6815 Vergabe von Leistungen der Projektsteuerung für den "Ergänzenden Neubau am Kreishaus Gütersloh" Referenznummer der Bekanntmachung: 1.4-19-TP-6815

Werbung

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Dienstleistungen

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2019/S 082-195332)

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Kreis Gütersloh
Herzebrocker Str. 140
Gütersloh
33334
Deutschland
Telefon: +49 5241-851902
E-Mail:
Fax: +49 5241-851974
NUTS-Code: DEA42

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.kreis-guetersloh.de

Adresse des Beschafferprofils: https://www.kreis-guetersloh.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

6815 Vergabe von Leistungen der Projektsteuerung für den "Ergänzenden Neubau am Kreishaus Gütersloh"

Referenznummer der Bekanntmachung: 1.4-19-TP-6815
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71541000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Für den ergänzenden Neubau am Kreishaus Gütersloh (ca. 9 000 m2 BGF) wird derzeit ein Architektenwettbewerb mit 21 Teilnehmern durchgeführt. Das Preisgericht tagt am 6.11.2019. Der Projektsteuerer soll mit der Vorprüfung und der Begleitung des Preisgerichtes in die Projektsteuerungeinsteigen. Die eingereichten Entwürfe der Preisträger sollen insbesondere auf Wirtschaftlichkeit und die angegebenen Kosten überprüft werden. Im folgenden Projektverlauf soll die Überprüfung und Begleitung der Planungsphase bis zur Ausführungsplanung erfolgen, sowie die Steuerung und weitere Begleitung der Durchführungsplanung (Bauausführung) bis zur abschließenden Bauabnahme.

Werbung

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/05/2019
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 082-195332

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: II.2.5)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Zuschlagskriterien
Anstatt:

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium - Name: Erfahrung, Auftreten und Stabilität des Projektteams/Gewichtung: 40

Qualitätskriterium - Name: Schlüssigkeit des vorgelegten Konzeptes/Gewichtung: 30

Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck/Gewichtung: 10

Kostenkriterium - Name: Honorar/Gewichtung: 20

muss es heißen:

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium - Name: Erfahrung, Auftreten und Stabilität des Projektteams/Gewichtung: 35

Qualitätskriterium - Name: Schlüssigkeit des vorgelegten Konzeptes/Gewichtung: 25

Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck/Gewichtung: 10

Kostenkriterium - Name: Honorar/Gewichtung: 30

Abschnitt Nummer: II.2.9)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Beschränkung der Zahl der Bewerber
Anstatt:

Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 4 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Bewerber haben die folgenden Mindesvoraussetzungen zu erfüllen:

- Haftpflichtversicherungsnachweis/Eigenerklärung über Anpassung bei nicht ausreichender Deckungssumme(mind. 3,0 Mio. EUR/Schadensfallfür Personenschäden, mind. 1,0 Mio. EUR/Schadensfall für Sach- und Vermögensschäden) - Nachweis derBerechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in bzw. der fachlichen Qualifikationals Ingenieur /Beratende/r Ingenieur/in (Bauwesen/Wirtschaft),

- Nachweis der Projektsteuerung bei einem Büro- undVerwaltungsgebäudes ab 2010 mit Kosten der KG300+400 in Höhe von min. 12 Mio. EUR netto,

- Nachweisder Einbindung in ein Vorprüfverfahren bei mind. 2 Architektenwettbewerben ab 2010,

- Erklärung über dieAnzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl.Führungskräfte), die im BereichProjektsteuerung tätig sind; Mindestvoraussetzung 15 Mitarbeiter (2019),

- Erklärung über die Anzahl der festangestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die in den Gewerken derTechnischen Ausrüstung HLSK und ELT tätig sind; Mindestvoraussetzung 3 Mitarbeiter (2019) - Erfahrungenmit nachhaltiger und ökologischer Bauweise; hierzu Nachweis von 1 Mitarbeiter, der gem. DGNB zertifiziertist. 2 Teilnehmer werden vom AG für die Teilnahme am Verhandlungsverfahren gesetzt. Es handelt sich dabeiumfolgende Teilnehmer:

1) Assmann GmbH, Dortmund;

