Werbung

Postdienstleistungen für die saarländische Landesverwaltung Referenznummer der Bekanntmachung: EU34/2019

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Land Saarland, vertreten durch das Ministerium für Finanzen und Europa, dieses wiederum vertreten durch das Landesamt für Zentrale
Am Halberg 4
Saarbrücken
66121
Deutschland
Kontaktstelle(n): Landesamt für Zentrale Dienste
Telefon: +49 681-5012419
E-Mail:
Fax: +49 681-5014413
NUTS-Code: DEC0

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.saarland.de/2428.htm

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.saarland/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-16c2805ad4b-2d707a62e1517646
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.saarland/
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Postdienstleistungen für die saarländische Landesverwaltung

Referenznummer der Bekanntmachung: EU34/2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
64100000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand der Ausschreibung ist die Erbringung von Postdienstleistungen, und zwar die Abholung, die Aufbereitung für die wirtschaftlichste Versandart und der Versand von Postsendungen der saarländischen Landesverwaltung, d. h. oberster Landesbehörden sowie deren nachgeordneten Dienststellen und Gesellschaften, an denen das Saarland zu wenigstens 50 % beteiligt ist, zwischen den einzelnen Behörden (behördeninterner Kurierdienst - Los 2) sowie von den Behörden an andere Empfänger (behördenexterne Postbeförderung - Lose 1, 3 und 4). Ca. 95 % des behördenexternen Postvolumens ist für Orte innerhalb des Saarlandes bestimmt; der Rest erstreckt sich auf das gesamte Bundesgebiet sowie das Ausland.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 11 580 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Briefsendungen bis 1 000 g

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64110000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken, Saarland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 1: Briefsendungen aller Formate, national und international (ohne Postzustellungsaufträge und Einschreiben national und international).

Es handelt sich um die Abholung und Beförderung von Briefsendungen bis zu einem Einzelgewicht von 1 000 g und Zustellung der Postsendungen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 6 722 689.08 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 30/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option einer einmaligen Verlängerung von einem Jahr bis längstens 4 Jahre.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kurierdienste

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64120000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken, Saarland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 2 behördeninterner Kurierdienst zwischen den post einliefernden Stellen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 1 680 672.27 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 30/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option einer einmaligen Verlängerung von einem Jahr bis längstens 4 Jahre.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Paketversand

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64100000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken, Saarland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 3: Briefe über 1 000 g, Päckchen und Pakete

Es handelt sich um die Abholung, Beförderung und Zustellung von Briefen über 1 000 g, Päckchen und Paketen im gesamten deutschen Bundesgebiet und international.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 420 168.07 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 30/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option einer einmaligen Verlängerung von einem Jahr bis längstens 4 Jahre.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Postzustellungsaufträge

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
64110000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Saarbrücken, Saarland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 4 Postzustellungsaufträge (ohne ePZA) und Einschreiben national und international.

Es handelt sich um die Abholung, Beförderung und Zustellung von Postzustellungsaufträgen (ohne ePZA) und Einschreiben im gesamten deutschen Bundesgebiet und international.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 907 563.03 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/12/2019
Ende: 30/11/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Option einer einmaligen Verlängerung von einem Jahr bis längstens 4 Jahre.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Vom Bieter ist zu erklären, dass keine Ausschlussgründe nach §§ 123 bzw. 124 GWB vorliegen.

Falls Ausschlussgründe gem. §§ 123 GWB und/oder 124 GWB vorliegen, ist zu erklären, dass Selbstreinigungsmaßnahmen entsprechend § 125 GWB ergriffen wurden.

Es ist eine Eigenerklärung abzugeben, dass die gewerberechtlichen und sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen für die Ausführung der angebotenen Leistung nach Maßgabe der jeweils geltenden Rechtsvorschriften erfüllt werden.

Unter Vorbehalt kann von der Vergabe stelle nachträglich ein Nachweis angefordert werden.

Es wird eine Eigenerklärung gefordert, dass er im Berufs- bzw. Handelsregister des Landes eingetragen ist sowie bei der Berufsgenossenschaft gemeldet ist.

Dem Angebot ist ein Nachweis beizufügen, z. B. aktueller Auszug aus dem Handelsregister in Kopie.

Nur für Los 1 und 4:

Es wird eine Erklärung gefordert, dass eine Lizenz nach § 5 PostG vorliegt. Auf Verlangen des Auftraggebers nachzuweisen. Zudem ist zu erklären, dass kein Lizenzentzugs verfahren bei der Bundesnetzagentur vorliegt.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Versicherungen:

Angaben zu Versicherungen (Berufs- oder Betriebshaftpflichtversicherung).

Vom Bieter wird eine Erklärung gefordert, dass Personenschäden, Sachschäden, Vermögensschäden mindestens in Höhe von 500 000,00 EUR je Versicherungsfall und mindestens 1 000 000,00 EUR je Versicherungsjahr abgedeckt sind bzw. bei Zuschlagserteilung vorliegen wird.

Die Vorlage eines Nachweises bleibt ausdrücklich der Vergabe stelle vorbehalten.

Umsatzzahlen:

Angabe des Jahresumsatzes des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren insgesamt und für den ausschreibungsrelevanten Bereich.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Abdeckung von Personenschäden, Sachschäden, Vermögensschäden mindestens in Höhe von 500 000,00 EUR je Versicherungsfall und mindestens 1 000 000,00 EUR je Versicherungsjahr.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe von mindestens einer Referenz in den vergangenen 3 Geschäftsjahren.

Die Referenzen müssen mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sein (bezüglich Auftragswert, Postvolumen, Anzahl der zu bedienenden Poststellen etc.).

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Angabe von mindestens einer Referenz in den vergangenen 3 Geschäftsjahren, die mit der vergebenden Leistung vergleichbar ist.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Bieter hat eine Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestentlohnung gemäß dem saarländischen Tariftreuegesetz (STTG) abzugeben.

Eine Nachforderung der Erklärung ist der Vergabestelle vorbehalten.

Bei Einsatz von Nachunternehmern ist eine Nachunternehmerverpflichtungserklärung auszufüllen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/09/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 18/10/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/09/2019
Ortszeit: 13:00
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 681-5014994
E-Mail:
Fax: +49 681-5013506

Internet-Adresse: www.saarland.de/3339.htm

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/08/2019