Werbung

Rahmenvertrag Stadtgebiet Rostock für Gebäudereinigung Vergabenummer SC-058-WT-2019

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH
Lange Str. 38
Rostock
18055
Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Vergabe
E-Mail:
NUTS-Code: DE803

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.WIRO.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://portal.evergabemv.de/E94166651
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Städtische Wohnungsgesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag Stadtgebiet Rostock für Gebäudereinigung Vergabenummer SC-058-WT-2019

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es handelt sich um Reinigungsdienstleistungen, welche in Leerwohnungen, als auch mal in bewohnten Wohnungen sowie in Treppenhäusern oder Kellern auszuführen sind.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: Los 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Rostock Los 1:

Für das KundenCenter Groß Klein und Wohn- und Eigentumsverwaltung

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es handelt sich um Reinigungsdienstleistungen, welche in Leerwohnungen, als auch mal in bewohnten Wohnungen sowie in Treppenhäusern oder Kellern auszuführen sind.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag wird zunächst für die Laufzeit von einem Jahr, vom 1.10.2019 bis zum 30.9.2020, geschlossen. Dieser Vertrag verlängert sich insgesamt 3 Mal um ein weiteres Jahr, wenn er nicht 3 Monate vor Ablauf der aktuellen Vertragslaufzeit von einer Partei gekündigt wird, so dass die Gesamtlaufzeit maximal 48 Monate beträgt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: Los 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Rostock Los 2:

Für das KundenCenter Evershagen, Lütten Klein, Gewerberaumbewirtschaftung, WIROtel und Sportstätten

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es handelt sich um Reinigungsdienstleistungen, welche in Leerwohnungen, als auch mal in bewohnten Wohnungen sowie in Treppenhäusern oder Kellern auszuführen sind.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag wird zunächst für die Laufzeit von einem Jahr, vom 1.10.2019 bis zum 30.9.2020, geschlossen. Dieser Vertrag verlängert sich insgesamt 3 Mal um ein weiteres Jahr, wenn er nicht 3 Monate vor Ablauf der aktuellen Vertragslaufzeit von einer Partei gekündigt wird, so dass die Gesamtlaufzeit maximal 48 Monate beträgt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: Los 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Rostock Los 3:

Für das KundenCenter Reutershagen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es handelt sich um Reinigungsdienstleistungen, welche in Leerwohnungen, als auch mal in bewohnten Wohnungen sowie in Treppenhäusern oder Kellern auszuführen sind.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag wird zunächst für die Laufzeit von einem Jahr, vom 1.10.2019 bis zum 30.9.2020, geschlossen. Dieser Vertrag verlängert sich insgesamt 3 Mal um ein weiteres Jahr, wenn er nicht 3 Monate vor Ablauf der aktuellen Vertragslaufzeit von einer Partei gekündigt wird, so dass die Gesamtlaufzeit maximal 48 Monate beträgt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
Los-Nr.: Los 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE803
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet Rostock Los 4:

Für das KundenCenter Stadtmitte und Dierkow/Toitenwinkel

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es handelt sich um Reinigungsdienstleistungen, welche in Leerwohnungen, als auch mal in bewohnten Wohnungen sowie in Treppenhäusern oder Kellern auszuführen sind.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/10/2019
Ende: 30/09/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Der Vertrag wird zunächst für die Laufzeit von einem Jahr, vom 1.10.2019 bis zum 30.9.2020, geschlossen. Dieser Vertrag verlängert sich insgesamt 3 Mal um ein weiteres Jahr, wenn er nicht 3 Monate vor Ablauf der aktuellen Vertragslaufzeit von einer Partei gekündigt wird, so dass die Gesamtlaufzeit maximal 48 Monate beträgt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Erklärung zur Eintragung im Berufs- bzw. Handelsregister, entsprechend Rechtsvorschriften des Landes, der Gemeinde oder Vertragsstaates des EWR-Abkommens (nicht älter als 12 Monate),

- Erklärung zur Mitgliedschaftin der Berufsgenossenschaft,

- Erklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach den §§ 123 und 124 GWB,

- Bietererklärung - Ergänzung des Angebotsschreibens (Verpflichtungserklärung des Bieters zur Einhaltung Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern (VgG M-V)).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Angaben zum Gesamtumsatz des Unternehmens für Leistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren,

