Werbung

Terahertz-Spektrometer Referenznummer der Bekanntmachung: 40/53902039/DM/08/19

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Universität Greifswald
Wollweberstr. 1
Greifswald
17489
Deutschland
Kontaktstelle(n): Ref. Beschaffung
Telefon: +49 38344204030
E-Mail:
Fax: +49 38344204031
NUTS-Code: DE80N

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.uni-greifswald.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YDTYY4M/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXS0YDTYY4M
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Terahertz-Spektrometer

Referenznummer der Bekanntmachung: 40/53902039/DM/08/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38433000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Terahertz-Spektrometer (1Stück).

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80N
Hauptort der Ausführung:

Universität Greifswald, Institut für Physik

Felix-Hausdorff-Str. 6

Raum C008

17489 Greifswald Raum C008 im EG Laborbau

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Terahertz Spektrometer soll auf einem Glasfaserfemtosekundelaser und zeitaufgelöstem THz Spektrometer basieren, mit einem Spektralbereich von >5THz und kundespezifischen Ausgängen zur Installation von Spintronischen Emittern. Daher ist zusätzlich zu den Glasfaser Ports, die zur den Photoconductive Switch THz Emitter und Detektor gehen, ein freier Ausgang mit den Parameteren 780 nm Wellenlänge, Ausgangsleistung >250 mW, Pulslänge <120 fs und 1 560 nm Wellenlänge, Ausgangsleistung >500 mW, Pulslänge <90 fs gefordert. Das Terahertz zeitaufgelöste Spektrometer soll aus einem fasergekoppelten Verzögerungsschlitten mit einer Scanlänge von mindestens >850 ps bestehen. Zusätzlich wird eine THz Polymeroptik zur zuverlässigen Justage benötigt. Der spektrale geforderte Bereich des Spektrometers soll mindestens >5 THz umfassen, mit einer Dynamik von >90 dB.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 3
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Erklärung zu persönlichen Lage (Eigenerklärung durch angefügtes Formular),

- Erklärung zur Anfrage beim Gewerbezentralregister (Formular angefügt),

- Erklärung zur Zahlung eines Mindest-Stundenentgeltes (Eigenerklärung durch angefügtes Formular),

- Erklärung zur Zahl der Mitarbeitenden, zur Jahresumsatz und zur Jahresbilanzsummer (Eigenerklärung durch angefügtes Formular).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- Referenzen (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen): Firmendarstellung, Referenzen zu Projekten in ähnlicher Größenordnung in den letzten 3 Jahren

Unterlagen zur Zertifizierung bezüglich Qualität, Qualitätssicherung und Umwelt.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Einzureichende Unterlagen:

- Prospekte (mit dem Angebot vorzulegen): Angebot mit detaillierter Leistungsbeschreibung, Kostenaufstellung, Lieferfristen, Prospekte, Gütezeichen, Einhaltung technischer Normen,

- Wartungsabfrage (mit dem Angebot mittels Eigenerklärung vorzulegen).

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/08/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 12/08/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Zuschlag wird auf das wirtschaftlichste Angebot (Wirtschaftlichkeit = Quotient aus vom Auftraggeber vergebenen Leistungspunkten und Preis) erteilt. Bei der Wertung des Angebots können pro Wertungskriterium bis zu 10 Punkten vergeben werden. 1 Punkt erfüllt die Mindesterwartungen, 5 Punkte erfüllt die Erwartungen voll aber nicht hervorragend, 10 Punkte Maximalwert. Dazwischen gibt es Punkte je nach Erfüllungsgrad. Diese Wertungspunkte werden mit dem prozentualen Anteil des Kriteriums multipliziert und mit der Summe der Wertungspunkte wird unter Berücksichtigung des Preises das die Wirtschaftlichkeit Leistung/Preis berechnet.

Bekanntmachungs-ID: CXS0YDTYY4M

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 3855885160
E-Mail:
Fax: +49 3855884855817

Internet-Adresse: http://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Das-Ministerium/Organigramm/M%C3%BCller%E2%80%93Tillmann,-Norbert-(1.-Vergabekammer)

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V
Werderstr. 124
Schwerin
19055
Deutschland
Telefon: +49 3855880
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Soweit der Bieter/Bewerber Verstöße gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkennt, hat er sie innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gegenüber dem öffentlichen Auftraggeber zu rügen. Sind Vergabeverstöße aufgrund der Bekanntmachung erkennbar, sind diese bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung genannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung zu rügen. Erkennbare Verstöße in den Vergabeunterlagen müssen spätestens bis zum Ablauf der Angebotsfrist gerügt werden. Teilt der öffentliche Auftraggeber dem Bieter/Bewerber mit, dass seiner Rüge nicht abgeholfen wird, muss der Nachprüfungsantrag innerhalb von 15 Tagen ab Eingang der "Nichtabhilfe - Mitteilung" beim Bieter/Bewerber eingereicht werden.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Universität Greifswald
Wollweberstr. 1
Greifswald
17489
Deutschland
Telefon: +49 38344204030
E-Mail:
Fax: +49 38344204031

Internet-Adresse: http://www.uni-greifswald.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/07/2019
Werbung