Werbung

Geschäftsbesorgung, kaufmännische und technische Betriebsführung für den AZV Landwasser Referenznummer der Bekanntmachung: BF.2019

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Abwasserzweckverband Landwasser
Hintere Dorfstraße 15
Oderwitz
02791
Deutschland
Kontaktstelle(n): Gemeindeverwaltung Oderwitz Fr. BM Engel
Telefon: +49 358422230
E-Mail:
Fax: +49 3584222322
NUTS-Code: DED2D

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.azv-landwasser.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe.de/unterlagen/2096009/zustellweg-auswaehlen
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Firma Volkmar Amlang
Dresdner Straße 9
Priestewitz
01561
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Amlang
Telefon: +49 3524971481
E-Mail:
Fax: +49 3524971481
NUTS-Code: DED2E

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.azv-landwasser.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Abwasserbeseitigung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Geschäftsbesorgung, kaufmännische und technische Betriebsführung für den AZV Landwasser

Referenznummer der Bekanntmachung: BF.2019
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90400000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Geschäftsbesorgung, technische und kaufmännische Betriebsführung der Abwasseranlage; 10 500 Einwohner (1 Kläranlage 22 000 EGW, 16 Pumpwerke, 105 km Freispiegelkanalnetz, 1,8 km Druckleitung), Lieferung aller Roh-, Hilfs -und Betriebsstoffe und des Stromes, Entsorgung des Klärschlamms und aller Reststoffe, Fäkalentsorgung von 44 Kleinkläranlagen und 44 abflusslosen Sammelgruben, 24h- Rufbereitschaft, Ausführung von Reparaturen und Erneuerungen, Störungsbeseitigung, Dienstbetrieb der Geschäftsstelle incl. Kundensprechtage, Übernahme von 2

Beschäftigten in den Personalbestand des Bieters anlehnend an die Regelungen des BGB § 613a; Der Bewerber hat im Auftragsfall folgende Abkömmlichkeit bei Störfällen und zu deren Beseitigung zur örtlichen Verfügbarkeit am Auftragsort zu gewährleisten: Einsatz eines Saug- und Spülfahrzeuges und eines Notstromaggregates innerhalb von 90 Minuten, Einsatz von 2 Fachkräften des Bieters mit Einsatzfahrzeug innerhalb von 60 Minuten am Auftragsort.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 4 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, Aufträge unter Zusammenfassung der folgenden Lose oder Losgruppen zu vergeben:

Los 1 und Los 2

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technische Betriebsführung

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90400000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2D
Hauptort der Ausführung:

Oderwitz, DE

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Technische Betriebsführung der Abwasseranlage des AZV Landwasser 10 500 Einwohner (1 Kläranlage 22 000 EGW, 16 Pumpwerke, 105 km Freispiegelkanalnetz, 1,8 km Druckleitung), Lieferung aller Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und des Stromes, Entsorgung des Klärschlamms und aller Reststoffe, Fäkalentsorgung von 44 privaten Kleinkläranlagen und 44 abflusslosen Sammelgruben, 24h- Rufbereitschaft, Ausführung von Reparaturen, Störungsbeseitigung, Durchführung von Kundensprechtagen, Übernahme von 2 orts- sach- und fachkundigen Beschäftigten (1 Dipl. - Ing., 1 Facharbeiter), die mit der Betriebsführung der Abwasseranlage praxiserfahren sind in den Personalbestand des Bieters - anlehnend an die Regelungen des BGB § 613a; Der Bewerber hat im Auftragsfall folgende Abkömmlichkeit bei Störfällen und zu deren Beseitigung zur örtlichen Verfügbarkeit am Auftragsort zu gewährleisten: Einsatz eines Saug- und Spülfahrzeuges und eines Notstromaggregates innerhalb von 90 Minuten, Einsatz eines vollständig ausgerüsteten Einsatzfahrzeuges mit 2 orts-, sach- und fachkundigen Beschäftigten vom Bedienpersonal des Bieters innerhalb von 60 Minuten, Einsatz eines weiteren orts-, sach- und fachkundigen Beschäftigten des Bedienpersonals mit der Mindestqualifikation "Ver- und Entsorger" oder glw.vom Bieter innerhalb von 120 Minuten, Einsatz eines Dipl. -Ingenieurs mit der Qualifikation "Siedlungswasserwirtschaft" oder vergl. und von 2 weiteren Beschäftigten des Bieters mit Berufserfahrung in der technischen Betriebsführung von Abwasseranlagen innerhalb von 3 Stunden, Einsatz eines handlungs- und entscheidungsbefugten Mitgliedes der Geschäftsführung des Bieters innerhalb von 8 Stunden, Einsatz einer weiteren handlungsfähigen betrieblichen Einheit (Personal und Technik) des Bieters oder eines Nachunternehmers zur Ausführung von Tiefbauleistungen (z. B. Beheben eines Kanalrohreinbuchs) innerhalb von 6 Stunden und Einsatz einer handlungsfähigen betrieblichen Einheit (Personal und Technik) des Bieters oder eines Nachunternehmers zur Feststellung und Beseitigung von Störungen an der EMSR-Technik innerhalb von 4 Stunden. Der Bieter muss im gesamten Vertragszeitraum bedarfsgerecht einen Gewässerschutzbeauftragten und eine Fachkraft für Arbeitssicherheit gem. §§ 5-11 ASiG i. V. m. § 22 SGBVII sowie §§ 19 und 20 BGV A1 stellen können. Der Bieter muss im gesamten Vertragszeitraum bei Bedarf die Verfügbarkeit einer Elektro - Fachkraft mit Befähigung zur Prüfung Explos ionsschutz (DGUV Vorschrift 3 - Elektrische Anlagen und Betriebsmittel i. V. m. §§ 2(7) und 15 BetrSichV)

