Werbung

Trockenbauarbeiten Referenznummer der Bekanntmachung: P_0232-2015_AVK-OP-1_A-OP-A04.1

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
Aroser Allee 72-76
Berlin
13407
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vivantes Service GmbH
E-Mail:
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.vivantes.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y67YPM8/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.dtvp.de/Satellite/notice/CXP4Y67YPM8
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Krankenhausbetreiber
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Trockenbauarbeiten

Referenznummer der Bekanntmachung: P_0232-2015_AVK-OP-1_A-OP-A04.1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45215000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

- Vivantes Auguste Viktoria Klinikum, Rubensstraße 125, 12157 Berlin,

- Neubau OP-Funktionsgebäude und Rettungsstelle,

- Trockenbauarbeiten.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45215130
45324000
45421141
45421146
45421152
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Vivantes Auguste Viktoria Klinikum

Rubensstraße 125

12157 Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Neubau Auguste-Viktoria-Klinikum

Neubau eines OP-Funktionsbaus mit Rettungsstelle

Trockenbauarbeiten:

- ca. 10 200 m2 GK-Montagewände F0-F90, d= 100-150 mm, Rw,R 52-57 dB,

- ca. 650 m2 GK Brandwände F90-A, d= 111 und 161 mm, Rw,R 52 und 55 dB,

- ca. 1 100 m2 GK-Strahlenschutzwände, F0-F90, d= 150 mm, pb 1-2,5 mm,

- ca. 470 m2 GK-Installationswände F0 und F90, d= 200-440, Rw,R 52 und 60 dB,

- ca. 1 250 m2 GK-Vorsatzschalen freistehend, d= 100-365 mm,

- ca. 1 700 m2 GK-Schachtwände F30 und F90, d= 75-100 mm,

- ca. 300 m2 GK-Verkofferung,

- ca. 350 m2 GK-Trockenputz,

- ca. 6 000 m2 GK Montagedecken,

- ca. 700 m2 GK-Akustikdecken,

- ca. 1 700 m2 GK-Friese, Schürzen, Sprünge,

- ca. 3 800 m2 Mineralrasterdecken 62,5*62,5 cm,

- ca. 520 m2 Metallrasterdecken mit Akustiklochung 62,5 x 62,5 cm.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 18/11/2019
Ende: 02/04/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1) Folgende Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen sind durch den Bieter für sich und für die von ihm nach Formblatt 236EU.F verpflichteten Unternehmen nach §6aEU und § 6b EU(1)1 VOB/A-EU mit dem Angebot einzureichen (siehe Vergabeunterlagen/Formblatt V211.HF.EU):

1.1) Nichtpräqualifizierte Unternehmen sind verpflichtet, das Formular V 124.H.F vollständig ausgefüllt mit dem Angebot einzureichen;

1.2) Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis durch Vorlage eines mindestens am Tag der Angebotsfrist gültigen Zertifikates, - der Eintragung in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. (Präqualifikationsverzeichnis, PQ-VOB-Verein), - der Eintragung in das Unternehmer- und Lieferanten -Verzeichnis (ULV) oder - der Eintragung in die bundesweite Präqualifizierungsdatenbank für den Liefer- und Dienstleistungsbereich (PQ-VOL). Dieser Nachweis muss alle gemäß vorbenannten Formblatt 124 Eigenerklärung zur Eignung geforderten Angaben und Erklärungen enthalten;

1.3) Für Ziff. 1.1 bis 1.2 gilt: Sofern Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen in Kopie oder als Telefax vorgelegt werden, behält sich die Vergabestelle vor, die Einreichung der Originale innerhalb einer Frist von sechs Kalendertagen nach Anforderung zu verlangen. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen von den zuständigen Gerichts- oder Verwaltungsbehörden ihres Herkunftslandes in deutscher Übersetzung vorzulegen. Diese Übersetzung ist für die Beurteilung des Inhaltes einer abgegebenen Erklärung der maßgebliche Text. Werden die vorgenannten Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen nicht, nicht fristgerecht oder unvollständig vorgelegt, wird die Bewerbung nicht berücksichtigt;