2) Drees & Sommer, Stuttgart Aus allen Bewerbern, die die Mindestkriterien erfüllen, werden 2 weitere Teilnehmer am Verhandlungsverfahrenper Losverfahren ermittelt,sodass mit insgesamt 4 Teilnehmern das Verhandlungsverfahren eröffnet werden soll. Die 4 Teilnehmersollen im Verhandlungsverfahren anhand der vorliegenden Informationen zum Bauvorhabenein Konzept zurProjektsteuerung nach AHO ausarbeiten und dem AG vorgestellen. muss es heißen: Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern Bewerber haben die folgenden Mindestvoraussetzungen zu erfüllen:

- Haftpflichtversicherungsnachweis/Eigenerklärung über Anpassung bei nicht ausreichender Deckungssumme(mind. 3,0 Mio. EUR/Schadensfall für Personenschäden, mind. 1,0 Mio. EUR/Schadensfall für Sach- und Vermögensschäden),

- Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in bzw. der fachlichen Qualifikation als Ingenieur/Beratende/r Ingenieur/in (Bauwesen/Wirtschaft),

- Nachweis der Projektsteuerung bei einem Büro- und Verwaltungsgebäudes ab 2010 mit Kosten der KG 300+400 in Höhe von min. 12 Mio. EUR netto,

- Nachweis der Einbindung in ein Vorprüfverfahren bei mind. 2 Architektenwettbewerben ab 2010,

- Erklärung über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die im Bereich Projektsteuerung tätig sind; Mindestvoraussetzung 15 Mitarbeiter (2019),

- Erklärung über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die in den Gewerken der Technischen Ausrüstung HLSK und ELT tätig sind; Mindestvoraussetzung 3 Mitarbeiter (2019),

- Erfahrungen mit nachhaltiger und ökologischer Bauweise; hierzu Nachweis von 1 Mitarbeiter, der gem. DGNB zertifiziert ist. Aus allen Bewerbern, die die Mindestkriterien erfüllen, werden die Teilnehmer am Verhandlungsverfahren per Losverfahren ermittelt. Die Teilnehmer sollen im Verhandlungsverfahren anhand der vorliegenden Informationen zum Bauvorhaben ein Konzept zur Projektsteuerung nach AHO ausarbeiten und dem AG vorstellen.

muss es heißen:

Geplante Mindestzahl: 3 Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern Bewerber haben die folgenden Mindestvoraussetzungen zu erfüllen:

- Haftpflichtversicherungsnachweis/Eigenerklärung über Anpassung bei nicht ausreichender Deckungssumme (mind. 3,0 Mio. EUR/Schadensfall für Personenschäden, mind. 1,0 Mio. EUR/Schadensfall für Sach- und Vermögensschäden),

- Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in bzw. der fachlichen Qualifikation als Ingenieur/Beratende/r Ingenieur/in (Bauwesen/Wirtschaft),

- Nachweis der Projektsteuerung bei einem Büro- und Verwaltungsgebäudes ab 2010 mit Kosten der KG 300+400 in Höhe von min. 12 Mio. EUR netto,

- Nachweis der Einbindung in ein Vorprüfverfahren bei mind. 2 Architektenwettbewerben ab 2010,

- Erklärung über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die im Bereich Projektsteuerung tätig sind; Mindestvoraussetzung 15 Mitarbeiter (2019),

- Nachweis über die Anzahl der fest angestellten Mitarbeiter des Bewerbers (unter Einbeziehung evtl. Führungskräfte), die in den Gewerken der technischen Ausrüstung HLSK und ELT tätig sind; Mindestvoraussetzung 3 Mitarbeiter (2019). Alternativ kann der Nachweis dieser Fachkenntnis mit Beauftragung externer Berater durch den Auftragnehmer sichergestellt werden,

- Nachweis über 1 Mitarbeiter, der gem. DGNB ausgebildet wurde oder über 1 Maßnahme, die gem. DGNB zertifiziert wurde. Aus allen Bewerbern, die die Mindestkriterien erfüllen, werden die Teilnehmer am Verhandlungsverfahren per Losverfahren ermittelt. Die Teilnehmer sollen im Verhandlungsverfahren anhand der vorliegenden Informationen zum Bauvorhaben ein Konzept zur Projektsteuerung nach AHO ausarbeiten und dem AG vorstellen.

VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:
Werbung