- Erklärung, dass eine Betriebshaftpflichtversicherung mit einem Versicherungsschutz für Personen-/Sach- und Vermögensschäden in Höhe von mindestens 3 Mio. EUR abgeschlossen ist oder eine Erklärung zum Abschluss über die angegebene Höhe bei Zuschlagserteilung.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Erklärung über die Zahl der in den letzten 3 Jahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte,

- Referenzliste (mindestens eine Referenz), über bereits ausgeführte vergleichbare Leistungen bzw. laufende Vertragsverhältnisse in vergleichbarer Größenordnung des jeweils angebotenen Loses bzw. der Gesamtheit der angebotenen Lose (Auftragshöhe) während der letzten 3 Geschäftsjahre.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 09/07/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 07/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 09/07/2019
Ortszeit: 11:00
Ort:

Rostock

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Bieter und deren bevollmächtigte Vertreter

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

- als vorläufigen Nachweis der Eignung ist mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt "Eigenerklärung zur Eignung" vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der "Eigenerklärung zur Eignung" genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung indie deutsche Sprache beizufügen,

- die Vergabeunterlagen (einschl. des genannten Formulars "Eigenerklärung zur Eignung") stehen zum uneingeschränkten Download auf der Vergabeplattform https://portal.evergabemv.de/E94166651 zur Verfügung. Es werden keine Vergabeunterlagen in Papierform versendet,

- Bietergemeinschaften sind nach § 43 VgV zugelassen. Die Bietergemeinschaft hat mit ihrem Angebot eine Erklärung aller Mitglieder in Textform abzugeben,

-- in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt ist,

-- in der alle Mitglieder aufgeführt sind und der für die Durchführung des Vertrags bevollmächtigte Vertreter bezeichnet ist,

-- dass der bevollmächtigte Vertreter die Mitglieder gegenüber der Auftraggeberin rechtsverbindlich vertritt,

-- dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

Mit dem Angebot ist eine von allen Gemeinschaftsmitgliedern unterschriebene Erklärung abzugeben, dass die federführende Firma als bevollmächtigter Vertreter die im Verzeichnis aufgeführten Gemeinschaftsmitglieder gegenüber der Auftraggeberin vertritt und insbesondere berechtigt ist, mit Wirkung für jedes Mitglied ohne Einschränkung Zahlungen anzunehmen, sowie dass jedes Gemeinschaftsmitglied für die vertragsgemäße Ausführung der Leistung als Gesamtschuldner haftet.

Alle Mitglieder einer Bietergemeinschaft sind verpflichtet, die geforderten Erklärungen und Nachweise zu erbringen und einzureichen.

- die Vergabestelle behält sich vor, fehlende Nachweise und Erklärungen nachzufordern. Dies gilt auch für Unterauftragnehmer, wenn sich der Bieter zum Nachweis der Eignung des Unterauftragnehmers bedient,

- die Beantwortung rechtzeitig eingegangener Anfragen erfolgt bis zum 2.7.2019 über o. g Vergabeplattform (Link),

- die Angebotsabgabe ist für ein, mehrere oder alle Lose möglich.

Die Zuschlagserteilung wird zunächst auf 2 Lose je Bieter limitiert. Die Zuschlagserteilung erfolgt unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit (Angebotspreis) für die Auftraggeberin.

Bei Abgabe von mehreren Losen behält sich die Auftraggeberin die Auswahl der Lose der Zuschlagserteilungvor. Es erhält das Angebot den Zuschlag, das in der Kombination der Lose untereinander am wirtschaftlichgünstigsten für die Auftraggeberin ist.

Liegt ein Bieter bei mehreren Losen auf den ersten Rang, erhält ebenso das Los den Zuschlag, das sich in Kombination aller Lose als das wirtschaftlichste für die Auftraggeberin herausstellt.

Sollten für einzelne Lose nicht genügend bezuschlagungsfähige Angebote anderer Bieter vorliegen, behält sich die Vergabestelle vor, die Zuschlagserteilung auf bis zu 4 Lose je Bieter zu erweitern.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 3855885160
E-Mail:
Fax: +49 3855884855817

Internet-Adresse: http://www.regierung-mv.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Auftraggeberin weist darauf hin, dass ein Nachprüfungsantrag unzulässig ist, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber der Auftraggeberin nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 GWB bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Weitere Einzelheiten können § 160 GWB entnommen werden.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2019
Werbung