2) Folgende Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen sind-zusätzlich zu den in den Bewerbungsbedingungen EU-genannten - durch den Bieter mit dem Angebot einzureichen (siehe Vergabeunterlagen):

2.1) Der aktuelle Nachweis einer bestehenden ausreichenden Betriebshaftpflicht, die den Einschluss sogenannter Bearbeitungsschäden in Höhe von mind. 3,0 Mio. ausweist. Für letzteres ist die verbindliche Bietererklärung ausreichend, dass im Falle der Auftragserteilung eine entsprechende Versicherung bei einem europäischen oder nordamerikanischen Großversicherer abgeschlossen wird;

2.2) Verzeichnis der Leistungen anderer Unternehmen 235.EU.

3)Folgende Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen sind durch den Bieter für sich und für die von ihm nach Formblatt 236EU.F verpflichteten Unternehmen nach §6aEU und § 6b EU(1)1 VOB/A-EU auf gesondertes Verlagen der Vergabestelle innerhalb von 6 Kalendertagen vorzulegen (siehe Vergabeunterlagen/Formblatt V2111.HF.EU);

3.1) eine Bestätigung der angegebenen Umsätze durch einen vereidigten Wirtschaftsprüfer/Steuerberater oder durch entsprechende testierte Jahresabschlüsse oder entsprechende Gewinn- und Verlustrechnungen.

Sofern Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen in Kopie oder als Telefax vorgelegt werden, behält sich die Vergabestelle vor, die Originale innerhalb von 6 Kalendertagen zu verlangen. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen von den zuständigen Gerichts- oder Verwaltungsbehörden ihres Herkunftslandes in deutscher Übersetzung vorzulegen. Diese Übersetzung ist für die Beurteilung des Inhaltes einer abgegebenen Erklärung der maßgebliche Text. Werden die vorgenannten Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen nicht, nicht fristgerecht oder unvollständig vorgelegt, wird das Angebot ausgeschlossen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

4) mindestens am Tag der Angebotsfrist/Teilnahmefrist gültige Unbedenklichkeitsbescheinigungen der/des zuständigen Sozialversicherungsträger/s/Finanzamtes in Steuersachen/der tariflichen Sozialkasse bzw. der Negativbescheinigung bei nicht zutreffen/qualifizierte Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft des zuständigen Versicherungsträgers mit Angabe der Lohnsummen (nicht älter als 6 Monate gerechnet ab Angebotsfrist). Sofern Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen in Kopie oder als Telefax vorgelegt werden, behält sich die Vergabestelle vor, die Originale innerhalb von 6 Kalendertagen zu verlangen. Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen von den zuständigen Gerichts- oder Verwaltungsbehörden ihres Herkunftslandes in deutscher Übersetzung vorzulegen. Diese Übersetzung ist für die Beurteilung des Inhaltes einer abgegebenen Erklärung der maßgebliche Text. Werden die vorgenannten Erklärungen/Nachweise/Angaben/Unterlagen nicht, nicht fristgerecht oder unvollständig vorgelegt, wird das Angebot ausgeschlossen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

5) Drei Referenzen für die Ausführung von Leistungen aus den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenden Leistung nach Leistungsgegenstand, Art und Umfang vergleichbar sind mit mindestens folgenden Angaben: Ansprechpartner; Art der ausgeführten Leistung; Auftragssumme; Ausführungszeitraum; sowie Bestätigung des Auftraggebers über die vertragsgemäße Ausführung der Leistung.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 16/07/2019
Ortszeit: 08:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 16/07/2019
Ortszeit: 08:30
Ort:

Vivantes Service GmbH

Aroser Allee 72-76

13407 Berlin

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y67YPM8

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie u. Forschung
Martin-Luther-Str.
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30901383-16
E-Mail:
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie u. Forschung
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 30901383-16
E-Mail:
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2019
Werbung