Werbung

A7 4 + 0-Verkehrsführung Wöhlertal und innerstetal Referenznummer der Bekanntmachung: 03_111243_224420

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr - Geschäftsbereich Gandersheim
ZENDIE-Nr. 031400
Stiftsfreiheit 3
Bad Gandersheim
37581
Deutschland
Telefon: +49 5382953-0
E-Mail:
Fax: +49 53821043
NUTS-Code: DE918

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.strassenbau.niedersachsen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Starßenbauverwaltung
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßenbau

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A7 4 + 0-Verkehrsführung Wöhlertal und innerstetal

Referenznummer der Bekanntmachung: 03_111243_224420
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45233140
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

4 + 0 Verkehrsführung für die Ersatzneubauten der Bauwerke 3081, 3076, 3075a und Rückbau 3075.

A7 im Bereich Hildesheimer Börde und AD-SZ.

Verkehrsführungg im Abschnitt km 189,075 bis km 194,775.

Für ca. 3 jahre Bauzeit und 2 Bauphasen incl. Stauwarnanlage für den Bereich.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 097 533.44 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE925
Hauptort der Ausführung:

Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr - Geschäftsbereich Gandersheim - zentrale Vergabestelle siehe a)/Die Abgabe elektronischer Angebote ist auch über "vergabe. Niedersachsen"…

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

A7 Baustellenbereich Länge ca 5,7km

Stellen und vorhalten (ca 1 200d) von:

- transportableer Schutzeinrichtung T1, W2 ca. 10 500 m

- transportableer Schutzeinrichtung T3, W4 ca. 650 m

Herstellen von Längsmarkierungen und bveschilderungen gem Entwurf Verkehrszeichenplan im ges. Bau-Bereich.

Aufstellen und betreiben einer Stauwarnanlage für die Bereich der A7 inl. Aufschaltung an Bedienerpulte.

Herstellen und betreiben eine Umleitung der K212 (Vollseperrung unter BW3081) im unetrgeodneten Netz.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 186-419224
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 03_111243_224420
Bezeichnung des Auftrags:

A7 4 + 0-Verkehrsführung Wöhlertal und Innerstetal

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/11/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
STRABAG AG NL Hannover
Bauweg 34
Hannover
30453
Deutschland
NUTS-Code: DE925
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 097 533.44 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Folgende Nachweise, Angaben und Unterlagen sind zusätzlich zu den in den Bewerbungsbedingungen

Genannten mit dem Angebot einzureichen:

- Angebot im Format GAEB D84,

- Qualifikation des zu benennenden Verantwortlichen für die Sicherungsarbeiten an Arbeitsstellen gemäß MVAS (für Autobahn),

- Qualifikation ihres Unternehmens und der geprüften Fachkraft für Fahrbahnmarkierungen gemäß den ZTV M Nachweisen.

- Prüfzeugnis nach TL-Transportable Schutzeinrichtungen 97,

- Ergänzung des Verzeichnisses der anderen Unternehmer um die Namen der anderen Unternehmer,

- Urkalkulation des Bieters und Kalkulation der Leistungen der andern Unternehmer,

- Kalkulationsschlussblatt inkl. Angabe der Zuschläge oder alternativ vollständig ausgefülltes Formblatt EFB 221.

Bzw. EFB 222. Im Zweifel gilt das kalkulationsschlussblatt.

Bei ausländischen Bietern wird ein glw. Qualifikationsnachweis verlangt.

Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY6YJZV

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Göttinger Chaussee 76A
Hannover
30453
Deutschland
Telefon: +49 5113034-01
E-Mail:
Fax: +49 5113034-2099

Internet-Adresse: http://www.strassenbau.niedersachsen.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr
Göttinger Chaussee 76A
Hannover
30453
Deutschland
Telefon: +49 5113034-01
E-Mail:
Fax: +49 5113034-2099

Internet-Adresse: http://www.strassenbau.niedersachsen.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheids auf eine Rüge) wird hingewiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 413115-2943

Internet-Adresse: http://www.mw.niedersachsen.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/07/2019
Werbung