Werbung

HWSB re Elbdeich Lübars Deich-km 59,3 bis 60,6 Referenznummer der Bekanntmachung: 19/S/0159/GN

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft
Willi-Brundert-Str. 14
Halle (Saale)
06132
Deutschland
Kontaktstelle(n): – Vergabestelle Süd
E-Mail:
Fax: +49 345-5484351
NUTS-Code: DEE02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://lhw.sachsen-anhalt.de/

Adresse des Beschafferprofils: https://www.evergabe-online.de/awardingAuthorityDetails.html?id=945

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

HWSB re Elbdeich Lübars Deich-km 59,3 bis 60,6

Referenznummer der Bekanntmachung: 19/S/0159/GN
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45247230
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erdarbeiten, Spundwandarbeiten, Wegebau.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 2 979 217.13 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45112500
45112600
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEE0D
Hauptort der Ausführung:

Rechter Elbdeich km 59,3 bis 60,6 in Höhe der Ortschaft Neuermark-Lübars

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

An der Elbe rechtsseitig soll der Deich bei Lübars auf einer Länge von ca. 1 300 m instandgesetzt werden. Diese Leistung beinhaltet die Deicherhöhung und Verbreiterung, das Anlegen eines Deichverteidigungsweges als Berme, eines Kontrollweges und das Herstellen einer Dichtung. Auf einer Länge von ca. 1 100 m ist eine mineralische Oberflächendichtung vorgesehen. Diese wird durch eine Innendichtung als Spundwand auf einer Länge von rund 200 m ergänzt. Diese Maßnahme beinhaltet auch eine Optimierung der Deichtrasse auf einer Länge von 400 m und eine Begradigung der Deichtrasse auf 250 m. Im Abschnitt der Trassenoptimierung wird der Deich in das Deichhinterland verschoben.

Folgende Leistungen sollen dabei ausgeführt werden: Bodenaushub zum Abtrag Altdeich ca. 20 650 m³, Bodenabtrag zum Rückbau Altdeich ca. 32 660 m³, Bodenabtrag für das Anlegen von Sillgewässer ca. 6 015 m³, Bodeneinbau Deichkern und Bodenaustausch 38 360 m³, Mineralische Dichtung 14 490 m³, Bodeneinbau Schutzschicht für Dichtung 10 740 m³, Bodeneinbau Stützkörper 31 735 m³, Bodenaufbereitung von bindigen Boden 64 770 m³, Herstellung Spundwand 1.610 m2, Lieferung von Stützkörpermaterial (Sand, kiesig) 31 735 m³, Lieferung von Ton (mineralische Dichtung) 8 400 m³, Lieferung von Gemischtkörnigen Boden (Deichkern) 3 150 m³, Herstellung Einbau FSS 3 100 m³, Herstellung STS 0/32 3 260 m³, Herstellung Asphalttragschicht 1 040 t, Herstellung Asphaltdeckschicht 540 t, Herstellung Betonspurweg 1 360 m.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 063-145514
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 19/S/0159/GN
Bezeichnung des Auftrags:

HWSB re Elbdeich Lübars Deich-km 59,3 bis 60,6

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
07/06/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Cont-Trans Entsorgungs GmbH
Tangermünder Chaussee 3
Tangerhütte
39517
Deutschland
NUTS-Code: DEE0D
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 3 376 813.78 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 2 979 217.13 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Wichtiger Hinweis:

Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Ihren hierzu bestehenden Rechten erhalten Sie Informationen unter: https://lhw.sachsen-anhalt.de/datenschutzerklaerung

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
2. Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt des Landes Sachsen-Anhalt
Ernst-Kamieth-Straße 2
Halle/Saale
06112
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Fristen zur Einlegung von Rechtsbehelfen richten sich nach den Regelungen des § 134 Abs. 2 GWB. Der Versand der Information erfolgt, wie die gesamte Kommunikation im Vergabeverfahren, auf elektronischen Weg über die Vergabeplattform. Die Frist zur Einreichung beträgt daher 10 Kalendertage.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/06/2019
Werbung