Während der Kernzeit von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Auftragsort gewährleisten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 3 400 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2029
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 7
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Falls mehr als 7 Bewerber die Eignung erfüllen, erfolgt die Auswahl durch Losentscheid.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Geschäftsbesorgung und kaufmännische Betriebsführung

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
79400000
79200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED2D
Hauptort der Ausführung:

Oderwitz, DE

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Geschäftsbesorgung und kaufmännische Betriebsführung für den AZV Landwasser (1 Kläranlage 22 000 EGW, ca. 105 km Kanalnetz, 16 Pumpwerke, ca. 10 500 Einwohner) Erstellen der Wirtschaftspläne und der Jahresabschlüsse, Vorbereiten und Begleiten aller technischen und kaufmännischen Prüfungen; Kassen- und Rechnungswesen, Buchführung und Anlagenbuchhaltung, kaufmännische Kalkulationen, Organisation der Aufgabenerfüllung des Zweckverbandes, Vorbereiten, Organisieren und Begleiten der Verbandsversammlungen und Verwaltungsratssitzungen mit Protokollführung, Fachliche und Management - Begleitung der technischen Betriebsführung und aller weiteren Leistungen, die der AZV beauftragt hat, Mitwirken bei kaufmännischer und technischer Planung und Organisation von Reparaturen und Erneuerungen, Fachliche Mitwirkung und Prüfung vorgeschlagener technischer Lösungen, personelle Besetzung der Geschäftsstelle, Durchführung von Kundensprechtagen, Planung und Begleitung weitergehender Abwasseruntersuchungen der gewerblichen Einleiter, Zusammenwirken mit Verwaltungs-, Rechtsaufsichts- und Fachbehörden des Freistaates

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 600 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2020
Ende: 31/12/2029
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 5
Höchstzahl: 7
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Falls mehr als 7 Bewerber die Eignung erfüllen, erfolgt die Auswahl durch Losentscheid.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Kontrolle der Leistungsausführung des technischen Betriebsführers

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
Angebote sind in Form von elektronischen Katalogen einzureichen oder müssen einen elektronischen Katalog enthalten
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gewerbeanmeldung/Ummeldungen; Auszug aus dem Handelsregister nicht älter als 3 Monate; Eigenerklärung des Bewerbers zur ordentlichen Zahlung von Steuern, Abgaben und Sozialbeiträgen; Eigenerklärung des Bewerbers, dass eine Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Deckung pro Schadensfall i. H. v. mindestens 1 000 000 EUR für Personen- und 1 000 000 EUR für Sachschäden sowie mindestens 500 000 EUR für Umweltschäden und 500 000 EUR für Vermögensschädenbesteht, Eigenerklärung über das Bestehen der Mitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft und regelmäßig geleistete Beitragszahlungen; Negativerklärung Konkurs/Insolvenzverfahren

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/07/2019
Ortszeit: 15:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 01/08/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen
Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 3419771402
E-Mail:
Fax: +49 3419771049

Internet-Adresse: www.ldl.sachsen.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/06/2019
Werbung