Werbung

Ortsfeste Netzersatzanlage in Betonkompaktzelle (18R00079 - 21540123 / BOS, Netzhärtung S-H)

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge in den Bereichen Verteidigung und Sicherheit

Bauauftrag

Richtlinie 2009/81/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Land Schleswig-Holstein endvertreten durch Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR
Schillstraße 1-3
Kontaktstelle(n): GMSH AöR, VOB-Submissionsstelle
23566 Lübeck
Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 431-30086-166

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.gmsh.de

Elektronischer Zugang zu Informationen: www.e-vergabe-sh.de

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen: www.e-vergabe-sh.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Ortsfeste Netzersatzanlage in Betonkompaktzelle (18R00079 - 21540123 / BOS, Netzhärtung S-H)
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Bauauftrag
Ausführung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Land Schleswig-Holstein inkl. Inseln

NUTS-Code DEF0

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Ortsfeste Netzersatzanlage in Betonkompaktzelle
Es ist eine betriebsfertige Notstromaggregatanlage mit 12,5 kVA Leistung (im Folgendem als NEA bezeichnet) inkl. Betonkompakthülle (für Außenaufstellung), mit allen notwendigen Zubehörteilen, zu erstellen.
Zur Sicherstellung der Einsatzfähigkeit der BOS-Digitalfunknetzanlage bei einem Ausfall des öffentlichen 400 V-Netzes ist eine Stromversorgung über einen Zeitraum von 72 Stunden sicher zu stellen.
Die NEA mit Notstromautomatik startet automatisch bei Ausfall des öffentlichen Netzes und übernimmt die Versorgung der BOS-Digitalfunkanlage mit automatischer Umschaltung. Die Notstromautomatik funktioniert ohne Synchronisiereinrichtung und ohne Netzparallelbetrieb (die Umschaltung erfolgt mit Unterbrechung der Versorgung)
Leistungsumfang des LV:
NEA-Zelle Typ 1:
- NEA-Diesel-Kompaktaggregat 400 V 12,5 kVA mit einer Laufzeit von 72 Std,
- Steuerautomatik und Umschaltanlage,
- Kabelverbindung im Außenbereich zur bauseitigen ZAS (Zähleranschlusssäule) und zum bauseitigen System-Container der BOS-Digitalfunkanlage,
- Betongehäuse (zur Aufnahme des kompletten Kompaktaggregates 12,5 kVA),
- Lüftungsanlage,
- Das Kompaktaggregat 12,5 kVA ist ausfahrbar (für Wartungszwecke kann das Kompaktaggregat auf Rollen in Fahrschienen aus dem Betongehäuse gezogen werden),
- sonstiges Zubehör.
Die Außenmaße der NEA-Betonhülle sind verbindlich und dürfen nicht überschritten werden.
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

31127000 - CA02

II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
Nichtoffen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
18R00079 / 21540123
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2018/S 148-339947 vom 3.8.2018

Sonstige frühere Bekanntmachungen

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2018/S 159-365810 vom 21.8.2018

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr: 18R00079 Bezeichnung: ortsfeste Netzersatzanlage in Betonkompaktzelle
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
18.12.2018
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Elektro Muttersbach GmbH & Co. KG
24937 Flensburg
Deutschland

V.4)Angaben zum Auftragswert
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Schleswig-Holstein beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus
Düsternbrooker Weg 94
24105 Kiel
Deutschland
Telefon: +49 4319884640
Fax: +49 4319884702

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein wirksam erteilter Zuschlag kann nicht aufgehoben werden (§ 168 Abs. 2 Satz 1 GWB). Ist der Zuschlag bereits erteilt, kann die Unwirksamkeit eines Vertrages nach § 135 Abs. 2 GWB nur festgestellt werden, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter und Bewerber durch den Auftraggeber über den Abschluss des Vertrags, jedoch nicht später als sechs Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der EU.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR VOB-Submissionsstelle
Schillstraße 1-3
23566 Lübeck
Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 45130086-166

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
9.7.2019
Werbung