; erfolgte Inbetriebnahme im Jahr 2012 oder später) gefordert. Die Referenz muss eigenverantwortlich erbracht worden sein.

Abschnitt Nummer: IV.2.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Anstatt:
Tag: 19/09/2019
Ortszeit: 12:00
muss es heißen:
Tag: 26/09/2019
Ortszeit: 12:00
VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:

Die Teilnahmeunterlagen werden in einer Korrekturfassung im Vergabeportal zum Download zur Verfügung gestellt. Bitte verwenden Sie im Rahmen der Erstellung Ihres Teilnahmeantrages die korrigierten Unterlagen.

Werbung

Wähle einen Ort aus Bremen