Werbung

6815 Vergabe von Leistungen der Projektsteuerung für den "Ergänzenden Neubau am Kreishaus Gütersloh" Referenznummer der Bekanntmachung: 1.4-19-TP-6815

Werbung

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Dienstleistungen

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2019/S 082-195332)

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Kreis Gütersloh
Herzebrocker Str. 140
Gütersloh
33334
Deutschland
Telefon: +49 5241-851902
E-Mail:
Fax: +49 5241-851974
NUTS-Code: DEA42

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.kreis-guetersloh.de

Adresse des Beschafferprofils: https://www.kreis-guetersloh.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

6815 Vergabe von Leistungen der Projektsteuerung für den "Ergänzenden Neubau am Kreishaus Gütersloh"

Referenznummer der Bekanntmachung: 1.4-19-TP-6815
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71541000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für den ergänzenden Neubau am Kreishaus Gütersloh (ca. 9 000 m2 BGF) wird derzeit ein Architektenwettbewerb mit 21 Teilnehmern durchgeführt. Das Preisgericht tagt am 6.11.2019. Der Projektsteuerer soll mit der Vorprüfung und der Begleitung des Preisgerichtes in die Projektsteuerungeinsteigen. Die eingereichten Entwürfe der Preisträger sollen insbesondere auf Wirtschaftlichkeit und die angegebenen Kosten überprüft werden. Im folgenden Projektverlauf soll die Überprüfung und Begleitung der Planungsphase bis zur Ausführungsplanung erfolgen, sowie die Steuerung und weitere Begleitung der Durchführungsplanung (Bauausführung) bis zur abschließenden Bauabnahme.

Werbung

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/05/2019
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 082-195332

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: II.2.5)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Zuschlagskriterien
Anstatt:

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium - Name: Erfahrung, Auftreten und Stabilität des Projektteams/Gewichtung: 40

Qualitätskriterium - Name: Schlüssigkeit des vorgelegten Konzeptes/Gewichtung: 30

Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck/Gewichtung: 10

Kostenkriterium - Name: Honorar/Gewichtung: 20

muss es heißen:

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium - Name: Erfahrung, Auftreten und Stabilität des Projektteams/Gewichtung: 35

Qualitätskriterium - Name: Schlüssigkeit des vorgelegten Konzeptes/Gewichtung: 25

Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck/Gewichtung: 10

Kostenkriterium - Name: Honorar/Gewichtung: 30

Abschnitt Nummer: II.2.9)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Beschränkung der Zahl der Bewerber
Anstatt:

Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 4 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Bewerber haben die folgenden Mindesvoraussetzungen zu erfüllen:

- Haftpflichtversicherungsnachweis/Eigenerklärung über Anpassung bei nicht ausreichender Deckungssumme(mind. 3,0 Mio. EUR/Schadensfallfür Personenschäden, mind. 1,0 Mio. EUR/Schadensfall für Sach- und Vermögensschäden) - Nachweis derBerechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in bzw. der fachlichen Qualifikationals Ingenieur /Beratende/r Ingenieur/in (Bauwesen/Wirtschaft),

- Nachweis der Projektsteuerung bei einem Büro- undVerwaltungsgebäudes ab 2010 mit Kosten der KG300+400 in Höhe von min. 12 Mio. EUR netto,

- Nachweisder Einbindung in ein Vorprüfverfahren bei mind. 2 Architektenwettbewerben ab 2010,

- Erklärung über dieAnzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl.Führungskräfte), die im BereichProjektsteuerung tätig sind; Mindestvoraussetzung 15 Mitarbeiter (2019),

- Erklärung über die Anzahl der festangestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die in den Gewerken derTechnischen Ausrüstung HLSK und ELT tätig sind; Mindestvoraussetzung 3 Mitarbeiter (2019) - Erfahrungenmit nachhaltiger und ökologischer Bauweise; hierzu Nachweis von 1 Mitarbeiter, der gem. DGNB zertifiziertist. 2 Teilnehmer werden vom AG für die Teilnahme am Verhandlungsverfahren gesetzt. Es handelt sich dabeiumfolgende Teilnehmer:

1) Assmann GmbH, Dortmund;

2) Drees & Sommer, Stuttgart Aus allen Bewerbern, die die Mindestkriterien erfüllen, werden 2 weitere Teilnehmer am Verhandlungsverfahrenper Losverfahren ermittelt,sodass mit insgesamt 4 Teilnehmern das Verhandlungsverfahren eröffnet werden soll. Die 4 Teilnehmersollen im Verhandlungsverfahren anhand der vorliegenden Informationen zum Bauvorhabenein Konzept zurProjektsteuerung nach AHO ausarbeiten und dem AG vorgestellen. muss es heißen: Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern Bewerber haben die folgenden Mindestvoraussetzungen zu erfüllen:

- Haftpflichtversicherungsnachweis/Eigenerklärung über Anpassung bei nicht ausreichender Deckungssumme(mind. 3,0 Mio. EUR/Schadensfall für Personenschäden, mind. 1,0 Mio. EUR/Schadensfall für Sach- und Vermögensschäden),

- Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in bzw. der fachlichen Qualifikation als Ingenieur/Beratende/r Ingenieur/in (Bauwesen/Wirtschaft),

- Nachweis der Projektsteuerung bei einem Büro- und Verwaltungsgebäudes ab 2010 mit Kosten der KG 300+400 in Höhe von min. 12 Mio. EUR netto,

- Nachweis der Einbindung in ein Vorprüfverfahren bei mind. 2 Architektenwettbewerben ab 2010,

- Erklärung über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die im Bereich Projektsteuerung tätig sind; Mindestvoraussetzung 15 Mitarbeiter (2019),

- Erklärung über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die in den Gewerken der Technischen Ausrüstung HLSK und ELT tätig sind; Mindestvoraussetzung 3 Mitarbeiter (2019),

- Erfahrungen mit nachhaltiger und ökologischer Bauweise; hierzu Nachweis von 1 Mitarbeiter, der gem. DGNB zertifiziert ist. Aus allen Bewerbern, die die Mindestkriterien erfüllen, werden die Teilnehmer am Verhandlungsverfahren per Losverfahren ermittelt. Die Teilnehmer sollen im Verhandlungsverfahren anhand der vorliegenden Informationen zum Bauvorhaben ein Konzept zur Projektsteuerung nach AHO ausarbeiten und dem AG vorstellen.

muss es heißen:

Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern Bewerber haben die folgenden Mindestvoraussetzungen zu erfüllen:

- Haftpflichtversicherungsnachweis/Eigenerklärung über Anpassung bei nicht ausreichender Deckungssumme (mind. 3,0 Mio. EUR/Schadensfall für Personenschäden, mind. 1,0 Mio. EUR/Schadensfall für Sach- und Vermögensschäden),

- Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in bzw. der fachlichen Qualifikation als Ingenieur/Beratende/r Ingenieur/in (Bauwesen/Wirtschaft),

- Nachweis der Projektsteuerung bei einem Büro- und Verwaltungsgebäudes ab 2010 mit Kosten der KG 300+400 in Höhe von min. 12 Mio. EUR netto,

- Nachweis der Einbindung in ein Vorprüfverfahren bei mind. 2 Architektenwettbewerben ab 2010,

- Erklärung über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die im Bereich Projektsteuerung tätig sind; Mindestvoraussetzung 15 Mitarbeiter (2019),

- Nachweis über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die in den Gewerken der technischen Ausrüstung HLSK und ELT tätig sind; Mindestvoraussetzung 3 Mitarbeiter (2019). Alternativ kann der Nachweis dieser Fachkenntnis mit Beauftragung externer Berater durch den Auftragnehmer sichergestellt werden,

- Nachweis über 1 Mitarbeiter, der gem. DGNB ausgebildet wurde oder über 1 Maßnahme, die gem. DGNB zertifiziert wurde. Aus allen Bewerbern, die die Mindestkriterien erfüllen, werden die Teilnehmer am Verhandlungsverfahren per Losverfahren ermittelt. Die Teilnehmer sollen im Verhandlungsverfahren anhand der vorliegenden Informationen zum Bauvorhaben ein Konzept zur Projektsteuerung nach AHO ausarbeiten und dem AG vorstellen.

VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:
Werbung

Wähle einen Ort aus Nordrhein-Westfalen

Aachen
Ahaus
Ahlen
Aldenhoven
Alfter
Alpen
Alsdorf
Altena
Altenbeken
Altenberge
Anröchte
Arnsberg
Ascheberg
Attendorn
Augustdorf
Bad Berleburg
Bad Driburg
Bad Honnef
Bad Laasphe
Bad Lippspringe
Bad Oeynhausen
Bad Salzuflen
Bad Sassendorf
Bad Wünnenberg
Baesweiler
Balve
Barntrup
Beckum
Bedburg
Bedburg-Hau
Beelen
Bergheim
Bergisch Gladbach
Bergkamen
Bergneustadt
Beverungen
Bielefeld
Billerbeck
Blankenheim (Ahr)
Blomberg
Bocholt
Bochum
Bönen
Bonn
Borchen
Borgentreich
Borgholzhausen
Borken
Bornheim
Bottrop
Brakel
Breckerfeld
Brilon
Brüggen
Brühl
Bünde
Burbach
Büren
Burscheid
Castrop-Rauxel
Coesfeld
Dahlem
Datteln
Delbrück
Detmold
Dinslaken
Dörentrup-Bega
Dormagen
Dorsten
Dortmund
Drensteinfurt
Drolshagen
Duisburg
Duisburg
Dülmen
Düren
Düsseldorf
Eitorf
Elsdorf
Emmerich am Rhein
Emsdetten
Engelskirchen
Enger
Ennepetal
Ennigerloh
Ense
Erftstadt
Erkelenz
Erkrath
Erndtebrück
Erwitte
Eschweiler
Eslohe
Espelkamp
Essen
Essen-Steele
Euskirchen
Everswinkel
Extertal
Finnentrop
Frechen
Freudenberg
Fröndenberg
Geilenkirchen
Geldern
Gelsenkirchen
Gescher
Geseke
Gevelsberg
Gladbeck
Goch
Grefrath
Greven
Grevenbroich
Gronau
Gummersbach
Gütersloh
Haan
Hagen
Halle (Westf.)
Haltern am See
Halver
Hamm
Hamminkeln
Harsewinkel
Hattingen
Havixbeck
Heiden
Heiligenhaus
Heimbach
Heinsberg
Hellenthal
Hemer
Hennef
Herdecke
Herford
Herne
Herscheid
Herten
Herzebrock-Clarholz
Herzogenrath
Hiddenhausen
Hilchenbach
Hilden
Hille
Holzwickede
Hopsten
Horn-Bad Meinberg
Hörstel
Hövelhof
Höxter
Hückelhoven
Hückeswagen
Hüllhorst
Hünxe
Hürtgenwald
Hürth
Ibbenbüren
Inden
Iserlohn
Isselburg
Issum
Jüchen
Jülich
Kaarst
Kalkar
Kalletal
Kamen
Kamp-Lintfort
Kempen
Kerpen
Kevelaer
Kierspe
Kirchhundem
Kirchlengern
Kleve
Köln
Königswinter
Korschenbroich
Kranenburg
Krefeld
Kreuztal
Kürten
Laer
Lage
Langenberg
Langenfeld
Langerwehe
Legden
Leichlingen
Lemgo
Lengerich
Lennestadt
Leverkusen
Lichtenau
Lienen
Lindlar
Linnich
Lippetal
Lippstadt
Lohmar
Löhne
Lotte
Lübbecke
Lüdenscheid
Lüdinghausen
Lügde
Lünen
Marienheide
Marienmünster
Marl
Marsberg
Mechernich
Meckenheim
Meerbusch
Meinerzhagen
Menden (Sauerland)
Meschede
Mettingen
Mettmann
Minden
Moers
Möhnesee
Mönchengladbach
Monheim am Rhein
Monschau
Morsbach
Much
Mülheim an der Ruhr
Münster
Nachrodt-Wiblingwerde
Netphen
Nettersheim
Nettetal
Neuenkirchen
Neuenrade
Neukirchen-Vluyn
Neunkirchen
Neunkirchen-Seelscheid
Neuss
Nideggen
Niederkassel
Niederkrüchten
Niederzier
Nordkirchen
Nordwalde
Nörvenich
Nottuln
Nümbrecht
Oberhausen
Ochtrup
Odenthal
Oelde
Oer Erkenschwick
Oerlinghausen
Olfen
Olpe
Olpe/Biggesee
Olsberg
Ostbevern
Overath
Paderborn
Petershagen
Plettenberg
Porta Westfalica
Pulheim
Radevormwald
Raesfeld
Rahden
Ratingen
Recke
Recklinghausen
Rees
Reichshof
Reken
Remscheid
Rheda-Wiedenbrück
Rhede
Rheinbach
Rheinberg
Rheine
Rietberg
Rödinghausen
Roetgen
Rommerskirchen
Rosendahl
Rösrath
Ruppichteroth
Saerbeck
Salzkotten
Sankt Augustin
Schalksmühle
Schermbeck
Schieder-Schwalenberg
Schleiden
Schloß Holte-Stukenbrock
Schmallenberg
Schöppingen
Schwalmtal
Schwelm
Schwerte
Selfkant
Selm
Senden
Sendenhorst
Siegburg
Siegen
Simmerath
Soest
Solingen
Sonsbeck
Spenge
Sprockhövel
Sprockhövel-Haßlinghausen
Stadtlohn
Steinfurt
Steinheim
Stemwede
Stolberg
Straelen
Südlohn
Sundern
Swisttal
Tecklenburg
Telgte
Titz
Tönisvorst
Troisdorf
Übach-Palenberg
Uedem
Unna
Velbert
Velen
Verl
Versmold
Vettweiß
Viersen
Vlotho
Voerde
Vreden
Wachtberg
Wachtendonk
Wadersloh
Waldbröl
Waltrop
Warburg
Warendorf
Warstein
Wassenberg
Weeze
Wegberg
Weilerswist
Wenden
Werl
Wermelskirchen
Werne
Werther (Westf.)
Wesel
Wesseling
Westerkappeln
Westheim
Wetter (Ruhr)
Wettringen
Wickede (Ruhr)
Wiehl
Willebadessen
Willich
Wilnsdorf
Windeck
Winterberg
Wipperfürth
Witten
Wülfrath
Wuppertal
Würselen
Xanten
Zülpich