Werbung

Vergabe der Leistungen zur Grünabfallverwertung

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Kreiswerke Schmalkalden-Meiningen GmbH
Eichenrain 15
Schmalkalden
98574
Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
E-Mail: [removed]
NUTS-Code: DEG0B

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kwsm.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Juristische Person des Privatrechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Abfallwirtschaft

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe der Leistungen zur Grünabfallverwertung

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90500000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Kreiswerke Schmalkalden-Meiningen GmbH ist für die Organisation der öffentlich-rechtlichen Entsorgung der rund 130.000 Einwohner zuständig und somit auch für die Grünabfallsammlung.

An ca. 70 Grünplätzen können im Landkreis Schmalkalden-Meiningen kompostierbare Grünabfälle angeliefert werden. Die jährliche Gesamtmenge beträgt ca. 15 000 t.

Der Auftraggeber vergibt für das Entsorgungsgebiet des Landkreises Schmalkalden-Meiningen den Auftrag zur Übernahme und Verwertung der oben genannten Grünabfälle.

Die Mengen werden von der Kreiswerke Schmalkalden-Meiningen GmbH an die vom Auftragnehmer zwingend benannte(n) Verwertungsanlage(n) angeliefert. Der Auftragnehmer hat die Verwiegung der Abfälle an der/den Verwertungsanlage(n) vorzunehmen.

Die Sammlung und Beförderung der Grünabfälle sind nicht Bestandteil der vorliegenden Ausschreibung.

Hinweis des Auftraggebers gem. Ziffer 2.1 der Vergabeunterlagen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Übernahme und Verwertung von ca. 7 000 Mg/Jahr.

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0B
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Schmalkalden-Meiningen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Übernahme und Verwertung von ca. 7 000 Mg/Jahr Grünabfall.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Kostenkriterium - Name: Das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf den Angebotspreis / Gewichtung: 100
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber ist berechtigt, einmal die Laufzeit des Vertrags um ein Jahr zu verlängern (einseitige Verlängerungsoption). Die Verlängerungsoption muss vom Auftraggeber spätestens bis zum 30.6.2021 ausgeübt werden für eine Vertragsverlängerung bis zum 31.12.2022.

Darüber hinaus verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 31.12.2023, wenn keine der beiden Vertragsparteien den Vertrag bis zum 30.06.2022 kündigt (beidseitige Verlängerungsoption).

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Übernahme und Verwertung von ca. 8 000 Mg/Jahr.

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90500000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0B
Hauptort der Ausführung:

Landkreis Schmalkalden-Meiningen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Übernahme und Verwertung von ca. 8 000 Mg/Jahr Grünabfall.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber ist berechtigt, einmal die Laufzeit des Vertrags um ein Jahr zu verlängern (einseitige Verlängerungsoption). Die Verlängerungsoption muss vom Auftraggeber spätestens bis zum 30.6.2021 ausgeübt werden für eine Vertragsverlängerung bis zum 31.12.2022.

Darüber hinaus verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum 31.12.2023, wenn keine der beiden Vertragsparteien den Vertrag bis zum 30.6.2022 kündigt (beidseitige Verlängerungsoption).

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S [removed]
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Übernahme und Verwertung von ca. 7 000 Mg/Jahr.

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
22/07/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Umwelt, Projektbau & Immobilien GmbH
Spitalstraße 4
Walldorf
98639
Deutschland
NUTS-Code: DE128
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Übernahme und Verwertung von ca. 8 000 Mg/Jahr.

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaates Thüringen beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: [removed]/7276
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse: www.thueringen.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entfällt, da die Wartefrist nach Bekanntgabe der beabsichtigten Zuschlagserteilung gemäß § 134 GWB bereits abgelaufen ist.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
24/07/2019
Werbung