Werbung

KGS Bad Bevensen - Neubau einer Sporthalle

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Gebäudemanagement UelzenLüchow-Dannenberg
Herzogenplatz 2
Uelzen
29525
Deutschland
Kontaktstelle(n): Eckhardt Meier
Telefon: +49 581/8006611
E-Mail:
Fax: +49 581/80076611
NUTS-Code: DE93A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.gm-ueld.de

Adresse des Beschafferprofils: http://www.gm-ueld.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E84827419
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E84827419
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

KGS Bad Bevensen - Neubau einer Sporthalle

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71251000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistungen für den Neubau einer Sporthalle in den Leistungsphasen Ausführungsplanung, Ausschreibung und Vergabe, Bauausführung sowie Dokumentation auf Grundlage der HOAI LP 5-9 bzw. 5 + 6 als Generalplaner. Die Planung umfasst folgende Bereiche: §33 - 35 HOAI "Gebäude und Innenräume, §49 - 52 HOAI "Tragwerksplanung, §53 - 56 HOAI "Technische Ausrüstung für die Anlagegruppen 1-5" sowie die Sicherheits- und Gesundheitskoordination.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71245000
71246000
71247000
71248000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE93A
Hauptort der Ausführung:

KGS Bad Bevensen Kurze Bülten

29549 Bad Bevensen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Landkreis Uelzen plant den Neubau einer Sporthalle für die Kommunale Gesamtschule in Bad Bevensen. Die Planungsleistungen bis zur Leistungsphase 4 der HOAI sind erbracht, d. h. die Bauantragsunterlagen sind eingereicht. Ausgeschrieben sind jetzt die Leistungsphasen 5-9, d. h. die Ausführungsplanung, die Ausschreibung und Vergabe, die Baudurchführung sowie die Dokumentation. Die Vergabe soll in Form eines Generalplanervertrages erfolgen. Folgende Planungen sind zu erbringen: §33 - 35 HOAI "Gebäude und Innenräume, §49 - 52 HOAI" Tragwerksplanung, §53 - 56 HOAI "Technische Ausrüstung für die Anlagegruppen 1-5" sowie die Sicherheits- und Gesundheitskoordination.

Zeitplan: Ausführungsplanung = Aug - Sept. 2019 - Ausschreibung/ Vergabe = Okt - Nov 2019 - Durchführung der Maßnahme = Nov 2019 - Dez 2020

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 18
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Angaben in der EEE (Einheitliche Europäische Eignungserklärung) Nachweis der beruflichen Qualifikation der Architekten und Ingenieure (Statiker und Fachplaner für die einzelnen Anlagegruppen) nach HOAI Anlage 10, 14 und 15 (z.B. Abschlussurkunde, Eintragung in eine Ingenieurkammer) Firmenprofil unter Angabe von Inhaber, Rechtsform und Gründungsdaten des Büros und ggf. bestehender Tochtergesellschaften und Niederlassungen gem. § 43 (2) VgV Eigenerklärung, dass die in §§ 123 und 124 GWB genannten Ausschlussgründe nicht vorliegen sowie keiner der in § 123 und 124 GWB genannten Tatbestände gegeben ist Die Angaben und Nachweise zu seiner Fachkunde, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit hat der Bewerber entsprechend den nachfolgend unter Ziffer III.1.2 und III.1.3 genannten Kriterien zu erbringen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben in der EEE(Einheitliche Europäische Eignungserklärung) Bestätigung einer Haftpflichtversicherung, nicht älter als ein Jahr oder Deckungszusage für den Auftragsfall (Schreiben der Versicherung!).

Geforderte Mindeststandards: Berufshaftpflichtversicherung oder Deckungszusage für den Auftragsfall mit einer Deckung von mind. 2 000 000 EUR für Personenschäden und mind. 500 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden gem. § 45 (1) Nr. 3 und (4) Nr. 2 VgV

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angaben in der EEE(Einheitliche Europäische Eignungserklärung) Angabe von Referenzobjekten gem. Angebotsanfrage jeweils von allen Planern Angabe des Personals, das für Erbringung der Leistung eingesetzt werden soll und dessen Qualifikation.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Der Auftrag ist unter II.2.4) "Beschreibung der Beschaffung" angeführten Projektzeitenplan in Abstimmung mit dem Auftraggeber bzw. dessen Bevollmächtigten durchzuführen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/07/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 24/08/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 25/07/2019
Ortszeit: 12:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bei der Zusammenstellung der Unterlagen ist darauf zu achten, dass nur Erklärungen und Nachweise eingereicht werden, die für die Bewerbung notwendig sind. Zusätzliche Informationen, die nicht dem Nach weiser geforderten Angaben dienen, werden nicht berücksichtigt. Nachweise mit dem Zusatz "nicht älter als 6 Monate" dürfen an dem unter Ziffer IV.2.2) genannten Tag nicht älter als 6 Monate sein. Durch die Vergabestelle werden bis 6 Tage vor Abgabe der Teilnahmeanträge Fragen beantwortet. Fragen sind auf der genannten Internet-Seite im Fragen- und Antwortenforum einzustellen und werden auch nur dort beantwortet.

Fehlen Erklärungen oder Nachweise, werden die fehlenden Erklärungen oder Nachweise nachgefordert. Diese sind spätestens innerhalb von sechs Kalendertagen nach Aufforderung durch den Bewerber vorzulegen. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Aufforderung.

Werden geforderte/nachgeforderte Erklärungen oder Nachweise nicht innerhalb der Teilnahme- bzw. Nachforderungsfrist vorgelegt, wird die Bewerbung ausgeschlossen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 413115-1334
E-Mail:
Fax: +49 413115-2943

Internet-Adresse: http://www.mw.niedersachsen.de/startseite/themen/aufsicht_und_recht/vergabekammer/

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Rügefrist richtet sich nach dem Wortlaut des § 160 GWB.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2019
Werbung