Werbung

Neugestaltung Parkanlage am Koppelsee in Pragsdorf Referenznummer der Bekanntmachung: TEDE5/2019-021921

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Amt Stargarder Land
Mühlenstr. 30
Burg Stargard
17094
Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
Telefon: [removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]
NUTS-Code: DE80J

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.burg-stargard.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neugestaltung Parkanlage am Koppelsee in Pragsdorf

Referenznummer der Bekanntmachung: TEDE5/[removed]
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45112700
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bau Parkanlage mit Wege- und Platzflächen, vorhandene Spielgeräte in Park integrieren, Baumentfernung und Baumpflanzungen, Bau Beleuchtungsanlage: neue Masten mit Mastaufsatzleuchten (siehe LV).

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Niedrigstes Angebot: 278 044.13 EUR / höchstes Angebot: 572 378.79 EUR das berücksichtigt wurde
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45112000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80J
Hauptort der Ausführung:

Pragsdorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die bestehende Parkanlage in der Gemeinde Pragsdorf soll aufgewertet werden. Es soll eine Wegeführung zur öffentlichen Badestelle, als auch zur Veranstaltungsbühne hergestellt werden. Bereits vorhandene Spielgeräte werden in die neue Parkgestaltung integriert. Zusätzlich sollen Baumpflanzungen entlang der geplanten Fußwege angeordnet werden und Leuchtpunkte gesetzt werden.

Beschreibung in Kurzform:

Abbau alter Spielplatz:

- Spielgeräte vom alten Standort demontieren, transportieren, zwischenlagern, am neuen Standort Wiedereinbau,

- Sand aus vorhandenen Sandspielflächen einschließlich Einfassung aus Betonelementen aufnehmen und entsorgen,

- Geländeauffüllung mit Füllboden nach Aushub.

Fäll- und Rodungsarbeiten - Baumfällarbeiten verschiedener Baumstärken:

- Roden von Jungaufwuchs,

- Kronenschnitt für Lichtraum an Bestandsgehölzen,

- Pflegemaßnahmen an Bestandsbäumen.

Erdarbeiten - Untergrund:

- Füllboden,

- Leitungsgrabenarbeiten,

- Frostschutzschicht,

- Schotterschutzschicht,

- Bordstein aus Beton,

- Betonsteinpflasterdecke.

Beleuchtung - erforderliche Arbeiten für neue Masten mit Mastaufsatzleuchten:

- Kabelgraben,

- Lieferung, Aufbau neue Leuchtmasten.

Neubau und Aufbau Spielplatz mit neuen und vorhandenen Spielgeräten - Beschaffung Parkbank:

- Wiedereinbau zwischengelagerter Spielgeräte.

Bodenbearbeitung für vegetationstechnische Zwecke - Baugrund vor Auftrag der Vegetationsschicht lockern:

- Oberboden liefern und auftragen,

- Pflanzgrube für Bäume ausheben,

- Pflanzgrube nach Einsatz der Bäume verfüllen.

Pflanzung/ Fertigstellungspflege - Winterlinde 15 Stück:

- Berg Ahorn 5 Stück,

- Baumverankerung als Dreibock aus Pfählen und Lattenrahmen,

- Mähschutzmanschette,

- Verdunstungsschutz: Voranstrich und Stammschutzfarbe,

- Fertigstellungspflege der Baumpflanzungen, Ausführung nach DIN 18916: lockern, säubern, Wildwuchs und Unrat entfernen, Pflanzenverankerungen überprüfen und vertrocknete oder beschädigte Pflanzenteile entfernen, Pflegedurchgänge: 3 Stück, mind. 7 Monate, max. 15 Monate, Bäume wässern: 15 Arbeitsgänge, mind. 7 Monate, max. 15 Monate; Arbeitsgänge: schriftlicher Leistungsnachweis an Planungsbüro,

- Rasensaat: 5.000 m2, Fertigstellungspflege, Startdüngung Rasen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S [removed]
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Neugestaltung Parkanlage am Koppelsee in Pragsdorf

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
06/08/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Neubrandenburger Strassen- und Tiefbau GmbH
Johannesstraße 24
Neubrandenburg
17034
Deutschland
Telefon: [removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]
NUTS-Code: DE80J

Internet-Adresse: https://www.nst-gmbh.com/

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 278 044.13 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Str. 14
Schwerin
19058
Deutschland
Telefon: [removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Das-Ministerium/Vergabekammern/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
Johannes-Stelling-Str. 14
Schwerin
19058
Deutschland
Telefon: [removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Das-Ministerium/Vergabekammern/

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

- der Antragsteller von ihm erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren gegenüber dem Auftraggeber innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntnis gerügt hat, § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB,

- der Antragsteller Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt hat, § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB,

- der Antragsteller Verstöße, die in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Angebotsfrist gegenüber dem Auftraggeber gerügt hat, § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB,

- nicht mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind, § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
Johannes-Stelling-Str. 14
Schwerin
19058
Deutschland
Telefon: [removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Das-Ministerium/Vergabekammern/

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
28/08/2019
Werbung