Werbung

ABS 23 Saarbrücken Ludwigshafen (POS Nord)/Hauptvergabe Oberbau, Tiefbau im Teilprojekt "Ertüchtigung Neustadt - Böhl - Iggelheim".

Werbung

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
DB Netz AG
Hahnstr. 49
Frankfurt am Main
60528
Deutschland
Kontaktstelle(n): DB AG, Beschaffung Infrastruktur Region Mitte, Einkauf Bauleistungen (FS.EI-M-B)
Telefon: +49 6926545689
E-Mail:
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.deutschebahn.com/de/geschaefte/lieferantenportal

Adresse des Beschafferprofils: https://bieterportal.noncd.db.de/Portal/

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS 23 Saarbrücken Ludwigshafen (POS Nord)/Hauptvergabe Oberbau, Tiefbau im Teilprojekt "Ertüchtigung Neustadt - Böhl - Iggelheim".

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45234100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

ABS 23 Saarbrücken Ludwigshafen (POS Nord)/Hauptvergabe Oberbau, Tiefbau im Teilprojekt "Ertüchtigung Neustadt - Böhl - Iggelheim".

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB3C
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

ABS 23 Saarbrücken Ludwigshafen (POS Nord)/Hauptvergabe Oberbau, Tiefbau im Teilprojekt "Ertüchtigung Neustadt - Böhl - Iggelheim".

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/11/2013
Ende: 01/05/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

2014-DE-TM-0138-M

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2013/S 218-380035

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 13TEI04541
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
01/11/2013
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Strabag/Schweerbau POS ABS 23 Neustadt/Weinstraße
Industriestr. 12
Stadthagen
31655
Deutschland
NUTS-Code: DE928
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Strabag/Schweerbau POS ABS 23 Neustadt/Weinstraße
Industriestr. 12
Stadthagen
31655
Deutschland
NUTS-Code: DE928
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 23 454 432.61 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemombler str. 76
Bonn
52123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
09/07/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45234100
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEB3C
VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

ABS 23 Saarbrücken Ludwigshafen (POS Nord)/Hauptvergabe Oberbau, Tiefbau im Teilprojekt "Ertüchtigung Neustadt - Böhl - Iggelheim".

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/11/2013
Ende: 01/05/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 38 200.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Strabag/Schweerbau POS ABS 23 Neustadt/Weinstraße
Industriestr. 12
Stadthagen
31655
Deutschland
NUTS-Code: DE928
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ARGE Strabag/Schweerbau POS ABS 23 Neustadt/Weinstraße
Industriestr. 12
Stadthagen
31655
Deutschland
NUTS-Code: DE928
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

NT 158-SB: Gleisschotter-Belastungsstopfgang nach Schwellentausch im Bereich von ca. km 82,500 bis km 85,350 km auf der Strecke 3280, Umbauabschnitt "Neustadt - Böhl - Iggelheim", ZEB 104

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

Die beschriebene Änderung liegt im originären Vertrags- und Leistungsbereich sowie Baufeld des bisherigen AN Bau. Diese ist zur Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistung erforderlich. Im zuvor angeführten Umbauabschnitt ZEB 104 wurden fälschlicherweise aufgearbeitete Schwellen eingebaut. Im Nachgang wurden diese ausgebaut und durch richtlinienkonforme Schwellen ersetzt. Zur Realisierung des ursprünglichen Vertrages wird ein finaler Belastungsstopfgang im Bereich der neu eingebauten Schwellen zur Sicherstellung einer nachhaltig stabilen Gleislage und zur Kompensation der Anfangsverschlechterung in der Konsolidierungsphase erforderlich. Ein Wechsel des AN wäre insbesondere aufgrund von Eingriffen in bereits erstellte Anlagenbereiche des Oberbaus und somit aus Gründen der Gewährleistung und der damit verbundenen erschwerten Zuordnung von Verantwortlichkeiten bei Mängelansprüchen wirtschaftlich nicht sinnvoll. Zudem würden Synergieeffekte verloren gehen.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 40 458 906.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 40 497 106.00 EUR
Werbung