Werbung

STEFM Wärme- und Kältetechnische Anlagen LV 24/2019 Referenznummer der Bekanntmachung: BR-2019-0009

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bayerischer Rundfunk Zentraleinkauf
Rundfunkplatz 1
München
80335
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraleinkauf Vergabemanager
E-Mail:
Fax: +49 89590023469
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.br.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Medien

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

STEFM Wärme- und Kältetechnische Anlagen LV 24/2019

Referenznummer der Bekanntmachung: BR-2019-0009
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45232142
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Bayerische Rundfunk sucht für die Installation und die Wartung der Wärme- und Kältetechnischen Anlagen im neu zu bauenden Aktualitätenzentrum und Wellenhaus einen Auftragnehmer:

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45331231
45259300
50720000
50730000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Bayerischer Rundfunk

Fernsehstudio

Floriansmühlstraße 60

80939 München.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Bayerische Rundfunk sucht für die Installation der Wärme- und Kältetechnischen Anlagen im neu zu bauenden Aktualitätenzentrum und Wellenhaus einen Auftragnehmer:

Wärmetechnische Anlagen:

- Wärmebedarf: Der Wärmebedarf für das Gebäude setzt sich aus dem Wärmebedarf der Lüftungsanlagen (ca. 700kW), dem Bedarf der Gebäudebeheizung (ca. 600 kW) über Heizkörper, Flächenheizungen etc. und dem Bedarf zur Trinkwassererwärmung (ca. 200 kW) zusammen. Daraus ergibt sich ein Summenleistungsbedarf für das Gebäude von ca. 1 500 kW.

- Wärmeerzeugungsanlagen: Die Beheizung des Gebäudes soll über folgende Wärmequellen erfolgen:

1) Abwärmenutzung aus Prozesskühlung / Equipmentkühlung mittels Kältemaschinen mit Doppelkondensator;

2) Anschluss an das bestehende BR-interne Nahwärmenetz über 2 Fernwärmekompakt-stationen.

- Wärmeverbraucher: Folgende Verbraucher sollen im Gebäude vorgesehen werden:

1) Warmwasserbereitung Küche;

2) Statische Heizung (Heizkörper, Torluftschleier, Lufterhitzer, etc.);

3) Lüftungsanlagen;

4) Kühl-/ Heizsegel bzw. -decken;

5) Fußbodenheizung.

Kältetechnische Anlagen:

Kältebedarf: Der Kältebedarf für das Gebäude setzt sich aus dem Kältebedarf der Lüftungsanlagen (ca. 1 400 kW), dem Bedarf der Equipmentkühlung der Produktions- und Studioräume (ca. 1 000 kW), dem Bedarf der Komfortkühlung für Büros (ca. 500 kW) sowie dem Bedarf der Rechenzentrumskühlung (ca. 700 kW) zusammen: Daraus ergibt sich eine Leistung für das Gebäude von 3 600 kW. Kälteerzeugungsanlagen zur Entwärmung des Gebäudes sollen folgende Kältequellen vorgesehen werden:

1) 2 Kältemaschinen mit ca. 700 kW Kälteleistung;

2) 2 Kältemaschinen mit ca. 1100 kW Kälteleistung und Doppelkondensator;

3) Anschluss an das bestehende BR-interne Nahkältenetz.

Die Rückkühlung soll über 4 hybride, auf dem Dach angeordnete Rückkühlwerke erfolgen. Jeder Rückkühler soll über eine Leistung von ca. 1 MW verfügen.

Kälteverteilsysteme:

Folgende Verbraucher sollen im Gebäude vorgesehen werden:

1) Kühl-/ Heizsegel bzw. -decken Equipmentkühlung;

2) Kühl-/ Heizsegel bzw. -decken Komfortkühlung;

3) Kühllamellendecken;

4) Umluftkühlgeräte;

5) Klimaschränke;

6) Kühlbalken;

7) Induktionsluftdurchlässe;

8) Lüftungsanlagen.

Der Leistungsumfang sind die Wärme- und Kältetechnischen Anlagen meist ohne brandschutztechnischer Einbauten/ Komponenten und Wärmedämmung.

Leistungsumfang stichpunktartig: Wärmetechnische Anlagen Nahwärmewärmetauscher 300 kW 2 Stück Pufferspeicher 5 000 l 1 Stück Heizungsverteiler 3 Abgänge inkl. Pumpengruppe ca. 300 kw 1 Stück Heizungsverteiler 4 Abgänge inkl. Pumpengruppe ca. 1 100 kw 1 Stück Warmwasserbereitung ca. 200 kW 1 Stück Druckhaltung 3 Stück Rohrleitungen Stahl DN 15 bis DN 40 ca. 3 500m Rohrleitungen Stahl DN 50 bis DN 100 ca.3.300m Rohrleitungen Stahl DN 125 bis DN 150 ca. 800 m Niedertemperaturheizkörper 27 Stück Fußbodenheizungskreise ca. 95 Stück Fußbodenheizungsverteiler 19 Stück Heizkörper 69 Stück Torluftschleier 1 Stück Kältetechnische Anlagen Kältemaschine 700 kW (eine montiert eine als Vorhaltung) 1 Stück Kältemaschine 1 100 kW mit Doppelkondensator 2 Stück Hybrides Rückkühlwerk 1 000 kW 4 Stück Druckhaltung 6 Stück Wärmetauscher 400 kW 1 Stück Pumpengruppen bis DN 200 17 Stück Rohrleitungen Stahl DN 15 bis DN 40 ca.17 000 m Rohrleitungen Stahl DN 50 bis DN 100 ca. 9 000 m Rohrleitungen Stahl DN 125 bis DN 150 ca. 2 000 m Rohrleitungen Stahl DN 200 bis DN 250 ca. 1 300 m Rohrleitung Kupfer bis DN 32 ca. 3 300 m Umluftkühler bis 3 kW 16 St. Umluftkühler bis 6 kW 90 St. Klimaschrank 15 kW 5 St. Klimaschrank 27 kW 2 St. Klimaschrank 45-70 kW 19 St. Heiz- und Kühlsege ca. 1 250 St. Kühlbalken 2 kW 10 St. Studiolineger 157 St.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 046-104695
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

STEFM Wärme- und Kältetechnische Anlagen LV 24/2019

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
07/06/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 4
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
ETS GmbH
Keltenring 16
Oberhaching
82041
Deutschland
Telefon: +49 89549998230
E-Mail:
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail:
Fax: +49 8921762847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

1) Ein Nachprüfungsantrag zur Vergabekammer ist nach § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,vergangen sind;

2) Insbesondere § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1, Nr. 2 und 3 GWB sowie § 134 Abs. 2 GWB sind zu beachten;

3) Die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit des Vertragsschlusses nach § 135 GWB endet spätestens 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union, vgl. § 135 Abs. 2 Satz 2 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2019
Werbung