Werbung

Planungs-, Beratungs- und Gutachterleistungen für den Neubau Kardiologisches Zentrum Referenznummer der Bekanntmachung: 0619/VIII/08

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Klinikum Chemnitz gGmbH
Flemmingstraße 2
Chemnitz
09116
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DED4

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.klinikumchemnitz.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Krankenhaus
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungs-, Beratungs- und Gutachterleistungen für den Neubau Kardiologisches Zentrum

Referenznummer der Bekanntmachung: 0619/VIII/08
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Klinikum Chemnitz gGmbH sucht für die Umsetzung des Neubaus "Kardiologisches Zentrum am Standort Küchwald" Architektur- und Ingenieurbüros, die die Baumaßnahmen planen und überwachen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Freianlagenplanung und Ingenieurbauwerke HOAI Teil 3 Abschnitt 2 und 3 Lph. 1-9

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED4
Hauptort der Ausführung:

Chemnitz

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zielstellung des Neubaus ist eine Zentralisierung aller Untersuchungs-, Behandlungs- und Pflegebereiche, der derzeit an mehreren Standorten befindlichen kardiologischen Abteilungen am Standort Küchwald. Die derzeitigen Strukturen der Standorte sind stark zersplittert und haben damit große logistische Nachteile und sehr wenig Synergieeffekte. Mit dem Neubau soll eine notwendige Verkürzung von Verbindungswegen der zusammengehörigen Funktionen, eine Realisierung von Synergieeffekten innerhalb des kardiologischen Zentrums sowie die Schaffung von benötigten Behandlungsplätzen aufgrund einer stetigen Leistungsentwicklung umgesetzt werden. Dabei ist die Integration von 160 Pflegebetten und 14 ITS/15 IMC-Betten geplant. Des Weiteren sind eine Kardiologisch-internistische Notaufnahme (KINA) incl. Chest Pain Unit (CPU), ein Ambulanzzentrum mit derzeit 4 KV Sitzen sowie ein kardiologisches Interventionszentrum mit 6 Eingriffssälen zu verorten.

Die Umsetzung des Neubaus wurde förderrechtlich mit einem Kostenrahmen von insgesamt 56 Mio. EUR brutto (KGr. 100 bis 700) angemeldet. Dabei wurden vorläufig ca. 6 500 m2 Nutzfläche ausgewiesen.

Vergeben wird die Freianlagenplanung und Ingenieurbauwerke gem. HOAI Teil 3 Abschnitt 2 und 3, Lph. 1-9

Beauftragt wird nur stufenweise, zunächst bis einschließlich Leistungsphase 3 Entwurfsplanung. Auf die Beauftragung weiterer Stufen besteht kein Rechts- und damit auch kein Vergütungsanspruch.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Je nach Bauende kann der Vertrag angepasst werden

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Brandschutzplanung gem. AHO Heft Nr. 17

Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED4
Hauptort der Ausführung:

Chemnitz

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zielstellung des Neubaus ist eine Zentralisierung aller Untersuchungs-, Behandlungs- und Pflegebereiche, der derzeit an mehreren Standorten befindlichen kardiologischen Abteilungen am Standort Küchwald. Die derzeitigen Strukturen der Standorte sind stark zersplittert und haben damit große logistische Nachteile und sehr wenig Synergieeffekte. Mit dem Neubau soll eine notwendige Verkürzung von Verbindungswegen der zusammengehörigen Funktionen, eine Realisierung von Synergieeffekten innerhalb des kardiologischen Zentrums sowie die Schaffung von benötigten Behandlungsplätzen aufgrund einer stetigen Leistungsentwicklung umgesetzt werden. Dabei ist die Integration von 160 Pflegebetten und 14 ITS/15 IMC-Betten geplant. Des Weiteren sind eine Kardiologisch-internistische Notaufnahme (KINA) incl. Chest Pain Unit (CPU), ein Ambulanzzentrum mit derzeit 4 KV Sitzen sowie ein kardiologisches Interventionszentrum mit 6 Eingriffssälen zu verorten.

Die Umsetzung des Neubaus wurde förderrechtlich mit einem Kostenrahmen von insgesamt 56 Mio. EUR brutto (KGr. 100 bis 700) angemeldet. Dabei wurden vorläufig ca. 6 500 m2 Nutzfläche ausgewiesen.

Vergeben wird die Brandschutzplanung gemäß AHO Heft Nr. 17 vom Juni 2015

Beauftragt wird nur stufenweise, zunächst bis einschließlich Leistungsphase 3 Entwurfsplanung. Auf die Beauftragung weiterer Stufen besteht kein Rechts- und damit auch kein Vergütungsanspruch.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Je nach Bauende kann der Vertrag angepasst werden

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bauphysikplanung HOAI Anlage 1 Lph. 1-7

Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED4
Hauptort der Ausführung:

Chemnitz

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zielstellung des Neubaus ist eine Zentralisierung aller Untersuchungs-, Behandlungs- und Pflegebereiche, der derzeit an mehreren Standorten befindlichen kardiologischen Abteilungen am Standort Küchwald. Die derzeitigen Strukturen der Standorte sind stark zersplittert und haben damit große logistische Nachteile und sehr wenig Synergieeffekte. Mit dem Neubau soll eine notwendige Verkürzung von Verbindungswegen der zusammengehörigen Funktionen, eine Realisierung von Synergieeffekten innerhalb des kardiologischen Zentrums sowie die Schaffung von benötigten Behandlungsplätzen aufgrund einer stetigen Leistungsentwicklung umgesetzt werden. Dabei ist die Integration von 160 Pflegebetten und 14 ITS/15 IMC-Betten geplant. Des Weiteren sind eine Kardiologisch-internistische Notaufnahme (KINA) incl. Chest Pain Unit (CPU), ein Ambulanzzentrum mit derzeit 4 KV Sitzen sowie ein kardiologisches Interventionszentrum mit 6 Eingriffssälen zu verorten.

Die Umsetzung des Neubaus wurde förderrechtlich mit einem Kostenrahmen von insgesamt 56 Mio. EUR brutto (KGr. 100 bis 700) angemeldet. Dabei wurden vorläufig ca. 6 500 m2 Nutzfläche ausgewiesen.

Vergeben wird die Bauphysikplanung gem. HOAI Anlage 1, Lph. 1-7

Beauftragt wird nur stufenweise, zunächst bis einschließlich Leistungsphase 3 Entwurfsplanung. Auf die Beauftragung weiterer Stufen besteht kein Rechts- und damit auch kein Vergütungsanspruch.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Je nach Bauende kann der Vertrag angepasst werden

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Freianlagenplanung und Ingenieurbauwerke HOAI Teil 3 Abschnitt 2 und 3 Lph. 1-9

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Sonstige Gründe (Einstellung des Verfahrens)

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 7
Bezeichnung des Auftrags:

Brandschutzplanung gem. AHO Heft Nr. 17

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Sonstige Gründe (Einstellung des Verfahrens)

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 8
Bezeichnung des Auftrags:

Bauphysikplanung HOAI Anlage 1 Lph. 1-7

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Sonstige Gründe (Einstellung des Verfahrens)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Das Verfahren wird mittels Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb fortgesetzt

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
PF 10 13 64
Leipzig
04013
Deutschland
Telefon: +49 341-977-3800
E-Mail:
Fax: +49 341-977-1049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/07/2019
Werbung