Werbung

STEFM AW Sanitärtechnische Anlgen LV 23/2019 Referenznummer der Bekanntmachung: BR-2019-0008

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bayerischer Rundfunk Zentraleinkauf
Rundfunkplatz 1
München
80335
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraleinkauf Vergabemanager
E-Mail:
Fax: +49 89590023469
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.br.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

STEFM AW Sanitärtechnische Anlgen LV 23/2019

Referenznummer der Bekanntmachung: BR-2019-0008
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45232000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Bayerische Rundfunk sucht für die Installation der sanitärtechnischen Anlagen im neu zu bauenden Aktualitätenzentrum und Wellenhaus einen Auftragnehmer für folgende Teilgewerke:

Schmutzwasser:

Das Schmutzwasser des Neubaus Aktualitätenzentrum und Wellenhaus soll in 2 Systeme aufgeteilt werden.

Regenwasser:

Teile der Dachflächen sollen über ein Freispiegelsystem abgeführt werden.

Die Regenentwässerung der Innenhöfe soll über Dachabläufe und ein innenliegendes Rohrleitungssystem erfolgen.

Trinkwasser:

Das Trinkwassernetz soll in 4 separate Netze mit je einer Druckerhöhungsanlage aufgeteilt werden.

Warmwasser:

Die dezentrale Warmwasserbereitung ist wie folgt vorgesehen:

1) Die Dezentrale Warmwasserbereitung soll mittels Elektro-Durchlauferhitzer erfolgen;

2) Der Küchenbereich soll über eine zentrale Warmwasserbereitung mit Zirkulation versorgt werden.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45232411
45232130
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Weitere Beschreibung der anzubietenden Leistungen: Schmutzwasser: Das Schmutzwasser des Neubaus Aktualitätenzentrum und Wellenhaus soll in zwei Systeme aufgeteilt werden:

- Schmutzwasser aus sanitären Einrichtungsgegenständen

- Fetthaltiges Schmutzwasser aus dem Küchenbereich Regenwasser:

Eine innenliegende Regenentwässerung ist bis auf unvermeidbare Teilbereiche nicht geplant. Die Planung der außenliegenden Regenentwässerung erfolgt im Leistungsumfang des Hochbaus. Die Dachflächen, welche nicht an die Regenwasserfallleitung im Fassadenbereich angeschlossen werden können, sollen über ein Freispiegelsystem abgeführt werden. Die Regenentwässerung der Innenhöfe soll über Dachabläufe und ein innenliegendes Rohrleitungssystem in der Tiefgarage erfolgen. Trinkwasser: Das Trinkwassernetz soll in vier separate Netze mit je einer Druckerhöhungsanlage aufgeteilt werden:

1) Das Trinkwassernetz für den Bürobereich. Die Versorgung des Gebäudes soll keine Enthärtungsanlage erhalten;

2) Das Trinkwassernetz für die Küchentechnik. Die Küchengeräte sollen mit enthärtetem Trinkwasser (6-8o d. H.) versorgt werden;

3) Das Trinkwassernetz für die Versorgung der Rückkühlwerke. Diese sollen mit enthärtetem Trinkwasser (<4o d. H)versorgt werden;

4) Das Trinkwassernetz für die Gartenwasserversorgung.

Aus Hygienischen Gründen soll hierfür eine Gartenwassertrennstation mit nachgeschalteter Druckerhöhungsanlage vorgesehen werden. Die Anbindungen der Trinkwasserleitungen sollen auf kurzem Wege erfolgen, so dass kein stagnierendes Wasser entsteht. Weiter entfernt liegende und selten genutzte Zapfstellen sollen eingeschleift werden bzw. sollen hier nachgeschaltete Hygienespüleinrichtungen vorgesehen werden. Die Hygiene von WC-Kernen soll gewährleistet werden, indem die WC-Kerne durchgeschliffen werden und der letzte Verbraucher ein WC ist, das regelmäßig in Betrieb ist. Warmwasser: Die dezentrale Warmwasserbereitung ist wie folgt vorgesehen:

1) Die Dezentrale Warmwasserbereitung soll mittels Elektro-Durchlauferhitzer in folgenden Räumen erfolgen. - Putzkammern, Teeküchen, Duschanlagen;

2) Der Küchenbereich soll über eine zentrale Warmwasserbereitung mit Zirkulation versorgt werden.

Der Leistungsumfang sind die sanitärtechnischen Anlagen, meistens ohne brandschutztechnischer Einbauten/Komponenten und Wärmedämmung. Leistungsumfang stichpunktartig: Einrichtungsgegenstände: Waschtische normal 51 Stück Waschtische barrierefrei 6 Stück WCs 100 Stück WCs barrierefrei 6 Stück Urinale 19 Stück Duschen 7 Stück Ausgussbecken 34 Stück Anschluss von Teeküchen 26 Stück Automatische Spülstationen 25 Stück Zusätzlich sind Anschlüsse eines Bistros geplant, dass eine Essensanzahl von 400 Essen am Tag umfasst. Installation: Schmutzwasserhebeanlagen 7 Stück Regenwasserhebeanlage 4 Stück Fettabscheider 1 Stück Gebäudeaustritte SW 7 Stück Gebäudeaustritte RW 29 Stück Rohre: Gussrohre bis DN 80 ca. 1600 m Gussrohre bis DN 125 ca. 2 500 m Gussrohre bis DN 200 ca. 1 300 m Rohr Edelstahl, gepresst bis DN 20 ca. 2 500 m Rohr Edelstahl, gepresst bis DN 32 ca. 1 700 m Rohr Edelstahl, gepresst bis DN 50 ca. 1 200 m Rohr Edelstahl, gepresst bis DN 100 ca. 50 m

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 043-096964
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

STEFM AW Sanitärtechnische Anlgen LV 23/2019

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
07/06/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Manfred Himmelreich & Co. GmbH
Sigmund-Riefler-Bogen 13
München
81829
Deutschland
Telefon: +49 894801341
E-Mail:
Fax: +49 894485665
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail:
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1) Ein Nachprüfungsantrag zur Vergabekammer ist nach § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,vergangen sind;

2) Insbesondere § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1, Nr. 2 und 3 GWB sowie § 134 Abs. 2 GWB sind zu beachten;

3) Die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit des Vertragsschlusses nach § 135 GWB endet spätestens 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union, vgl. § 135 Abs. 2 Satz 2 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2019
Werbung